Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Rudi L » Mi 2. Aug 2017, 13:49

Letztendlich taugt auch der Abgasskandal dazu das Elektroauto voranzubringen.

Die künftigen Grenzwerte sind ohne Elektrifizierung nur mit einem reinen Verbrenner nicht einzuhalten, da sind sich die Experten einig. Schummeln wird aber nicht mehr gehen!

Vermutlich läuft der Weg über Hybride.

Ich habe mich auch schon oft gefragt warum Audi z.B. keinen Wagen wie den Model S baut, nur um zu zeigen, daß sie es auch können. Selbst wenn diese Baureihe Verluste einbringt, das ist nichts neues, passiert mit anderen Baureihen auch. Man könnte sich das leisten, schon alleine wegen dem Anspruch technologisch Vorreiter zu sein.

Nun kommt der e-Tron, ich bin gespannt. Von den reinen Daten her steht er gegenüber dem Tesla Model S heute schon zurück. Daher werden die noch nachlegen müssen.
Rudi L
 
Beiträge: 1173
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Anzeige

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon chef » Mi 2. Aug 2017, 14:47

Rudi L hat geschrieben:
...

Nun kommt der e-Tron, ich bin gespannt. Von den reinen Daten her steht er gegenüber dem Tesla Model S heute schon zurück. Daher werden die noch nachlegen müssen.


Und ich bin mir fast sicher, dass darüber hinaus beim Model S die "Evolution" nicht stehen bleiben wird ... ;)
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / Model 3 und I-Pace reserviert ...
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Lindum Thalia » Mi 2. Aug 2017, 16:54

Weil etron in Frankreich Kothaufen heißt , genau sowas ist es auch.
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Wiese » Mi 2. Aug 2017, 21:31

Ich hab auch schon oft überlegt, warum kein deutscher Autohersteller sowas wie nen Tesla baut. Bei Qualität und Spaltmaßen sind unsere Autobauer Tesla mir Sicherheit überlegen.
Ich könnte mir folgende Gründe vorstellen:
Erstens wäre für jeden deutschen Autoproduzenten ein Elektroauto wie das Modell S oder X ein Konkutenzfahrzeug zu bereits bestehenden Fahrzeugen aus eigenem Haus. Deshalb, da bin ich ganz sicher, baut BMW auch nur den kleinen i3.
Zweitens gibt es bei uns keine ordentliche Lade-Infrastruktur, und sowas wie Tesla aufzuziehen ist viel zu teuer nur um zu zeigen, dass man es kann. Das Geschäft läuft doch mit den Verennern hervorragend.
Ich glaube auch, dass sich kein deutscher Premium-Hersteller vorstellen kann ein Auto zu bauen, das zwar 700 PS hat, diese Leistung aber nur einige Sekunden tatsächlich abgeben kann. Mit einem 7er, einem Porsche oder einer S-Klasse muss man konstant 250 fahren können, auch wenn das keiner braucht. Das ist mit dem einfachen Asyncronmotor des Tesla aber nicht möglich. Dafür braucht man einen gut gekühlten und teuren Syncronmotor. BMW hat da einen wirklich guten Motor im i3, aber der ist teuer und relativ schwer.
Tesla hat meiner Meinung nach die perfekte Lösung mit ihren Asyncronmotoren gefunden. Sie sind extrem überlastbar, was mit einem Syncronmotor mit Permanerntmagneten nicht geht, und sie sind im Vehältnis zur maximal möglichen kurzzeitigen Leistung leicht und billig.
Dann der Akku, noch ein Teil, und auch das teuerste Einzelteil eines E-Autos, das man neben dem E-Motor nicht selbst herstellen kann. Auch BMW baut den E-Motor des i3 nicht selbst, den Akku natürlich auch nicht.
Bisher war der Motor das Herzstück des Autos. Er kommt aus eigener Produktion und garantiert gute Gewinne. Darauf will man nicht verzichten.
Die Anstrengungen, die Musk hinter sich hat, wird sich kein deutscher Autobauer antun. Warum auch, es läuft doch super.
Wie Andere hier schon gesagt haben, wäre es bei uns für einen einzelnen Unternehmer unmöglich ein solches Großprojekt zu stemmen.
Dass es möglich ist zu vernünftigen Preisen E-Autos zu bauen zeigt doch gerade Sono Motors. Wenn ein Start-up sowas kann, könnten die Großen das auch, wenn sie nur wollten. Aber die haben einen Wasserkopf, der 50% der Produktionskosten schluckt - mindestens.

Es ist aus der Sicht der etablierten Hersteller nicht notwendig ein großes Fass aufzumachen. Sie verdienen alle gut und haben alles in der Schublade, was sie in 5 oder 10 Jahren brauchen. Es ist auch relativ sicher, dass die deutschen E-Autos aus chinesischen Fabriken kommen werden. Dort baut man zunächst für den chinesischen Markt, und wenn das läuft gehts nach Europa. Zumindest Akkus, Achsen und Motoren werden dort produziert, und in Deutschland in die Karosserie reingeschraubt.
Wiese
 
Beiträge: 222
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Apollo » Mi 2. Aug 2017, 21:43

Dachakku hat geschrieben:
Apollo hat geschrieben:
....Da hat man wohl qualitativen Müll für viel Geld verkauft der einem Premiumsegment eigentlich nicht würdig ist. Würde ein deutscher Hersteller wohl nicht so machen.


Und GENAU das ist der springende Punkt. Diese irrige Annahme ist in der Psyche des deutschen Verbrauchers fest verankert.

Fing an vor 20 Jahren mit den preiswerten japanischen PKW. Störungsfrei und preiswert - ZU preiswert, kann nix sein sagte sich der Verbraucher ...

Gemeint ist mit Premium nicht nur Zuverlässigkeit, sondern das ganze Drumherum. Das ein preisgünstiges Fahrzeug auch lange oder länger halten kann habe ich auch nicht angezweifelt.
Es geht hier um offensichtliche Qualitätsprobleme und wenn selbst ein Tesla-Fan Lüning sagt, der Unterschied zwischen seinem ersten Tesla und seinem zweiten Tesla, ist wie ein anderes Auto, dann scheint da auch etwas dran zu sein. :roll:
ÖPNV Monatsabo, seit 02/2011 // alter rostiger Drahtesel aus den 70ern, seit ca. 08/1997 // Tesla M3, 3 Stück reserviert, werden aber noch storniert.
Apollo
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 16:05

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Poolcrack » Mi 2. Aug 2017, 21:43

Wiese hat geschrieben:
Dann der Akku, noch ein Teil, und auch das teuerste Einzelteil eines E-Autos, das man neben dem E-Motor nicht selbst herstellen kann. Auch BMW baut den E-Motor des i3 nicht selbst, den Akku natürlich auch nicht.

Da liegst Du doppelt falsch. BMW hat den Motor selbst entwickelt und baut diesen in Landshut. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_i3#El ... leistungen
Auch der Akku wird von BMW selbst gebaut. Nur die Zellen kommen von Samsung SDI.

Das kann man auch in den Produktionsvideos auf youtube anschauen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 2. Aug 2017, 21:55

Wenn andere Hersteller eine neuen Kleinwagen bauen kalkulieren sie auch nicht jeden Blödsinn mit in den Preis. Ob sich das Auto verkauft oder zum Ladenhüter wird weiß niemand vorher. E-Autos mit 250km+ Schnelladung zu einem vernünftigen Preis würden sich imho auch verkaufen.
Aber Kleinwagen zum Preis eines dreijährigen Porsche Panamera sind nicht so gefragt, solange es keine Fahrverbote gibt.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 820
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon eMarkus » Sa 5. Aug 2017, 21:49

Apollo hat geschrieben:
Musk schmeist seine Testfahrzeuge gleich an Kunden raus, auch wenn's erst mal nur Mitarbeiter sind und wenn halt schlechte Quali rauskommt ist das egal. Selbst Herr Lüning meinte ja, das zwischen seinem ersten und seinem zweiten Tesla MS Welten liegen. Da hat man wohl qualitativen Müll für viel Geld verkauft der einem Premiumsegment eigentlich nicht würdig ist. Würde ein deutscher Hersteller wohl nicht so machen.


Ich stimme zu dass das Vorgehen hier in Kalifornien lange nicht so konservativ ist. Allerdings hört sich der Beitrag oben so an als ob das zum Nachteil des Kunden ist, wobei das Gegenteil der Fall ist. Ich fahre Dez 2014 Zulassung (Produktion wahrscheinlich Okt 2014, weiss aber nicht mehr wo ich das nachschauen kann), weiss also wovon ich rede. Konservative Hersteller würden bei kaputten Teilen einfach das Teil gleichwertig ersetzen. Das macht Tesla nicht so - man bekommt immer die neueste Variante des passenden Teiles - also ein kostenloses Upgrade was hammerhat ist, hab ich noch nie wo so gesehen.
Ich glaube sogar dass mein Wagen seit dem Austausch der Drive Unit im Juni noch mehr Leistung wie vorher hat. Leider weiß ich nicht wie das beweisen, sonst hätte ich das Geschenk des Himmels bzw Musk schon lange hier berichtet.
eMarkus
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Wiese » So 6. Aug 2017, 21:00

Poolcrack hat geschrieben:
Wiese hat geschrieben:
Dann der Akku, noch ein Teil, und auch das teuerste Einzelteil eines E-Autos, das man neben dem E-Motor nicht selbst herstellen kann. Auch BMW baut den E-Motor des i3 nicht selbst, den Akku natürlich auch nicht.

Da liegst Du doppelt falsch. BMW hat den Motor selbst entwickelt und baut diesen in Landshut. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_i3#El ... leistungen
Auch der Akku wird von BMW selbst gebaut. Nur die Zellen kommen von Samsung SDI.

Das kann man auch in den Produktionsvideos auf youtube anschauen.


Seltsam, ich hab mal irgendwo gelesen, dass eine Firma in England den Motor entwickelt hat.
Dass BMW die Zellen von Samsung in ein Gehäuse einbaut ist klar, sie sind aber vom Lieferanten abhängig. Bei den Stückzahlen ist das noch nicht so wichtig, könnte aber mal ein Problem werden.
Wiese
 
Beiträge: 222
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: Warum ist Tesla nicht in Deutschland entstanden ?

Beitragvon Poolcrack » So 6. Aug 2017, 21:15

Deswegen hat BMW einen langfristigen Liefervertrag mit Samsung SDI, wenn ich es mich nicht täuscht, von 15 Jahren. 2014 wurde da ein "Milliardendeal" vereinbart, siehe: http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 01464.html . Letztendlich kann jedes nicht selbst produzierte Teil zum Produktionsstillstand führen, das ist eine Binsenweisheit.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1994
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: danieldownload, gizi, Spaßbremse, STEN und 9 Gäste