Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon ChrisZero » Do 31. Mär 2016, 12:58

Nach langem Überlegen haben wir die Strategie gefunden, wie wir persönlich zur Rettung unserer Autohersteller beitragen können....und haben uns heute morgen in die Schlange vor dem Tesla-Store gestellt, um gleich 4 Model3 zu reservieren. Meines Erachtens eine gute Möglichkeit, einige der maßgeblichen Leute dazu zu bewegen, endlich mal einen Gang raufzuschalten in Sachen moderne Mobilität.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Anzeige

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon McTristan » Do 31. Mär 2016, 13:07

Coole Idee ;)
McTristan
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 15. Jan 2015, 21:57

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 31. Mär 2016, 13:21

Retten muss du da noch nichts. 100000 Fahrzeuge haut so eine Volumenherstelller in einem schlechten Monat raus.
Aber es wird immer schwieriger das bisherige verhalten seinen Aktionären zu verkaufen.
Mitlerweile hat dies ja ja dazu geführt das man die "Planungen der mächsten 10 Jahre in 3 erreichen will.

Ich denke Elon hat das auch verstanden, wenn die Großen auf den Zug aufspringen wird es für Tesla eng.
Deshalb sagt er ja immer das es ihm ja nur darum ging die Technologie zu beschleunigen.

Aber das es so träge läuft hat er wohl auch nicht gedacht ;-)
Jetzt sieht es so aus als könnte sich Tesla wirklich als stabile Marke im Mittelklassesegemnt etablieren. (Vor allem in den USA)
Aber auf alle Fälle haben die Großen einen Imageschaden davon getragen von dem sie sich jetzt erstmal befereien wollen.
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am Do 31. Mär 2016, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon ChrisZero » Do 31. Mär 2016, 14:27

@Grossstadtfahrer: das mit dem Retten habe ich bewusst überspitzt formuliert...
Ich denke, dass sich der Mobilitätsbedarf in den kommenden 3 Jahren so entwickeln wird, dass die etablierten Hersteller eine üppige Produktpalette und Produktionskapazität an Dino-Technologie besitzt, die niemand braucht und es bei Tesla umgekehrt ist, dass hier Fahrzeuge angeboten werden, die viele wollen, Tesla aber noch nicht die Kapazitäten hat, diesen weltweiten Bedarf zu befriedigen.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon Tho » Do 31. Mär 2016, 14:31

Was eigentlich zu fallenden Preisen beim Verbrenner Überangebot und zu steigenden Preisen beim Elektroautomangel führen müsste. :shock:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon vonGestern » Do 31. Mär 2016, 15:29

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Retten muss du da noch nichts. 100000 Fahrzeuge haut so eine Volumenherstelller in einem schlechten Monat raus.
...
Jetzt sieht es so aus als konnte sich Tesla wirklich als stabile marke etablieren. (Vor allem in den USA)
Aber auf alle fälle haben die Großen einen Imageschaden davon getragen von dem sie sich jetzt erstmal befreien wollen.

Wenn das mal nur beim Image-Schaden bleibt! Ich glaube das nicht ganz.
Die "Volumenhersteller" werden wohl bald auf einem anderen Erdteil zu finden sein.
Wie war das mit unseren berühmten Fotoapparat-Firmen? Und den Computer haben auch wir erfunden! Und das Auto auch! ....Aber an unseren Auto-Firmenspitzen sitzen wohl nur Betriebswirte und keine Techniker (so wie bei Musk).
Düstere Aussichten - wenn man bedenkt, dass unser Bruttosozialprodukt hauptsächlich von der Autoindustrie abhängt :cry:
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 31. Mär 2016, 15:43

Wenn man bedenkt das die Technik, die heute in den Elektrofahrzeugen steckt, auch schon vor 10 Jahren so anwendbar gewesen wäre, finde ich hat es bisher ganz gut geklappt mit dem wegreden! ;-)

Ohne Tesla wäre hier laut Bob Lutz von GM im Markt nicht so schnell was bewegt worden.
http://gm-volt.com/2007/12/24/bob-lutz- ... -the-volt/

Aber anders herum ist er sich auch noch nicht so sicher ob es einen Markt gibt ;-)
http://gas2.org/2016/02/08/bob-lutz-bas ... ar-market/
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon graefe » Do 31. Mär 2016, 18:51

Ich hoffe darauf, dass eine riesige Bestellliste für das Model 3 und gigantische techn. Daten den Preis für den nächsten BMW i3 positiv beeinflussen werden. ;)

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon Robert » Do 31. Mär 2016, 20:21

Wird mal wieder Zeit die Premium Hotlines zu nerven wann ich ein reines Premium Elemtroauto kaufen kann. Zur Not geht auch ein 400 km ZOE. :mrgreen:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4334
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Rezept zur Rettung unserer "Premium"-Hersteller...

Beitragvon Tho » Do 31. Mär 2016, 20:22

Wenn mir irgendwo jemand ein Auto verkaufen möchte (Telefon, in der Shopping Mall usw.) frage ich immer welche elektrischen Modelle sie anbieten. Da ist das Gespräch immer sehr schnell zu Ende.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cliffideo, gerd, Morganix, wp-qwertz und 18 Gäste