Verzicht auf E-Kennzeichen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Buschmann » Fr 23. Mär 2018, 16:35

BurkhardRenk hat geschrieben:
Lokverführer hat geschrieben:
Wäller hat geschrieben:
Das sind halt die Vorteile vom Leben auf dem Lande (am A... der Welt). Bei uns fährt man ohne Termin auf die Zulassungsstelle und muss schlimmstenfalls mal 15min warten.
D


Das ist in der Großstadt Regensburg genauso. Kann mir das kaum vorstellen, dass man für solche Vorgänge zwingend Termine vereinbaren muss (optional als Serviceangebot schon) und darauf mehrere Wochen warten muss.


Dann habt Ihr keine grüne Verkehrsdezernentin, die solange Stellen streicht bis man für einen Zulassungstermin, der zwingend im Internet gebucht werden muss, mehrere Wochen warten muss - und erklärt Fahrräder könne man sofort benutzen, und Busse auch, also gäbe es kein Problem...


Hier ist das keine reine Zulassungsstelle. Das Bürgerbüro macht die KFZ-Zulassungen hier mit. Wenn da Stellen von irgend jemanden gestrichen werden, hat das Auswirkungen auf alle Leistungen der Verwaltung (Ausweise, Fundbüro, Einwohnermeldeamt etc.). Bei einer Kleinstadt mit 15tsd Einwohnern sind das wohl nur wenige KFZ-Zulassungen pro Tag. Da hat man mehr mit anderen Dingen zu tun.
Buschmann
 
Beiträge: 270
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Anzeige

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Bugs Bunny » Sa 24. Mär 2018, 13:00

Da hier mitlerweile ziemlich vom Thema abgekommen wurde, hier mal wieder ein Beitag zum Thema.
Ich kenne Leute die wollen einfach nicht das man das Auto gleich als E-Auto erkennt (warum weiß ich auch nicht), dann gibt es einige die es nicht wissen das es ein E-Kennzeichen gibt und dann gibt es auch Autohäuser die es einfach vergessen ein E-Kennzeichen dran zu machen obwohl es so bestellt war. Ist einem Freund von mir passiert und der Verkäufer hat sich auch sofort darür entschuldigt und die ummeldung bezahlt. Da ist jemandem einfach ein Fehler passiert. Schade ist natürlich wenn man gar nicht vom Autohaus über diese Option informiert wird.
Ich selber würde auch das E-Kennzeichen benutzen (hab leider (noch) kein E-Auto), es bringt viele Vorteile und (für mich) keine Nachteile.
Bugs Bunny
 
Beiträge: 56
Registriert: So 18. Mär 2018, 21:50

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Tobi42 » Sa 24. Mär 2018, 18:04

Ebenfalls zum Thema:

Wenn ich richtig informiert bin, dürfen auf einem Kennzeichen maximal acht Buchstaben/Zahlen sein.

Jemand, der nun schon seit vielen Jahren ein Wunschkennzeichen mit 8 Zeichen hat, vielleicht mit Initialen und Geburtstag oder ähnlichem, der wird vielleicht lieber auf das "E" verzichten als auf sein geliebtes Wunschkennzeichen, zumindest so lange er keine deutlichen Nachteile darin sieht, kein "E" zu haben.
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018
Benutzeravatar
Tobi42
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:07

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Schwani » Sa 24. Mär 2018, 18:32

Ja - das ist bestimmt auch ein Grund.

Wir hatten immer bei allen Fahrzeugen eine bestimmte Zeichenfolge - immer mit der gleichen Zahl - nur die mittleren Buchstaben waren verschieden. Das geht jetzt leider beim E nicht mehr, da eine Stelle fehlt.

Trotzdem nehme ich das E, um bei anderen ein Nachdenken anzuregen. Das E fällt schon auf - viele Fahrzeugtypen dagegen nicht mehr!

Zum OT:
Bei unserer Zulassungstelle gibts schon Aufregung, wenn die Wartezeit länger als eine Stunde ist... :D
Termine gibts generell nicht - nur Nümmerchen ziehen.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17, e-load up! 02/18, Kona bestellt - Sangl Nr. 20 - Abholung +- Ende November :D
Schwani
 
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Majaleia » Sa 24. Mär 2018, 19:11

Bei uns in Hamburg macht man online eine Termin und wenn man Glück hat, bekommt man innerhalb einer Woche seinen Wunschtermin. Trotzdem muss man vor Ort dann meistens etwas länger warten, warum auch immer. Und: Es ist eher Männersache, Frauen sieht man da kaum. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 779
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Plan B » Sa 24. Mär 2018, 19:54

Tobi42 hat geschrieben:
Ebenfalls zum Thema:

Wenn ich richtig informiert bin, dürfen auf einem Kennzeichen maximal acht Buchstaben/Zahlen sein.

