Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon rolandk » Do 22. Jun 2017, 10:31

Mein Model S lädt täglich im Stand etwa 2 kWh nach (hier max Ladung auf 68 kWh/80%):

Datum/Zeit km Akkustand:

1706051643 81350 65.45 START LADUNG 1706051651 81350 68.00 ENDE LADUNG
1706062157 81350 65.45 START LADUNG 1706062206 81350 68.00 ENDE LADUNG
1706080332 81350 65.45 START LADUNG 1706080340 81350 68.00 ENDE LADUNG
1706090844 81350 65.45 START LADUNG 1706090854 81350 68.00 ENDE LADUNG

Ich habe es noch nicht probiert, ihn längere Zeit ohne Ladung stehen zu lassen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon Spüli » Do 22. Jun 2017, 10:36

Moin!
Tesla ist da ein Sonderfall, da der Wagen mehr Computer mit sich herum schleppt. Ohne Sparmaßnahmen gehen dabei mehr als 1kWh am Tag durch. Dafür braucht man aber im Winter nicht so oft kratzen. Wer aber die "intelligente Vorklimatisierung" deaktiviert und auch bei "immer Verbunden" etwas ändert, kann etliches an Strom sparen.

Andere Autos ohne aktivierte Klimatisierung und ohne ständige App-Kontrolle verbrauch fast keinen Strom. Bei meinem Smart kommt nach einem Tag noch einmal das BMS mit kurzem Nachladen um die Ecke, dann tut sich kaum noch etwas. Ich würde die Verluste mit unter 5% nach 2 Wochen beziffern. Dabei macht die Temperaturschwankung des Akkus sicherlich am meisten aus.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2540
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon Helfried » Do 22. Jun 2017, 10:41

MineCooky hat geschrieben:
Was wir jetzt brauchen ist jemand der weis ob der Leaf das macht oder nicht. Weitere Vermutungen führen zu nichts.


Ohne am Lader zu hängen, heizt oder kühlt sich ein vernünftiges, länger parkendes Auto garantiert nicht von selbst.
Glaube ich. :)
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon MineCooky » Do 22. Jun 2017, 10:42

Helfried hat geschrieben:
Glaube ich. :)


Sehr gut. :thumb:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon sweetleaf » Do 22. Jun 2017, 10:46

Ok, das kann ich ja mal prüfen, auch mit leafspy. Bis jetzt stand er halt noch nie so lange, deshlab ist mir noch nie etwas aufgefallen. Und das Wetter spielt dann auch noch mit rein. Wenn die Unterschiede wirklich so hoch sind kann ja auch ein Wochenende ausreichen um einen Effekt zu erkennen.
Auch das mit dem Nachladen im Stand schau ich mir bei Gelegenheit an.

Klimatisiert wird der Akku nicht.

Danke schonmal.
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon Odanez » Do 22. Jun 2017, 10:47

andere Frage: Wenn ein Akku generell einer hohen Temperatur ausgesetzt wird, setzt dieser eine gewisse gespeicherte Energie frei und wärmt sich quasi zusätzlich auf?
Odanez
 
Beiträge: 619
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon MineCooky » Do 22. Jun 2017, 10:54

sweetleaf hat geschrieben:
Ok, das kann ich ja mal prüfen, auch mit leafspy. Bis jetzt stand er halt noch nie so lange, deshlab ist mir noch nie etwas aufgefallen.


Das Model S, um bei diesem Beispiel zu bleiben, heizt nur im Winter, im Sommer kühlt es, meines Wissens, nicht.


sweetleaf hat geschrieben:
Klimatisiert wird der Akku nicht.


Kann der Akku nicht klimatisiert werden?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2946
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon Helfried » Do 22. Jun 2017, 10:56

Odanez hat geschrieben:
andere Frage: Wenn ein Akku generell einer hohen Temperatur ausgesetzt wird, setzt dieser eine gewisse gespeicherte Energie frei und wärmt sich quasi zusätzlich auf?

Nein.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon Odanez » Do 22. Jun 2017, 11:03

Helfried hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben:
andere Frage: Wenn ein Akku generell einer hohen Temperatur ausgesetzt wird, setzt dieser eine gewisse gespeicherte Energie frei und wärmt sich quasi zusätzlich auf?

Nein.

hab mal etwas gegoogelt, scheinbar ist das schon der Fall, aber nur in so geringem Ausmaß, dass diese paar Wochen eigentlich nicht relevant sein müssten.
Bild
http://batteryuniversity.com/learn/arti ... _discharge
Odanez
 
Beiträge: 619
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Selbstentladung bei längeren Standzeiten

Beitragvon sweetleaf » Do 22. Jun 2017, 12:17

MineCooky hat geschrieben:
sweetleaf hat geschrieben:
Klimatisiert wird der Akku nicht.



Kann der Akku nicht klimatisiert werden?


Für den Leaf gibts optional ne Akkuheizung, die aber nur im Winter vor Erfrierungen schützt. Bin mir nichtmal sicher ob meiner eine hat. Kühlung durch Fahrtwind :-)
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 96
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste