Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 14. Okt 2017, 07:34

Hier eine Meldung bei T-Online (14.10.2017, 06:33 Uhr).

Tesla feuerte hunderte Mitarbeiter in einer Woche.

Der US-Elektroautobauer Tesla hat einem Insider zufolge in dieser Woche etwa 400 Mitarbeiter entlassen. Betroffen seien etwa Führungskräfte, Team-Chefs und Vorarbeiter, sagte ein früherer Beschäftigter, der namentlich nicht genannt werden wollte. Tesla bestätigte Entlassungen, nannte aber keine Zahl.
Als Grund für die Kündigungen gab Tesla mangelnde Leistungen an. Das in Palo Alto in Kalifornien ansässige Unternehmen hatte zu Monatsbeginn erklärt, es kämpfe derzeit mit Produktionsengpässen bei seinem neuen Model 3, das für den Massenmarkt gedacht ist.

Damit geht meistens auch Know How verloren. Mehrere hundert auf einmal hat andere Gründe. Bei Lieferengpässe braucht man u.U. mehr Personal und nicht weniger.

Ein Spichwort lautet: Es ist nicht alles Gold was glänzt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2072
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon bm3 » Sa 14. Okt 2017, 08:16

400 Mitarbeiter bei Produktionsproblemen zu entlassen ist schon ziemlich merkwürdig. Allerdings traf es meist Führungskräfte, da muss schon grob was falsch gelaufen sein.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5577
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon Simon1982 » Sa 14. Okt 2017, 08:25

Jetzt wo die 400 Saboteure gefunden und entlassen wurden, dürften die Produktionsprobleme passé sein.
Simon1982
 
Beiträge: 360
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ElektroZino » Sa 14. Okt 2017, 09:53

ecopowerprofi hat geschrieben:
Hier eine Meldung bei T-Online (14.10.2017, 06:33 Uhr).

Tesla feuerte hunderte Mitarbeiter in einer Woche.

Der US-Elektroautobauer Tesla hat einem Insider zufolge in dieser Woche etwa 400 Mitarbeiter entlassen. Betroffen seien etwa Führungskräfte, Team-Chefs und Vorarbeiter, sagte ein früherer Beschäftigter, der namentlich nicht genannt werden wollte. Tesla bestätigte Entlassungen, nannte aber keine Zahl.
Als Grund für die Kündigungen gab Tesla mangelnde Leistungen an. Das in Palo Alto in Kalifornien ansässige Unternehmen hatte zu Monatsbeginn erklärt, es kämpfe derzeit mit Produktionsengpässen bei seinem neuen Model 3, das für den Massenmarkt gedacht ist.

Damit geht meistens auch Know How verloren. Mehrere hundert auf einmal hat andere Gründe. Bei Lieferengpässe braucht man u.U. mehr Personal und nicht weniger.

Ein Spichwort lautet: Es ist nicht alles Gold was glänzt.


Langsam Jungs!
Tesla ist wohl bekannt für das hire-and-fire-Prinzip, das haben Sie schon immer gemacht. Sollten sie in der Tat Leute gefeuert haben und dadurch Know-How verloren, wären Sie schon längst an die Wand gefahren bei dem Verschleiß an Mitarbeiter der dort herrscht. Ich kann mir vorstellen, dass Mitarbeiter gehen, die ihre Ziele nicht erreichen (was bei Tesla nur mit der extra Meile möglich ist). Wir sollten vielleicht bei der o.g Meldung auch berücksichtigen, dass Tesla immer wieder mal la Cremme de la Cremme einiger Unies requiriert hat. In diesem Wahnsinnsprojekt braucht mann immer wieder frisches Blut. Dass kennt man aber auch von der Marketingsabteilungen großer Konzerne schon lange. Z. B. P&G gilt als einer der beleibtesten Arbeitgeber, die Mitarbeiter in der Marketingabteilung halten aber nur ca. 2-3 Jähren durch. Auch Steve Jobs war nicht unbedingt als Menschenfreund bekannt (sorry für die krasse Untertreibung), er hat aber unsere Welt massiv verändert. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Mitarbeiter, die unter seinem Temperament gelitten haben (und gefeuert wurden) heute stolz sind ein Teil der Zukunftsmaschiene Apple gewesen zu sein.
Also habt keine Angst, Know-How wird bei Tesla bekanntlich geschenkt, aber nicht verschwendet! Elon Musk ist bei Tesla nicht ein anderer als bei SpaceX. Und Space X hat neulich nach nur 3 Tage die gleiche Trägerrakete ins Al geschossen, was immer als unmöglich galt... Also lehnt euch zurück und genießt diese wahrlich begeisternde Zeit!

Grüße,
Zino
ElektroZino
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:16

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 14. Okt 2017, 10:51

ElektroZino hat geschrieben:
Tesla ist wohl bekannt für das hire-and-fire-Prinzip, das haben Sie schon immer gemacht.

Ja, einzelne MA aus welchen Gründen auch immer. Aber ganze Führungsebenen. Da bleibt nur Chaos und bringt eine Fa. am Rande eines Abgrundes und ggf. auch noch ein Schritt weiter. Hat man schon oft genug erlebt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2072
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon gohz » Sa 14. Okt 2017, 13:27

Keine Angst. Für Tesla ist das gut. Musk kann mit dieser Aktion viele Fliegen mit einem Streich erlegen:
- Er wird die Low-Performer los.
- Er wird die Mitarbeiter los, die nur durchschnittlich sind, aber keine Loyalität zeigen, weil Sie zu wenige Stunden pro Tag arbeiten.
- Danach werde sich die Mitarbeiter noch mehr anstrengen und länger arbeiten.
- Er löst das Whistleblower-Problem. Es werden sicherlich Gerüchte gestreut, dass man damit die unloyalen Hinweisgeber loswerden wollte.

Begleitend wird er noch ein paar motivierende Aktionen machen:
- Er verspricht den bestehenden langjährigen guten Mitarbeitern mit hohem Stundenkonto weitere stimmlose Mitarbeiteraktien
- Er verspricht weitere hohe Prämien für Verbesserungsvorschläge
- Er holt sich weitere Mitarbeiter von Konkurrenten, die sich mit Serienproduktion auskennen. Das wird die bestehenden weiter motivieren und bringt ihm Know-How.
- ..
gohz
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 4. Okt 2016, 19:15

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon Simon1982 » Sa 14. Okt 2017, 14:58

Am besten er entlässt die gesamte Belegschaft:

Im Vergleich zu Musk sind alle Low-Performer und arbeiten zu wenig Stunden pro Tag. Der verbleibende Mitarbeiter (Musk) muss sich dann noch mehr anstrengen um die Produktion, Entwicklung und Vertrieb alleine zu stemmen. Das Whistleblower-Problem ist damit definit gelöst und falls nicht zumindest auf eine Person zurückzuführen (Musk).
Simon1982
 
Beiträge: 360
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon kriton » Sa 14. Okt 2017, 15:10

So etwas kostet viel Geld und sorgt für ein schlechtes Image. Schwer vorzustellen, dass kurzfristig die Situation damit besser wird.
warte auf den Sion
kriton
 
Beiträge: 242
Registriert: So 6. Aug 2017, 21:10

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 14. Okt 2017, 15:21

gohz hat geschrieben:
Musk kann mit dieser Aktion viele Fliegen mit einem Streich erlegen

Angst um den Arbeitsplatz motiviert nicht sondern blockiert das Können der MA. Es gibt keine schlechten MA sondern nur falsch eingesetzte und dadurch auch schlecht motivierte MA. Du setzt auf Kohle (MA-Aktien, Prämien usw.). Aber das motiviert nachgewiesener Maße nur kurzfristig. Wer viele Stunden kloppt, der ist nach kurzer Zeit ausgebrand und leistungsunfähig.
Wer lanfristig ein gesundes Unternehmen aufbauen will, sollte sich um eine zufriedene Belegschaft, die eine freiwillige Leistungsbereitschaft hat und das Unternehmen als seine Familie sieht, bemühen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2072
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tesla feuert MA, mangelnde Leistung?

Beitragvon kub0815 » Sa 14. Okt 2017, 15:34

Ist bestimmt auch total einfach die Low Performer auszumachen meist sind es die falschen die sie erwischen...die wo nicht nur auf die vorgegebenen Ziele gucken sondern auch nach links und rechts...
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste