Unfall mit Ladekabel

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon Priusfahrer » Di 19. Sep 2017, 06:52

Hier die Bilder
20170916_125103.jpg

20170916_125139.jpg

20170916_125221.jpg
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Anzeige

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon Priusfahrer » Di 19. Sep 2017, 06:54

Das Kabel ist in Ordnung. Habe die Stecker geprüft. Außerdem wird bei mir das 32A Kabel nur mit maximal 12A belastet. Da ist also genug Reserve.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon akg » Di 19. Sep 2017, 08:10

Das wird dennoch teuer. Säule defekt, Stoßstange, Ladeport. Da hat der Gutachter was zu tun.
Bisher in Probefahrten: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Nissan Leaf • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Bisher in Eigenbesitz: :( (Hyundai IONIQ Electric, bestellt 22.3.2017, Produktion 15.9.2017, Lieferung Nov. 17)
akg
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon PowerTower » Di 19. Sep 2017, 08:22

Wie konnte das eigentlich passieren? Normalerweise steht doch die Säule direkt neben dem Auto und das Kabel liegt brav auf dem Boden, jedoch nicht auf dem Nachbarparkplatz. Oder hast du es als Wäscheleine gespannt? Dann hätte das der andere Autofahrer doch spätestens beim Einparken merken müssen. Bitte den Schaden trotzdem an die Stadtwerke Leipzig melden, damit das repariert werden kann.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4140
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon Spüli » Di 19. Sep 2017, 09:01

Moin!
Bei dem Schadensbild würde ich da mit dem Kabel keine Experimente mehr machen und es der Versicherung gleich mit auf die Rechnung schreiben.

Niemand kann von außen sehen, ob die Kabelenden durch den Zug nicht doch überlastet wurden. Wenn das Kabel dann doch mal mit 22kW über mehrere Stunden belastet wird, kann das schon etwas ausmachen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2532
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon Stefan_M » Di 19. Sep 2017, 09:22

Ich halte die Schuldfrage wesentlich spannender als das Schadbild.
Ich bin der Vermieter des Fahrzeuges (eGolf), an dessen Stoßstange sich die Wäscheleine verfangen hatte.

Wir wurde folgendes übermittelt:
Der Prius stand zum Laden in einer Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung, sozusagen Heck an Heck.
Zum Laden wurde das Kabel über das Dach des anderen Autos gezogen.
Um das Laden in diesem Modus zu ermöglichen stand der Prius sehr nahe am Golf, so dass dieser rangieren musste.
Der Fahrer des eGolf hatte sich vor Fahrtantritt davon vergewissert, dass das Dach ohne Hindernisse übers Dach hinweggleiten kann. Da er allein unterwegs war, konnte er das kabel nicht "sichern".

Wir könnten ja mal eine Umfrage starten.
Was hältst Du davon, zum Laden das Kabel über´s Dach eines anderen Fahrzeuges zu legen?

A: no go!
B: kein Problem, wird schon nichts passieren und Lack wird´s schon abkönnen.
C: Bei Ladenot vertretbar, wenn man am Fahrzeug bleibt.

Außerdem suche ich noch freiwillige, die mir das Fahrzeug zum Kostenvoranschlag in Werkstatt fahren, dem Mieter ein Ersatzfahrzeug stellen, die Schadensmeldung bei der Versicherung erledigen, den Golf zur Reparatur in die Werkstatt bringen und wieder abholen.

Viele Grüße
Stefan
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16 - www.Strominator.de, www.CYX-mobile.de mit ff. Fahrzeugen: Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e...
Benutzeravatar
Stefan_M
 
Beiträge: 471
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 09:39
Wohnort: 04207 Leipzig

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon fabbec » Di 19. Sep 2017, 09:42

Erstmal A!

Im Fall C gehört Schutz zB Putzlappen Jacke oder ähnliches denn Kabel hinterlassen meistens Kratzer!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon PowerTower » Di 19. Sep 2017, 09:57

In Leipzig gibt es Fall C nicht und ich würde das auch mit Lappen nicht akzeptieren. Die nächste Säule steht nicht weit entfernt. Aus der Sicht leider eine sehr ärgerliche und vermeidbare Geschichte.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4140
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon Heavendenied » Di 19. Sep 2017, 10:15

@Stefan:
Bei der Schilderung für mich definitiv A. Jetzt würde mich aber schon auch mal die "Gegendarstellung" interessieren...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 678
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Unfall mit Ladekabel

Beitragvon Helfried » Di 19. Sep 2017, 10:21

Offenbar haben hier beide Seiten mit einer gewissen Brutalität agiert.
Ein Kabel darf niemals ein fremdes Auto berühren, auch nicht bei Sturm.
Und, wenn doch, ohne Rücksicht auf Verluste wegfahren, ist freilich noch ärger.
Helfried
 
Beiträge: 5005
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: elektrostrom und 19 Gäste