Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Wann verlässt der letzte Verbrenner Euren Haushalt?

- 2016 oder früher
69
32%
- bis 2017
22
10%
- bis 2018
30
14%
- bis 2019
20
9%
- bis 2020
20
9%
- bis 2022
14
7%
- bis 2024
8
4%
- bis 2026
7
3%
- nach 2026
8
4%
- überhaupt nicht
15
7%
 
Abstimmungen insgesamt : 213

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Super-E » Do 20. Okt 2016, 14:49

Ist immer eine Frage, ob das alles so sein muss, oder ob man seine Gewohnheiten nicht auch ändern kann. Wenn der Diesel dann mal 5€ pro Liter kostet, weil der Rest elektrisch fährt lohnt sich vielleicht auch mal ein Akkuwechsel am Mittag. Bei 40l pro h und 10h wären das 400l Diesel am Arbeitstag. Muss man da nicht auch mal zwischendurch tanken? Wenn man da ein paar hundert € Spritkosten sparen kann, könnte man sich auch Dienstleister vorstellen, die mehrere Akkus auf dem Hänger haben und aufs Feld kommen um die zu wechseln. Das muss man ja nicht alles selbst besitzen...

Ich glaube, dass geht ganz schnell wenn die PV Einspeisevergütung mal ausläuft...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Karlsson » Do 20. Okt 2016, 14:56

Tho hat geschrieben:
Bei uns im Osten hats oft gigantische Felder direkt hinter dem Stützpunkt der Genossenschaft. Insofern sehe ich da kein größeres Problem dort z.B. auch Strom zuzuführen.

Ich spinne mal dazu....da steht dann in er Nähe auch ein größeres Windrad, das 3 Akkus mit 300kWh nachlädt.
Da das gigantische Investitionen sind, würde das wohl nur für Eigentümergemeinschaften Sinn machen und wenn man die Akkus auch den Rest des Jahres als netzdienliche Speicher zur Stabilisierung nutzen kann.
Aber irgendwie vorstellbar wäre es ja schon.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon MineCooky » Do 20. Okt 2016, 14:59

Auch bei uns schon längst passiert, mit dem Verbrenner will ja keiner mehr fahren.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Tho » Do 20. Okt 2016, 15:01

Die Landmaschinen werden ja oftmals auch nur geliehen für die Erntezeit, der Besitz eines Mähdreschers lohnt sich für kleinere Betriebe auch nicht.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Gigafarad » Do 20. Okt 2016, 15:31

Mein Ford Mondeo ist seit nem guten Monat weg, stand ohnehin fast nur noch rum. Für die Zukunft shäre ich dann Car, wenn ich mal wieder ein Lastauto brauche. Für den Urlaub tausche ich mit Papa Autos oder miete mir halt was. Unterm Strich sehr viel billiger, als einen eigenen großen Zweitwagen zu unterhalten.
Für alles andere reicht die Zoe, zur Arbeit auch das Rad.
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Klebaer » Fr 21. Okt 2016, 08:25

Eine Bewässerung hab ich bei normaler Landwirtschaft eigendlich noch nie gesehen.
Bei Sonderkulturen kommt es wohl öfters vor. Da kenn ich mich aber nicht aus.

Sind ein Familienbetrieb der sich auf Landschaftpflege mit Schafen/Ziegen spezialisiert hat. Wir haben auch "nur" 100ha Acker und etwa 200ha Wiesen. Haben auch auf unsere Ställe Photovoltaik und eine kleine Biogasanlage die mit 100% Mist läuft. (aus Scheiße gold machen 8-) )

Die großen Schlepper / Mähdrescher haben ziemlich große Tanks. Da passen schonmal gut 700 Liter rein.
Großbetrieben haben dann sogar einen eigenen Tankzug der bei Bedarf zum Nachtanken vorbei kommt.

Im Sommer sind auf diesen Großbetrieben 10-20 Mähdrescher gleichzeitig im Einsatz und die Fahren dann auch schonmal Tage lang durch.

Man könnte es sicher irgendwie hinbringen, dass diese Fahrzeuge ebenfalls mit Strom betrieben werden können.
Aber das wird ein viel zu großer Aufwand werden. Man müsste auf dem Hof eine so große Ladeinfrasturkur aufbauen und sich etliche Wechselakkus kaufen. Das würde einfach zu viel Kapital verschlingen.

Zumindest in den nächsten Jahren dürfte es wahrscheinlich wesentlich effektivier sein, entweder das Gas aus der Biogasanlage zu verwenden oder aus Strom Treibstoff zu gewinnen und den dann zu verfahren. Strom hat man zu Verfügung und durch die Biogasanlage hat man auch das benötigte CO2.
Allerdings kann ich mir schon gut vorstellen, dass in 15-20 Jahren die Batterietechnik weiter ist. Es gibt zur Zeit schon so viele interessanten Forschungen in dem Bereich.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 326
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon eDEVIL » Fr 21. Okt 2016, 11:03

"Ist schon weg" fehlt als option
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11183
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Karlsson » Fr 21. Okt 2016, 12:26

eDEVIL hat geschrieben:
"Ist schon weg" fehlt als option

Ist in 2016 oder vorher enthalten.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon sweetleaf » Fr 21. Okt 2016, 13:00

Der Leaf ist seit einem Jahr einziges Familienauto... jetzt kommt in kürze aber ein verbrennender zweitkleinwagen hinzu :cry:
Für längere Fahrten haben wir uns auch in den letzten 12 Monaten gelegentlich ein Auto geliehen (Verbrenner...), das wird sobald auch nicht enden.
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Beitragvon Tho » Fr 21. Okt 2016, 13:24

Ich bin mal auf das Gesicht des Werkstattmeisters gespannt, wenn ich nächstes Jahr mit weniger als 1.000km Laufleistung beim Verbrenner zum Ölwechsel komme. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste