Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon DaftWully » Di 9. Dez 2014, 17:05

Heute bei uns in der Tageszeitung:

http://www.derwesten.de/panorama/was-sich-fuer-autofahrer-im-kommenden-jahr-aendern-wird-id10123586.html

Erstaunlich der Hinweis hier:

Neu bei Neuwagen

Alle Neuwagen müssen bei Erstzulassung ab Oktober mit Euro 6 die schärfste Abgasnorm erfüllen. Besonders betroffen sind Dieselmotoren, deren Stickoxidausstoß erheblich sinken muss.
Elektroautos werden nur noch bei Erstzulassung bis Ende des Jahres für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Ab Oktober sollen – bestätigt ist es noch nicht – die ersten Neuwagen über den automatischen Notruf eCall verfügen. Es gilt aber anfangs nur für wenige Modelle, nämlich für ganz neu in den Verkehr gebrachte Fahrzeugtypen (also nicht etwa ein neuer Golf VII).

Hat da jemand schon ähnliches gehört? Muss seitens der Regierung gebremst werden, weil sonst bis 2020 die Überschwemmung des KFZ-Marktes mit EVs droht?

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Anzeige

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon STEN » Di 9. Dez 2014, 17:14

Und bei der PKW Maut wackeln auch schon alle Aussagen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon PowerTower » Di 9. Dez 2014, 17:45

Also ich seh in deinem Link folgende korrekte Passage:
Code: Alles auswählen
Vielleicht die unwichtigste: Mit dem Ende des neuen Jahres schrumpft die Dauer der Steuer-Befreiung für neue Elektroautos von zehn auf fünf Jahre.

Dazu passend:
http://www.gesetze-im-internet.de/kraftstg/__3d.html

Ist also alles korrekt. Am 31. Dezember 2015 fällt die 10 jährige Steuerbefreiung weg und stattdessen gibt es ab 01.01.2016 eine 5 jährige Steuerbefreiung. Aber das wird wohl kein K.O. Argument der Elektromobilität werden. Ich zahle 31 Euro Steuern im Jahr, ich denke das kann man verkraften.
Zuletzt geändert von PowerTower am Di 9. Dez 2014, 17:52, insgesamt 3-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4286
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon stromer » Di 9. Dez 2014, 17:49

Kfz Steuer Befreiung für Elektrofahrzeuge:
Ein Fahrzeug, das ausschließlich mit einem Elektromotor betrieben wird, ist ab dem ersten Tag der Zulassung für 10 oder 5 Jahre steuerbefreit. E-Mobile (PKW und Nutzfahrzeuge) mit Erstzulassung in der Zeit vom 18. Mai 2011 bis zum 31. Dezember 2015 werden für 10 Jahre und Elektrofahrzeuge mit Erstzulassung in der Zeit vom 01. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2020 für 5 Jahre von der Kfz Steuer befreit. Die Steuerbefreiung wird für reine E-Mobile aller Fahrzeugklassen ab dem Tag der Erstzulassung einmalig gewährt.

Danach ermäßigt sich die Kfz Steuer um 50 Prozent der nachfolgenden Werte.
Gewichtsklassen Steuersatz je angefangene 200 Kilogramm Gesamtgewicht
bis 2.000 kg 11,25 Euro
über 2.000 kg bis 3.000 kg 12,02 Euro
über 3.000 kg bis 3.500 kg 12,78 Euro
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon DaftWully » Di 9. Dez 2014, 17:54

OK.

Danke.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon eDEVIL » Di 9. Dez 2014, 21:09

Naja, diese "Almosen" sind eh nicht "kriegsentscheidend".
im Prinzip müßte man noch Geld bekommen und alles >200g entsprechend exponentiell steigend belastet werden.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon DaftWully » Di 9. Dez 2014, 21:18

Kriegsentscheind sicherlich nicht. Nur ist ein Zeichen des ernsthaften Bemühens oder auch nicht.

Bei einer Planung von 1 Mios EVs bis 2020 wurden auch entsprechende "Rückstellungen" gebildet (*lol)*. Da ist sicherlich noch genug im Topf, um die 10jährige Befreiung über die Zulassungen 2015 hinaus zu gewähren.

Wäre halt ein positives SIgnal, dass man das Ziel 2020 nicht ganz in die Tonne gehauen hat.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon TeeKay » Di 9. Dez 2014, 22:57

Im Staatshaushalt wird nicht bilanziert, sondern kameralistisch gearbeitet. Das heißt, es wird nur geschaut, was oben an Geld reinkommt und was unten wieder rausgeht. Rückstellungen gibt es auch keine. Dank Kameralistik werden ja auch so viele Projekte mit jahrzehntelangen hohen Folgekosten gebaut, unsinnigste Investitionen getätigt (An meinem Heimatort z.B. eine vierspurige Straße parallel zu einer sechsspurigen, wobei zur Entlastung der sechsspurigen Straße zusätzlich noch eine sechsspurige Autobahn gebaut wurde.) oder der Wertverzehr z.B. benutzter Infrastruktur nirgendwo erfasst und dann ganz überrascht getan, wenn mal was neu gebaut werden müsste.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon joa » Di 9. Dez 2014, 23:30

Aber absurde Züge nimmt das mit der Besterung schon an. Wenn ich noch meinen i-MiEV hätte, müsste ich ab 2016 45 EUR Kfz-Steuer pro Jahr zahlen (Anfang 2011 gab es auch nur 5 Jahre Befreiung) bei 0 g/km CO2 Ausstoß, während ein Bekannter mit seinem Ford Focus Kombi nur 30 EUR oder so zahlt. Verkehrte Welt, Besteuerung nach Gewicht :?:

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Steuerbefreiung für E-Mobile endet?

Beitragvon TeeKay » Mi 10. Dez 2014, 08:48

Sieh es einfach als weiteren Baustein in der wohl durchdachten Emobilitäts-Verhinderungsstrategie der beliebten deutschen Regierung an.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste