VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,7kW

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon SL4E » Mo 8. Mai 2017, 13:01

Nur wenn man so massive Ladeverluste bei 3,7kW hat wie die Zoe.

Wie gesagt, 11kW sind überhaupt kein Thema für niemanden! Es besteht keine Genehmigungspflicht sondern nur eine formale Meldepflicht des Elektrikers gegenüber des VNB. Nicht mehr und nicht weniger.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon Tho » Mo 8. Mai 2017, 13:17

Wenn ich um 7 zu Hause bin, bleiben mir, bis ich früh um 6 wieder abfahre ca. 10h Ladezeit.
Ergibt je nach Ladeeffizienz ca. 35kWh.
Nehmen wir 17kWh/100km an, reichts für gut 200km.
Es darf halt nichts anderes dazwischen kommen. Oder man muss auch auf Arbeit laden können. Oder unterwegs Schnellladen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5604
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon SL4E » Mo 8. Mai 2017, 13:44

Dann kannst du ja immer nocht mit 4,6kW Laden wenn du die Meldung scheust. Das wären dann in 10h 46kWh.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon v@13 » Mo 8. Mai 2017, 17:03

Pol-Pott hat geschrieben:
- ich geh' dann zum Nachbarn an den CEE-Dreschflegelanschluß.


50_Jahre_CEE_16.jpg


:applaus:
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon drilling » Mo 8. Mai 2017, 17:13

Soweit ich das verstehe betrifft das nur fest installierte Ladestationen.

Also einfach CEE32 Dose in der Garage installieren lassen und dann einen mobilen Lader verwenden.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon Turbothomas » Mo 8. Mai 2017, 17:19

Big ist beautiful
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1531
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon Hachtl » Fr 12. Mai 2017, 07:39

drilling hat geschrieben:
Soweit ich das verstehe betrifft das nur fest installierte Ladestationen.

Also einfach CEE32 Dose in der Garage installieren lassen und dann einen mobilen Lader verwenden.

Das ist leider falsch. Es betrifft auch Kabel wie den NRGkick, die an CEE angeschlossen werden können.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon Hachtl » Fr 12. Mai 2017, 07:44

SL4E hat geschrieben:
Wie gesagt, 11kW sind überhaupt kein Thema für niemanden! Es besteht keine Genehmigungspflicht sondern nur eine formale Meldepflicht des Elektrikers gegenüber des VNB. Nicht mehr und nicht weniger.


Doch sind sie:

1. Die Frage ist: Kann ich als Privatperson das melden, oder muß ich einen vom EVU anerkannten Elektriker bemühen?
2. Das Anschließen von z.B. NRGkick an CEE16/32 wird dadurch auch meldepflichtig. Also kein spontanes Laden mehr irgendwo.
3. Der Netzbetreiber kann eine Kommunikation mit dem Netz bei >4.7kW vorschreiben um die Blindleistung zu regeln.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon AndiH » Fr 12. Mai 2017, 08:12

Hachtl hat geschrieben:
1. Die Frage ist: Kann ich als Privatperson das melden, oder muß ich einen vom EVU anerkannten Elektriker bemühen?
2. Das Anschließen von z.B. NRGkick an CEE16/32 wird dadurch auch meldepflichtig. Also kein spontanes Laden mehr irgendwo.
3. Der Netzbetreiber kann eine Kommunikation mit dem Netz bei >4.7kW vorschreiben um die Blindleistung zu regeln.


zu 1. Theoretisch kannst du als Privatperson die <11kW melden, die Frage ist ob du das anschließen darfst. Wenn du dann eh den Elektriker mit Zulassung zum anschließen brauchst kann der das auch melden.

zu 2. Dort entscheidet der Anschluss der Dose. Eine CEE32 kann ja mehr als 11kW, d.h. es werden wohl rückfragen kommen was da angeschlossen wird.

zu 3. Das gilt nach meiner Auffassung nur dann wenn davon auszugehen ist das die angeschlossenen Geräte zu viel Blindleistung erzeugen können.

Für mich heißt das bis <4,6kW ist es völlig wurscht, bis 11kW muss man Bescheid geben, darüber muss man sich genehmigen lassen.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1147
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: VDE plant neue TAR: Meldepflicht für Ladestationen ab 4,

Beitragvon Tho » Fr 12. Mai 2017, 08:39

Hachtl hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:
Soweit ich das verstehe betrifft das nur fest installierte Ladestationen.
Also einfach CEE32 Dose in der Garage installieren lassen und dann einen mobilen Lader verwenden.

Das ist leider falsch. Es betrifft auch Kabel wie den NRGkick, die an CEE angeschlossen werden können.

Wie soll denn das gehen? Muss ich jedes gekaufte NRGKick melden?
Und bei welchem Netzbetreiber eigentlich? Ich kann das NRGKick ja auf der ganzen Welt nutzen. Also muss ich es einfach per Rundschreiben allen Netzbetreibern in Deutschland melden, dass ich als "Tho" jetzt ein NRGKick besitze und in den nächsten Jahrzehnten ggf. mal an einer CEE in ihrem Netzgebiet damit lade?
Das ist doch Unsinn. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5604
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste