Routenplanung und Schnellladung Langstrecke?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Routenplanung und Schnellladung Langstrecke?

Beitragvon ALX3K » Mi 3. Mai 2017, 21:35

Was ich noch nicht ganz verstehe, bei Elektroautos ist die Planung längerer Routen.


Ich zum Beispiel fahre überwiegen im Stadtverkehr. Aber 4-5 Mal im Jahr gehts dann weit weg und ich nehme mein Auto meist auch mit in den Urlaub.


Wie plant man so eine längere Route? Wie schnell sind die Akkus so geladen unterwegs bei Autobahn-Ladestationen?

Zeigt jedes Navi Schnell-Ladestationen an und rechnet Ladezeit in die Route mit hinein? oder welche Hilfsmittel gibt es?




In 2 Jahren läuft mein Leasing aus, dann heißt es verlängern und behalten oder einen Elektrowagen holen.

Anderen Post in der Falschen Rubrik bitte löschen.
ALX3K
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 10:05

Anzeige

Re: Routenplanung und Schnellladung Langstrecke?

Beitragvon Odanez » Mi 3. Mai 2017, 21:40

Ich plane eigentlich immer die Route vorher. Gebe hier: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ die passenden Filter für mein Auto ein und merke mir alle möglichen Ladestationen unterwegs. Am besten noch die Fotos ansehen um nicht ewig nach der Ladesäule zu suchen. Dabei mache ich das so: im Sommer maximale Entfernung 120km, im Winter 95km, um noch genug Reserve zu haben, man weiß ja nie ob ein großer Stau oder Regenschauer den Verbrauch unerwartet erhöhen.
Dann lade ich bei jeder Station so auf, dass ich bei der nächsten noch mind. 15% Akku habe. Manchmal kann man sogar Ladestationen überspringen. Ladungen über 90% vermeide ich, da das dann zu lange dauert, mein Leaf drosselt die Ladegeschwindigkeit doch recht viel bei so vollem Akku.
Odanez
 
Beiträge: 621
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Routenplanung und Schnellladung Langstrecke?

Beitragvon Yorch » Mi 3. Mai 2017, 21:45

in 2 Jahren wird sich einiges getan haben, sowohl bei den verfügbaren Autos als auch bei der Ladeinfrastruktur...

Zur Planung längerer Strecken kann man am besten den GE Routenplaner hier verwenden.

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/


ggf ist dann schon das Tesla Model 3 verfügbar, dann wird dir das Auto den nächsten Supercharger anzeigen, alles ganz gut durchdacht dort.

Der Opel Ampera E sollte dann ggf. auch schon in ausreichenden Stückzahlen verfügbar sein, ggf. ein neuer Hyundai Ioniq und der neue Nissan Leaf...
Yorch
 
Beiträge: 302
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Routenplanung und Schnellladung Langstrecke?

Beitragvon Pianist » Do 4. Mai 2017, 06:45

Selbst beim jetzigen Ioniq sehe ich da keine echten Probleme. Theoretisch werde ich auf meiner Abholfahrt von Landsberg nach Berlin nur dreimal nachladen müssen. Allerdings sagen die Leute, die jetzt schon Praxis mit dem Fahrzeug haben, dass es effizienter ist, lieber häufiger an einer Schnellladesäule zu halten und dann kürzer nachzuladen.

Da ich jetzt schon ein vernünftiges Pausenverhalten praktiziere, wird sich für mich gar nicht so viel ändern.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GuidoBras, Heesi, Keith Alexander und 12 Gäste