Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Karlsson » Mo 16. Jan 2017, 20:29

Vielleicht kannste ja umschlüsseln?
Hatte mal nen Golf 3 mit EU1, der eigentlich EU2 erfüllte und umgeschlüsselt hätte werden können....hab ich erfahren als ich den EU2 Oxikat nachgerüstet hab :shock:

yadiori hat geschrieben:
Vielleicht treibt das ja den Wiederverkaufswert meines aktuellen Saugrohr-Benziners hoch, wenn ich ihn hoffentlich demnächst gegen ein E-Auto tausche. :-)

Ne, die Sauger verbrauchen dafür mehr, das will auch keiner ;)

DI-Benziner Neuwagen werden im Laufe dieses Jahres wohl Partikelfilter bekommen

http://www.fnp.de/nachrichten/wirtschaft/Partikelfilter-fuer-Benziner;art686,2387917
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mo 16. Jan 2017, 23:30

Karlsson hat geschrieben:
In Paris musste ja zwischenzeitlich jedes 2. Auto draußen bleiben. Aber - wie ich verstanden hab - völlig unabhängig vom Abgas.
Wäre ja ganz schön frustrierend wenn man mit dem E-Auto bei Smog draußen bleiben müsste weil man ein ungerades Kennzeichen am falschen Tag hat.

Google hat mich zu folgendem Artikel von 2014 gebracht: "Ausgenommen von der Regelung sind Elektro- oder Hybridautos, Fahrzeuge mit mindestens drei Insassen sowie bestimmte professionell genutzte Wagen wie Taxis." (http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.smog-fahrverbot-in-paris-ungerade-kennzeichen-duerfen-fahren.7f71d94f-85a5-453c-a561-89cdc39bb9ee.html
67.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 484
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Vanellus » Fr 17. Feb 2017, 11:44

Die Europäische Kommission hat aktuell die Daumenschrauben im Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland weiter angezogen, weil Deutschland es versäumt hat, die wiederholte Überschreitung der Grenzwerte für die Luftverschmutzung durch Stickstoffdoixid zu beenden (angepasster O-Text der Presseerklärung der KOM vom 15.2.2017)

Näheres hier: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-17-238_de.htm

Die Bundesregierung hat jetzt eine letzte Frist von 2 Monaten gesetzt bekommen (sog. "mit Gründen versehene Stellungnahme" ein formeller letzter Schritt nach vorausgegangenen offenbar nicht überzeugenden Stellungnahmen), diesen Vorwurf zu entkräften (15.April: Merken!), falls dies nicht gelingt, wird die Kommission Klage gegen Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof erheben. Wie das ausgeht bleibt abzuwarten. Wenn der Europäische Gerichtshof der zu erwartenden Klageschrift der Kommission statt gibt, muss Deutschland "unverzüglich" entsprechende Schritte einleiten.

Die Bundesregierung muss jetzt innerhalb der Frist "Butter bei die Fische" geben. Was das sein wird, sollten wir mit Spannung beobachten.
Die Kommission weist darauf hin, dass 40% der NOx-Emissionen aus dem Straßenverkehr kommen, in Bodennähe ist der Anteil allerdings deutlich höher. 80% kommen von Dieselfahrzeugen.
Eine Lösungsmöglichkeit wäre nach Ansicht der Kommission der "Übergang zu Elektrofahrzeugen".

Das mal allen Skeptikern der Europäischen Union ins Stammbuch geschrieben:
Der Druck, der Bewegung auslösen wird, wird dort gemacht.
Zuletzt geändert von Vanellus am Fr 17. Feb 2017, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1334
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Spaßbremse » Fr 17. Feb 2017, 12:43

Vanellus hat geschrieben:
Der Druck, der Bewegung auslösen wird, wird dort gemacht.

