Wasserstoff

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Wasserstoff

Beitragvon Thorhammer » Mi 7. Mär 2018, 22:24

Hallo was Denkt ihr zum Wasserstoffantrieb, was passiert im Winter wenn Millonen Wassertstoff betriebene Fahrzeuge unterwegs sind vor allen in Städten, denn bei Kälte kühlt der Wasserdampf schnell ab und liegt dann in Form von Vereisungen auf der Fahrbahn. Oder in Heißen Sommermonaten würde die Luftfeuchtigkeit wahrscheinlich stark steigen. Ich weiß nicht ob das wirklich der richtige Antrieb ist. Wasserstoff ist aber immer noch besser als die derzeitigen Verbrenner. Wie Denkt ihr darüber.
Thorhammer
 
Beiträge: 7
Registriert: So 26. Feb 2017, 16:31

Anzeige

Re: Wasserstoff

Beitragvon flieger_flo » Mi 7. Mär 2018, 22:49

schau mal hier rein:
https://www.goingelectric.de/forum/allgemeine-themen/geht-der-trend-jetzt-doch-in-richtung-wasserstoff-t24626.html

Du kannst oben rechts auch nach Themen suchen, da wirst Du ganz oft fündig werden ;)
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 327
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 14:18

Re: Wasserstoff

Beitragvon paxxi » Do 8. Mär 2018, 00:39

Interresante Frage. Wurde so, glaube ich, noch nicht diskutiert.

Der Mirai hat einen Praxisverbrauch von etwa 1 kg H2 / 100 km. Macht 9 kg Wasser.
Aus einem Liter Benzin werden bei der Verbrennung ca. 1 kg Wasser freigesetzt. Quelle
Der Unterschied ist bei einem Durchschnittsverbrauch (2015) von 7,9 l (Benziner, Diesel kommen etwas besser weg) also vernachlässigbar.

Davon ab habe ich noch nie Abgas-vereiste Straßen gesehen und die Millonen von Wasserstoffautos sehe ich auch nicht kommen. :D
paxxi
 
Beiträge: 47
Registriert: Do 29. Jun 2017, 10:25

Re: Wasserstoff

Beitragvon AbRiNgOi » Do 8. Mär 2018, 10:51

Der unterschied ist aber, dass bei einem Verbrennungsfahrzeug (mit heißer Verbrennung) das Wasser in Form von Wasserdampf aus stößt und die Brennstoffzelle das Wasser flüssig mit 30Grad erzeugt. Da gibt es nun unterschiedliche Strategien wie damit umgegangen wird. Im Prinzip "pinkelt" ein Brennstoffzellen Fahrzeug genauso wie eine Klimaanlage, allerdings eben auch im Winter. (Obwohl: was passiert mit dem Wasser einer Klimaanlage wenn man zum trocknen des Inneraumes die Klimaanlage und die Heizung gleichzeitig im Winter einschaltet ? ... ? )

Irgendwo steht, dass dieses Wasser gesammelt wird und dann zu gegebener Zeit abgelassen wird. Aber wann?
Bild
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 84.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4218
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Wasserstoff

Beitragvon AbRiNgOi » Do 8. Mär 2018, 11:02

ahh!!

Wasser marsch! Drückt man im Inneren des Fahrzeugs auf den H2O-Knopf, entlüftet das System und aus einer Öffnung am Unterboden fließt pures Wasser.

Quelle: http://www.spiegel.de/fotostrecke/toyota-mirai-mit-brennstoffzelle-im-test-fotostrecke-131245-11.html

Da stellt man sich am Abend mal kurz beim Nachbarn vor die Einfahrt ... 8-)

oder hier:
Einziges Abfallprodukt, wenn Wasserstoff und Luftsauerstoff miteinander reagieren, ist Wasser – eben jene rund sieben Liter, die der Mirai pro 100 km über eine auspuffartige Öffnung am hinteren Unterboden ausstößt. Das tut er entweder selbstständig und allmählich oder auf Kommando des Fahrers per Tastendruck

Quelle: https://www.noz.de/deutschland-welt/kfz-welt/artikel/631244/der-toyota-mirai-fahrt-mit-wasserstoff

und noch zum Doing:

Toyota Mirai – Ein paar neue Tasten gibt es auch: Wer auf die H20-Taste drückt...

2018-03-08_11h11_33.png

Toyota Mirai – ...lässt den Mirai „pinkeln“. Dann wird das „Abfallprodukt“ Wasser aus den Rohren gepustet, damit die Garage trocken bleibt

Quelle: https://www.ace.de/ace-lenkrad/test-und-technik/toyota-mirai-die-blaue-zukunft-2012.html
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Do 8. Mär 2018, 11:13, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 84.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4218
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Wasserstoff

Beitragvon HubertB » Do 8. Mär 2018, 11:12

Ich bin schon hinter einem Mirai hergefahren. Der hat konstant Wasser ausgepinkelt. Wenn das 10-20 Fahrzeuge bei unter 0 Grad machen hast Du Glatteis auf der Fahrbahn.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2716
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Wasserstoff

Beitragvon Alex1 » Do 8. Mär 2018, 14:19

AbRiNgOi hat geschrieben:
(Obwohl: was passiert mit dem Wasser einer Klimaanlage wenn man zum trocknen des Inneraumes die Klimaanlage und die Heizung gleichzeitig im Winter einschaltet ? ... ? )
Die haben alle einen irgendwie geregelten frostfreien Wasserablauf. Ist auch so bei Raumluft-Wärmetauschern.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11282
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wasserstoff

Beitragvon Alex1 » Do 8. Mär 2018, 14:26

Lasst nur ja nicht den motion diesen Fred lesen! Der spammt uns wieder voll mit all den tollen Gasfahrzeug-Jubelarien :roll:

Im Ernst, H2 ist für die Masse unbrauchbar, da er über die Hälfte der Energie verschleudert, wenn er wirklich regenerativ hergestellt wird (Windgas).

Aktuell wird er aus Kohlenwasserstoffen reformiert, was ihn wieder zu einem fossilen, also abzulehnenden Treibstoff macht.

Interessant ist er in Nischenanwendungen, wenn extreme Anforderungen an das Gewicht gestellt werden, z.B. in Luft- und Raumfahrt.

Der Mirai bräuchte unter null Grad einen Salzstreutank oder einen Streusalztank. Am besten gleich dem Abwasser Salz zufügen, dann kann er was für die Verkehrssicherheit tun und als Streuwagen dienen :D :lol: :hurra:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11282
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Wasserstoff

Beitragvon cpeter » Do 8. Mär 2018, 14:43

Zum Thema Glatteis ausgelöst durch Busse mit Brennstoffzellen-Antrieb habe ich eine Berechnung auf Seite 33 des folgenden Dokuments gefunden:

https://books.google.at/books?id=tIOeBQAAQBAJ&pg=PR16&lpg=PR16&dq=brennstoffzelle+glatteis&source=bl&ots=5X3CUTRIkn&sig=OGq5DK2KIrfdvQRO6so2QMa4Id4&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjJv4DB6NzZAhUBPRQKHfSIDJcQ6AEwAHoECAYQAQ#v=onepage&q=brennstoffzelle%20glatteis&f=true
EAC9811C-B9E2-420A-BD9F-0F51014594C9.jpeg


Zusammenfassung: bei einem einelnen Bus während der Fahrt kein Problem, in der Haltestelle könnte bei längeren Aufenthalten ein Problem entstehen. (Vergleich mit einem Dieselbus mit 15 l / 100 km Verbrauch.)

Was die Überlegungen dieses Dokuments allerdings nicht adressieren ist der Effekt, wenn alle Fahrzeuge auf H2 umgestellt wären. Mit entsprechender Fahrzeugdichte könnte sich aus meiner Sicht der minimale Wasser-/Eisfilm akkumulieren, zumindest dort, wo er nicht durch nachfolgende Fahrzeuge vom Reifen weggerieben wird (also z.B. in der Fahrbahnmitte?).

Ich habe einmal einen Winterfahrbericht gesehen (ich finde das Video dazu allerdings nicht im Netz) bei dem zwei Brennstoffzellen-PKWs hintereinander gefahren sind. Bei starker Beschleunigung des vorausfahrenden H2 Fahrzeugs in winterlichen Temperaturen war das dahinterliegende Fahrzeug einem Kondensnebel ausgesetzt. Dieser Bericht ist allerdings schon einige Jahre her. Ich gehe davon aus, dass solche Effekte bei den aktuellen H2 Fahrzeugen nicht mehr auftreten - die werden ja auch bei Minusgraden getestet.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1587
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Wasserstoff

Beitragvon caber » So 1. Apr 2018, 09:21

Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 31. März 2018:
Die Brennstoffzelle ist ein Milliardengrab für Autohersteller.
Dieser Meinung schließe ich mich an.

http://www.sueddeutsche.de/auto/alterna ... -1.3922234
Benutzeravatar
caber
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 17:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mkniehl, Up-Up-Baby und 8 Gäste