So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Apr 2015, 02:30

Der Punkt ist, das Tesla fodert, das andere MArken mit der vollen Leistung laden können müssen. Kia wirbt zwar mit 100KW, aber einen Beweis habe ich dafür noch nicht gesehen. Sost max 50KW, das die SuC unnötig lange blockiert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11864
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon E_souli » Do 16. Apr 2015, 04:59

Ich darf die Tage einen Kia 100 kw Lader in Frankfurt testen und werde berichten.
Laut Kia Auskunft sind 20 100 kw Lader in Planung, mehr so hoffe ich demnächst zu erfahren.

Schlussendlich kommt's ja auch bekanntlich auch auf die Elektronik im Fahrzeug an ob das was die Säule hergibt auch angenommen wird wie man weiss
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 10:01

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon Karlsson » Do 16. Apr 2015, 08:52

eDEVIL hat geschrieben:
Der Punkt ist, das Tesla fodert, das andere MArken mit der vollen Leistung laden können müssen.


Ja klar. Die errichten doch nicht 135kW Lader, damit da andere die Infrastruktur mit 20kW blockieren.
So eine teure Infrastruktur macht doch nur wirklich Sinn wenn sie auch effizient genutzt wird.
Wenn da 30€ Umsatz/Stunde geladen werden, klingts gut. Da könnten andere Teslas Infrastruktur mit finanzieren.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13640
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon bm3 » Do 16. Apr 2015, 12:52

E_souli hat geschrieben:
Ich darf die Tage einen Kia 100 kw Lader in Frankfurt testen und werde berichten.
Laut Kia Auskunft sind 20 100 kw Lader in Planung, mehr so hoffe ich demnächst zu erfahren.
...


Kannst du dann auch bei der Gelegenheit gleich mal dort nachfragen ob der inzwischen für öffentliches Laden freigegeben ist ? Oder sollen da auch weiterhin merkwürdige Begründungen serviert werden wieso's jetzt wieder nicht geht ?
Falls ja, sehe ich für die 20 weiteren Ladepunkte eher schwarz !
War der nicht auch irgendwo dort auf dem Grundstück aufgestellt wo man nur in den Geschäftszeiten hin kam ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6601
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon Karlsson » Do 16. Apr 2015, 19:14

E_souli hat geschrieben:
Laut Kia Auskunft sind 20 100 kw Lader in Planung

In Deutschland? Oder Europa? Oder 20 für die Welt?
Und um welches Jahr geht es?
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13640
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon mlie » Do 16. Apr 2015, 20:40

Ums gänzlich offtopic zu machen: Würde ich für Münzeinwurf die Option haben, den env200 am Supercharger zu laden, meinetwegen auch mit 135kW, dann würde ich das sofort machen - trotz Kaufakku. Dann lohnt wenigstens mal der etwas hyperaktive Akkukühler. Ich habe mehr Supercharger als Chademos mit 50kW in der Nähe.

Oder Tesla bietet nur aus Jux am Supercharger einen Chademo-Rüssel noch zusätzlich an, die Gleichrichter - das teure also - sind ja schon da, und wenn man bei 8 Stalls noch einen 9. Platz danebenmalt, ist das wohl auch egal. DAS wäre der ultimativste Arschtritt gegenüber Kia, Nissan, Mitsubussi und wie sie alle heißen.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nach Diktat verreist. Aus Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, soll man ja angeblich etwas schönes bauen können. Und wer vermietet den dazu nötigen Baukran?
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3288
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon energieingenieur » Mi 17. Jun 2015, 22:16

Heute mal wieder beim Händler... ;-)
IMG_20150617_180324_edit.jpg

Und im Showroom standen noch 3 weitere ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1679
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon TeeKay » Do 18. Jun 2015, 16:01

Der 4. Zoe von vorn ist eDevils bzw. noch meiner. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11608
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon cell3 » Sa 15. Aug 2015, 11:18

So kann es auch aussehen:

uploadfromtaptalk1439629714446.jpg
Burn Ruber not Oil!
Benutzeravatar
cell3
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 22. Jan 2015, 00:43
Wohnort: Wachenheim a. d. Weinstraße

Re: So muss es bei einem E-Auto Händler aussehen

Beitragvon Jack76 » Sa 15. Aug 2015, 12:56

cell3 hat geschrieben:
So kann es auch aussehen:


Lass mich raten, R240 die derzeit wg. des Auslieferstops beim Händler stehen bleiben müssen???

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2413
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ToyToyToy und 6 Gäste