Dort, in China (E-Quote) und in den USA (Tesla). Spannende Zeiten. Und die Verbrenner-Lobby kann es nicht verhindern. :D
Es grüßt der Norman

Nur noch elektrisch unterwegs. :D
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 305
Registriert: Di 24. Sep 2013, 14:16

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Helfried » Fr 17. Feb 2017, 12:49

Was wird rauskommen? Ein Desaster wie in Österreich: Chinesische(!) Versuchs-Elektrobusse rasseln technisch versagend unten durch (Graz), die phantasievollen Politiker setzen dann auf Tempolimits (auch für E-Autos!) schon 10 Kilometer vor der Stadtgrenze (Linz, Salzburg). Sehr gescheit. :)
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Alex1 » Fr 17. Feb 2017, 13:27

Helfried hat geschrieben:
...die phantasievollen Politiker setzen dann auf Tempolimits (auch für E-Autos!) schon 10 Kilometer vor der Stadtgrenze (Linz, Salzburg). Sehr gescheit. :)
Da sich Luft bekanntlich fortbewegen kann (nennt man glaubich Wind), ist es sehr wohl sinnvoll, nicht nur dort, wo die höggschde Konzentration ist, die Geschwindigkeit zu drosseln :mrgreen:

Und verschiedene Höchstgeschwindigkeiten für eAutos und Verpester, das wird sicher DER Erfolg :roll: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Helfried » Fr 17. Feb 2017, 13:30

Smog gibt es aber eher bei wenig Wind, z.B. bei Inversionswetterlage.
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Alex1 » Fr 17. Feb 2017, 13:35

Helfried hat geschrieben:
Smog gibt es aber eher bei wenig Wind, z.B. bei Inversionswetterlage.
Wenig Wind ist aber auch Wind. Und durch ein weiträumiges Tempolimit werden wahrscheinlich Einige auf die Öffis umsteigen, weil das dann schneller ist :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Karlsson » Fr 17. Feb 2017, 13:38

Vanellus hat geschrieben:
Die Europäische Kommission hat aktuell die Daumenschrauben im Vertragsverletzung gegen Deutschland weiter angezogen, weil Deutschland es versäumt hat, die wiederholte Überschreitung der Grenzwerte für die Luftverschmutzung durch Stickstoffdoixid zu beenden (angepasster O-Text der Presseerklärung der KOM vom 15.2.2017)

Richtig. Und außerdem auch Spanien, Frankreich, Italien und Großbritannien.
Man sollte das nicht so darstellen als sei Deutschland allein das personifizierte Böse.

Außerdem stelle ich in Frage, ob die USA mit ihren großen Benzinern da so viel besser sind. Die haben vielleicht weniger NOx, hauen dafür aber deutlich mehr CO2 raus. Das kann es ja wohl auch nicht sein.
Und unter diesem Gesichtspunkt könnte man sich auch mal Gebäude anschauen - so Dämmstandards bei Neubauten in Deutschland und in den USA.

Ändert nichts daran, dass was getan werden muss, aber man darf ja auch mal schauen, wo man steht.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12554
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Stuttgarter Fahrverbot - Wie siehts aus?

Beitragvon Dachakku » Fr 17. Feb 2017, 13:41

Vanellus hat geschrieben:
Die Europäische Kommission hat aktuell die Daumenschrauben im Vertragsverletzung gegen Deutschland weiter angezogen, weil Deutschland es versäumt hat, die wiederholte Überschreitung der Grenzwerte für die Luftverschmutzung durch Stickstoffdoixid zu beenden ......


Gut so ! Die Brüsseler können nur so den Lobbyismus in D beenden. Ohne derartige Kontrollinstanzen könnten die Menschen am Straßenrand krepieren, die Kleinkinder würden sich zu Tode husten, es würde Niemanden interessieren.


Deutschland ist die Personifizierung des "Bösen" - Diesels, dank der "Regierungseigenen" Kontrollinstanz in Flensburg, zusammen mit der Diesel-fahrenden Klientel und deren perfekter Lobbyarbeit....
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2298
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste