Vox Autosendung vom 25.03.2018

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon Spüli » Mo 26. Mär 2018, 11:43

gd926 hat geschrieben:
Wenn dich die Energieversorger nicht abschalten.
Das machen die aus der Ferne wenn zuviel Energie erzeugt wird.

Aber nicht bei den üblichen PV-Anlagen. Denn einen RundSteuerEmpfänger (RSE) dürfte kaum jemand installiert haben. ;)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon Alex1 » Mo 26. Mär 2018, 12:15

gd926 hat geschrieben:
Wenn dich die Energieversorger nicht abschalten.
Das machen die aus der Ferne wenn zuviel Energie erzeugt wird.
Ein Kraftwerk läßt sich halt nicht so leicht aus- und einschalten.
Solaranlagen werden m.W. nicht abgeschaltet, das geht wohl nicht so einfach. Bei Wind geht das schnell. Es ist immer ein sehr trauriger Anblick, wenn bei ordentlich Wind die Windräder still stehen, weil die Kohledreckschleudern wieder nicht runtergeregelt werden können :grrr:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10584
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon wasserkocher » Mo 26. Mär 2018, 18:45

Doch, Alex. Auch PV-Anlagen werden mittlerweile abgeschaltet, wenn das Stromangebot zu groß ist.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 942
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon mweisEl » Mo 26. Mär 2018, 19:14

wasserkocher hat geschrieben:
Auch PV-Anlagen werden mittlerweile abgeschaltet, wenn das Stromangebot zu groß ist.

Sagen wir: wenn die Einspeisegarantie des Braunkohlestroms gefährdet würde.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1969
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon Horse » Mo 26. Mär 2018, 19:30

Vielleicht wär's ne Idee, statt es bei der Diskussion nur hier zu belassen, die Sendungsmacher, -redaktion usw. anzuschreiben - freundlich, höflich, sachlich und verbindlich - um sie fürs Thema E-Auto zu interessieren statt dagegen aufzubringen. Als Einstieg vielleicht sogar erstmal positiv zur Kenntnis nehmen, dass sie zumindest sich mit dem Thema befassten und es behandelten... und ggf. Nachhilfe-Infos anbieten...
Horse
 
Beiträge: 367
Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon Alex1 » Mo 26. Mär 2018, 19:55

Sehr gute Idee!
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10584
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon Wäller » Mo 26. Mär 2018, 20:21

Horse hat geschrieben:
Vielleicht wär's ne Idee, statt es bei der Diskussion nur hier zu belassen, die Sendungsmacher, -redaktion usw. anzuschreiben - freundlich, höflich, sachlich und verbindlich - um sie fürs Thema E-Auto zu interessieren statt dagegen aufzubringen.

Ich denke nicht, dass die das auch nur ansatzweise interessiert.
Die machen solche tendenziösen Berichte nicht, weil die zu doof sind, um sich richtig damit zu beschäftigen, sondern weil die davon ausgehen, dass genau diese Art Berichterstattung bei der werberelevanten Zuschauergruppe besser ankommt.
Qualität und Sachwissen ist da eher hinderlich.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 234
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 14:50
Wohnort: Westerwald

Re: Vox Autosendung vom 25.03.2018

Beitragvon Horse » Mo 26. Mär 2018, 23:16

Horse hat geschrieben:
Vielleicht wär's ne Idee, statt es bei der Diskussion nur hier zu belassen, die Sendungsmacher, -redaktion usw. anzuschreiben - freundlich, höflich, sachlich und verbindlich - um sie fürs Thema E-Auto zu interessieren statt dagegen aufzubringen.
Wäller hat geschrieben:
Ich denke nicht, dass die das auch nur ansatzweise interessiert.
Die machen solche tendenziösen Berichte nicht, weil die zu doof sind, um sich richtig damit zu beschäftigen, sondern weil die davon ausgehen, dass genau diese Art Berichterstattung bei der werberelevanten Zuschauergruppe besser ankommt.
Qualität und Sachwissen ist da eher hinderlich.

Genau das ist vielleicht der springende Punkt - wie sollen sie auch von was anderem ausgehen, solange überhaupt keine klaren Gegenstimmen kommen?

Deshalb könnte nicht schaden, wenn sie mal von allen Seiten verschiedenste höfliche, aber deutliche Rückmeldungen erhalten. Das wäre nicht zu unterschätzen und kann durchaus Gewicht und Beachtung bekommen. Könnte mir vorstellen, dass das dann hochgerechnet wird, für wieviele Zuschauer, die sich nicht melden, so eine Rückmeldung steht.

Schließlich wollen sie bestimmt keine Zuschauer vergrellen und verlieren - deshalb sollte man ihnen zeigen, dass es durchaus eine beachtliche Zuschauerzahl gibt, die es anders sieht und nicht damit einverstanden ist, wie es in der Sendung dargestellt wird.
Horse
 
Beiträge: 367
Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tolu und 3 Gäste