Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon chrissy » Sa 13. Mai 2017, 09:57

Heute bin ich auf etwas gestoßen, was mir Kopfzerbrechen bereitet:

Darf man eigentlich mit dem alten Führerschein ein Elektroauto fahren?

Ich hatte heute einen Kunden, der sich einen Nissan Leaf ausleihen wollte. Nach Durchsicht der Papiere stellte ich fest, dass er noch den alten Führerschein besitzt, auf dem eindeutig folgendes steht:

Bild

...erhält die Erlaubnis ein Fahrzeug mit Verbrennungsmaschine zu führen.

Wenn man die Sache ernst nimmt, dürfte er kein Elektroauto fahren! :shock:
Nissan Leaf 2018 zu günstigen Konditionen bestellen?
Einfach eine Mail an: ch.schaller@nissan-center.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 541
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 09:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon Jogi » Sa 13. Mai 2017, 11:30

Tja, damals war die "Verbrennungsmaschine" noch was sehr fortschrittliches...

Meine Mutter hat auch noch so einen "Lappen", fährt trotzdem elektrisch.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon Berni230 » Sa 13. Mai 2017, 13:10

chrissy hat geschrieben:
Heute bin ich auf etwas gestoßen, was mir Kopfzerbrechen bereitet:

Darf man eigentlich mit dem alten Führerschein ein Elektroauto fahren?


Eindeutig: Ja

Der alte Lappen inkludiert ja sogar auch noch die Nutzung von Kleinkrafträdern (50 ccm mit Geschwindigkeit über 80 km/h) , bei den heutigen darf man da maximal nur Moped (Geschwindigkeit bis 40 km/h) fahren.

Aber Kfz mit elektrischem Antrieb schließt das natürlich mit ein. Es gibt keinen Führerschein für nur Elektroautos.

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon biker4fun » Sa 13. Mai 2017, 14:04

Habe auch noch einen solchen alten Lappen. Hatte mir das Ding bisher noch gar nicht angesehen. Und demzufolge auch gar keine Gedanken um diese Thematik gemacht. Elektrisch fahre ich trotzdem. Bislang hat noch niemand gemeckert.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1201
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon geko » Sa 13. Mai 2017, 15:56

Einfach den neuen Führerschein holen. Bitte, Danke.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon Waldbaer » Sa 13. Mai 2017, 23:37

Es gab damals Zeitgleich den Führerschein der Klasse 3E.
Eine Erweiterung für elektrisch getriebene Fahrzeuge. Ohne Schmarrn!
2001- MZ Charly :P
2004 - 2017 Prius II :D
2013 - 2017 GEC Stromos :)
2017 - Smart ED 22kW Lader :mrgreen:
2017 - Hyundai Ioniq, seit Januar bestellt, Sangl Nummer 116
Benutzeravatar
Waldbaer
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 07:10
Wohnort: Noderstraße 1a, 81245 München

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon Mustang » So 14. Mai 2017, 09:29

In meinem alten Führerschein aus dem Jahr 1975 steht Elektro- und Verbrennungsmaschine.
Mustang
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 14. Feb 2017, 12:24
Wohnort: Wiesbaden

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon marxx » So 14. Mai 2017, 09:31

Hier gibt es einen interessanten Kommentar dazu:

http://www.schaffenwir.de/fuehrerschein ... n-klasse-3

Oft gab es auch noch den Zusatz Klasse 3 mit Antrieb durch "Verbrennungsmaschine". Den Zusatz können Sie auch auf dem hier abgebildeten Führerschein lesen. Dieser ominöse Zusatz verschwand später. Man muss dabei bedenken, dass die früheren Führerscheine auf einer eher technischen, weniger verkehrsgemäßen Ausbildung beruhten. So war früher der Umgang mit Dampfmaschine, Elektromotor und natürlich auch Verbrennungsmotor viel wichtiger als heute. Beim Umtausch in den EU-Kartenführerschein fällt der Zusatz weg.


Und hier:

http://www.autoveteranen.de/fuehrersch-z.htm

Zu Beginn der Gebrauchs benzingetriebener Fahrzeuge stand bezüglich einer Befähigung zu deren Bedienung nicht der Sicherheitsaspekt im Vordergrund, sondern schlicht deren weitgehende Nutzungsmöglichkeit und Werterhaltung. Kraftfahrzeuge wurden als Maschinen angesehen und wie es in Fabriken bei der Bedienung von Werkzeugmaschinen gehandhabt wird, erwartete man von einem Kraftfahrzeugführer, dass er das Gerät so bediente, dass er selbst dabei keine Schäden anrichtete und Probleme, die dennoch auftraten, weitestgehend selbst beheben konnte, so dass das Fahrzeug immer zur Nutzung bereitstand. Das bedeutete nicht nur, dass er die ‚Maschine Kraftfahrzeug' sicher und sorgsam bedienen, sondern auch pflegen und reparieren konnte.

Nicht anders, wie auch heute ein Geschäftsführer eines mittelständigen Betriebs auf Grund seiner Ausbildung kaum in der Lage sein wird, eine komplizierte Werkzeugmaschine zu bedienen, waren bei Aufkommen von Kraftfahrzeugen auch Inhaber von Betrieben kaum in der Lage, alle Anforderungen, die der Gebrauch eines Kraftfahrzeuges bedingte, selbst zu erfüllen. Allerdings hatten, bis auf wenige Ausnahmen, nur sie die erheblichen finanziellen Mittel, ein Kraftfahrzeug zu erwerben. Konsequenz davor war, dass sie kaum umhin kamen, einen Chauffeur einzustellen, der all die Voraussetzungen erfüllte, die ihnen selbst abgingen.


Der Führerschein als technische Ausbildung ... Cool 8-)

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 467
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon Jogi » So 14. Mai 2017, 09:56

marxx hat geschrieben:

Der Führerschein als technische Ausbildung ...


Wäre vielleicht wirklich wieder eine Überlegung wert, wenn man so die "Testberichte" in der Presse liest... :shock:
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3166
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Rechtliches Problem? Alter Führerschein

Beitragvon berrx » So 14. Mai 2017, 10:00

Wir alle wissen ja was gemeint ist und was man mit der Klasse 3 heute alles fahren kann. Aber da der Titel dieses Themas die rein rechtliche Frage war, ist meine Meinung damit darf man keine Elektroautos fahren. Letzt endlich steht ja schwarz auf weiß Verbrennungsmotor. Sicherlich wird da keiner einen Strick draus drehen und auch im schlimmsten Fall ein Richter denke ich nicht, aber es steht Verbrennungsmotor. Das ist nun mal Fakt. Das gleiche ist wenn man ein Pkw mit Anhänger fahren möchte, darf dieses Gespann nur drei Achsen haben (Doppelachse zählt als eine). Erst mit Aufkommen der Fahrzeugklasse BE war dieses aufgehoben. Deshalb gibt es jetzt auch Pkw Anhänger vorne mit Drehachse. Das kann man nicht mit Klasse 3 fahren, aber mit Klasse BE. Ihr seht hier ist der Fall ähnlich. Also am besten Führerschein umtauschen dann ist alles gesichert.
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste