Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Was soll der Twingo Z.E denn können.

Wie die kleine ZOE 22 kWh und 22 kW Listenpreis da wo die ZOE gerade mit Rabatt steht also 16.500
6
26%
40 kWh 22 kW
3
13%
Mehr kW
0
Keine Stimmen
Option für mehr von beidem
2
9%
Mit Miete
2
9%
Ohne Miete
7
30%
Günstiger? Ich weiß sehr Suggestiv, aber darf man doch mal Fragen.
3
13%
 
Abstimmungen insgesamt : 23

Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon Ludego » Di 29. Aug 2017, 22:18

https://www.electrive.net/2017/08/28/re ... ngo-offen/
So, dann Frage ich doch mal:
Wie ist denn hier die Nachfrage?
Was möchten ihr denn haben?
Ich habe mal eben die Verhältnis Clio / ZOE berechnet.
Ich komme so bei Twingo auf 16.700 € mit mietakku.
Wenn ich einfach die 200 €/kWh nehme, könnte der Twingo 14.150 kosten, mit Kaufakku.
Dann wäre der in Frankreich aber für 4150€ zu kaufen, da wird es dann lange Schlangen geben und einen bösen Anruf von Dr. Zetsche noch dazu.
Schauen wir doch mal.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Ludego
 
Beiträge: 717
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:31
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon plexi32 » Mi 30. Aug 2017, 05:32

Warum soll der Twingo mit Kaufakku günstiger sein als mit Mietakku?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
plexi32
 
Beiträge: 30
Registriert: So 9. Jul 2017, 17:20

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon MineCooky » Mi 30. Aug 2017, 06:09

Na endlich. Man hört was von einem elektrischen Twingo.

Dadurch das der Smart forfour ja schon elektrisch verfügbar ist, ist es eine Kleinigkeit auch einen elektrischen Twingo an zu bieten.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Aug 2017, 06:42

Die umfrage ist irgendwie sehr wüst formuliert .

bitte mal eindeutig machen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon Flowerpower » Mi 30. Aug 2017, 07:10

Intense für 200€/Monat im All-Inn Leasing bei 12tkm/Jahr.
Flowerpower
 
Beiträge: 484
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon Ludego » Mi 30. Aug 2017, 07:26

plexi32 hat geschrieben:
Warum soll der Twingo mit Kaufakku günstiger sein als mit Mietakku?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Der eine Preis bezieht sich auf das Verhältnis von ZOE mit Miete zu Clio.
Der zweite Preis wäre die Option wenn man nur den twingo nimmt und die realen Kosten für den Akku addiert.
Wollte nur zeigen welche Möglichkeiten es gäbe für den Preis. Ich nehme mal an ein Elektroauto ohne Akku müsste genauso teuer sein wie ein Benziner, vielleicht etwas billiger. Anschließend kommt der Preis für dem Akku dazu.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Ludego
 
Beiträge: 717
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:31
Wohnort: Troisdorf

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon MineCooky » Mi 30. Aug 2017, 07:35

@Ludego, wir wissen lediglich das ein Twingo ZE nicht ausgeschlossen ist und Du machst Dir schon Gedanken zum Preis? Wir wissen ja nicht mal wie es im den größten Preistreiber besteht. Die Reichweite.

Und wie @eDEVIL schon sagte, die Umfrage versteht kein Mensch :/
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2957
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon zitic » Mi 30. Aug 2017, 09:07

Es hat sich gar nichts geändert. Diese Aussage wurde auch schon vor ewigen Zeiten geäußert. Warum sollte man auch gegenüber der Öffentlichkeit irgendetwas anderes sagen? Bevor wir da konkrete neue Hinweise bekommen ist das nur ins Blaue geraten. 40 kWh halte ich aktuell noch für utopisch, wenn man das in Relation zu ZOE(siehe Leistungsabstriche bei 40 kWh im größeren Wagen) und Smart(ja, ja, ich weiß ist nur bewusste Schikane :lol: ) sieht.
zitic
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon Solarstromer » Mi 30. Aug 2017, 09:21

Ludego hat geschrieben:
Der zweite Preis wäre die Option wenn man nur den twingo nimmt und die realen Kosten für den Akku addiert.


Ich glaube nicht, dass ein Twingo mit Benzinmotor und einem Hochvoltakku irgendeinen Sinn ergibt.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Twingo Z.E "When demand is there, we will be ready."

Beitragvon Ludego » Mi 30. Aug 2017, 11:01

Punkt 1 Ok wie soll die Umfrage den Aussehen?
Punkt 2 die letzte Aussage war von 2014 wo definitiv noch keine Nachfrage da war. Die neuste Aussage kam von ein Paar Wochen, ich vermute im Zusammenhang, dass die ZOE zurzeit so gut verkauft wird.
Punkt 3 "Ich glaube nicht, dass ein Twingo mit Benzinmotor und einem Hochvoltakku irgendeinen Sinn ergibt."
Es war ein Beispiel zur Preisfindung. ein e-Golf und ein Golf sollten ohne Akku das Gleiche kosten, die Komponenten Elektroamotor etc sind sogar etwas günstiger als das Benzin/Diesel Gegenstück. Heißt für den Twingo, Benzinermotor raus bzw garnicht erst rein, Elektromotor rein. Preis sollte der gleiche sein, wie für den Benzinmotor Twingo(ohne Akku). So jetzt brauchen wir noch einen Akku, weil ohne den, fährt der Wagen nunmal nicht. Hier könnte man dann aktuell mit 200 € /kWh rechnen, bei 22 kWh der ZOE sollten das dann 4400 € sein. Das Renault einen Ersatzakku für die ZOE für 16.000€ listet, lasse ich hier mal außen vor, das Schukokabel kosten normal ja auch keine 600€. Ich denke Renault hat definitiv schon was in der Schublade bzw müsste nicht komplett von vorne Anfangen. Ich weiß nicht wie der Stand war als das Fahrzeug pausiert wurde. Ich denke es gab schon 1-2 Testfahrzeuge.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Ludego
 
Beiträge: 717
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:31
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gausi und 10 Gäste