Jemand, der nun schon seit vielen Jahren ein Wunschkennzeichen mit 8 Zeichen hat, vielleicht mit Initialen und Geburtstag oder ähnlichem, der wird vielleicht lieber auf das "E" verzichten als auf sein geliebtes Wunschkennzeichen, zumindest so lange er keine deutlichen Nachteile darin sieht, kein "E" zu haben.


Genau so ist es bei mir. Was habe ich für Vorteile? Da ich seit 2014 elektrisch unterwegs bin und ich mein Wunschkennzeichen mit (leider) 8 Stellen schon über 10 Jahren habe gebe ich es nicht her. Der Flickenteppich in welcher Stadt ich denn nun frei parken darf ist nur zum heulen.

Also wozu Wechseln?

Gruß Oliver
Empfehlungslink nutzen: http://ts.la/oliverherbert3473 und damit 100.- Gutschrift für SuC Stromladen erhalten
Benutzeravatar
Plan B
 
Beiträge: 158
Registriert: So 2. Aug 2015, 16:30

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon stzemann » Sa 24. Mär 2018, 20:43

Genau so ist es bei mir. 8 Zeichen und keine Vorteile.
Leaf Acenta in weiß mit Kaufakku, Winterpaket, 6.6 kW Lader, anklappbaren Spiegeln, Ladewanne (Cargobox) 2 teilig, LED-Innen- und Kofferraumbeleuchtung. Bis Februar 2019.
Benutzeravatar
stzemann
 
Beiträge: 153
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 20:40
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon Pianist » So 25. Mär 2018, 10:34

Bugs Bunny hat geschrieben:
Ich selber würde auch das E-Kennzeichen benutzen (hab leider (noch) kein E-Auto), es bringt viele Vorteile und (für mich) keine Nachteile.

Da sollte man echt noch mal drüber nachdenken. Gewisse Kreise hegen inzwischen einen so dermaßen großen Hass gegen Elektroautos, dass ich es nicht mehr für ausgeschlossen halte, dass es da in Zukunft zu Anschlägen kommt. Neulich schrieb irgendwo jemand, dass er jeden Käufer eines Elektroautos persönlich dafür verantwortlich macht, dass die Strompreise immer weiter steigen werden. Und es gibt auch Leute, die ernsthaft davon überzeugt sind, dass Elektrofahrer noch größere Umweltsäue sind als Dieselfahrer. Wenn solche Leute sich weiter radikalisieren, dann sehe ich da durchaus ein gewisses Konfliktpotenzial.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden und fährt jetzt ein Erdgasauto.
Pianist
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon MasterOD » So 25. Mär 2018, 15:33

Dem PKW sieht man seinen Besitzer nicht an. Leasinggesellschaften o.ä. sind an den Möglichkeiten der Kennzeichnung nicht interessiert oder haben keine Ahnung.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 519
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: Verzicht auf E-Kennzeichen?

Beitragvon danieldownload » So 25. Mär 2018, 17:49

Ich hätte gerne das E im Kennzeichen, jedoch wird mir dies in Verbindung mit meinem jahrelang vorhandenen Wunschkennzeichen verwährt.

Sehr geehrter Herr xxx,

bitte entschuldigen Sie, dass ich die Beantwortung Ihrer ergänzenden Anfrage zum Sachverhalt per Mail bisher übersehen habe.

Zur Beantwortung:

Nach den bereits erläuterten gesetzlichen Bestimmungen sind max. 7 Stellen ohne den Kennbuchstaben "E" möglich. Die Nutzung von 7 Stellen setzt die Verwendung der Engschrift voraus. Die Verwendung der Engschrift bildet die Ausnahme zur Festlegung der Mittelschrift für Kennzeichen. Sofern es für die Zulassung eines Fahrzeugs notwendig ist, kann also ein Kennzeichen mit 7 Stellen + Kennbuchstabe zugeteilt werden.

Für die Ausnahme zur Verwendung der Engschrift besteht bei der Zulassung Ihres Fahrzeugs jedoch keine Notwendigkeit. Aus diesem Grund wird Ihnen das Kennzeichen CB-XX123 zur Verwendung mit dem Kennbuchstaben "E" nicht zugeteilt. Wenn Sie den Kennbuchstaben verwenden möchten, wird Ihnen ein Kennzeichen mit 6 Stellen zugeteilt oder Sie wählen ein Wunschkennzeichen mit 6 Stellen.

Mit freundlichen Grüßen

xxx xxx
SBL Zulassungs- und
Fahrerlaubnisbehörde

Stadtverwaltung Cottbus
Bürgerservice
Zulassung- und Fahrerlaubnisbehörde
Karl-Marx Str. 69
03044 Cottbus

Tel.: 0355/ 612-xxx
Fax: 0355/ 612-13xxx
E-Mail: xxx.xxx@cottbus.de



Einfach zum Kotzen...
e-Golf 300 - 2017
danieldownload
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 08:53
Wohnort: Cottbus

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste