Range Expander mit Brennstoffzelle !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon Twizyflu » Mo 26. Mai 2014, 17:48

Meine Prognose:

Reine EVs für den Privatmarkt und Carsharing
Wasserstoff für Schwerindustrie, LKWs und dergleichen.

Wer wettet mit :mrgreen:
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: AW: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon Karlsson » Mo 26. Mai 2014, 21:06

Vergiss es, Wasserstoff kommt nicht. Hat einfach zu viele Nachteile.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon bm3 » Mo 26. Mai 2014, 21:18

Die Brennstoffzelle als Range Extender für ein normalerweise nur mit Akku alleine betriebenes Auto hat zumindest den Charme dass sie ziemlich abgasarm vor Ort im Auto und auch leise arbeitet. Ein Auto was nicht zuerst viele Kilometer nur mit Akku fährt sondern immer mit Wasserstoff möchte ich allerdings auch nicht haben.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5701
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon Twizyflu » Mo 26. Mai 2014, 21:57

Karlsson hat geschrieben:
Vergiss es, Wasserstoff kommt nicht. Hat einfach zu viele Nachteile.


Karlsson... was ist denn los in letzter Zeit? Hast du Sorgen / Stress? :(

Ich hab ja den Smile nicht umsonst dabei.
So bist du doch sonst nicht. :)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon dkt » Di 27. Mai 2014, 05:01

Twizyflu hat geschrieben:
Wasserstoff für Schwerindustrie, LKWs und dergleichen.


Auf die Gefahr hin, dass mir Einseitigkeit vorgeworfen wird, auch dazu noch meine Einschätzung:

Wie schon erwähnt wurde, ist die Brennstoffzelle auf kontinuierliche Stromproduktion ausgelegt. Das bedeutet, dass für die Beschleunigungsvorgänge genügend Batteriekapazität vorhanden sein muss. Das gleiche gilt für die Rekuperation beim Bremsvorgang. Der Vergleich (Batteriespeicherkapazität) mit dem Plug-In Hybriden ist nur begrenzt möglich. Da beim Hybriden der Verbrenner die starke Antriebsquelle ist, bzw. der E-Motor in der Regel schwächer ist, wird diese Voraussetzung auch von der, dabei notwendigen, Batteriespeicherleistung reflektiert. Beim Brennstoffzellenfahrzeug ist der E-Motor die einzige Antriebsquelle (E-Motor mit ca. 500 kW oder mehr), also entsprechend kraftvoll ausgelegt. D.h. für den notwendigen Batteriespeicher braucht das eine größere Speicherkapazität, muss er doch die kräftigen Beschleunigungsvorgänge mit dem dafür notwendigen Spitzenstrom speisen, bzw. das gleiche gilt für die Bremsvorgänge mit der Rekuperation.

Die Brennstoffzelle als RE beim Lastwagen sehe ich noch weniger, als beim PKW. Ich kann mir beim Lastwagen eher einen Plug-In Hybriden vorstellen, der innerorts mit Batterie und schwächerem E-Motor fährt, um dann auf der Autobahn mit Diesel wieder voll aufzudrehen. Mit Brennstoffzelle, Gastanks und größerer Batterie und großem starken E-Motor, wird das Ganze, soweit ich es mir vorstellen kann, zu voluminös.

Wie schon erwähnt glaube ich, dass die Batterieentwicklung (Preis, Leistung und Gewicht) schneller voranschreiten wird, als die Marktreife der Brennstoffzelle als RE. Der RE ist zudem immer nur die Krücke, für eine unbefriedigende Batteriesituation, nicht eigentlich ein Entwicklungsziel fortschrittlicher E-Mobilität..
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: AW: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon Karlsson » Di 27. Mai 2014, 08:59

Twizyflu hat geschrieben:
Karlsson... was ist denn los in letzter Zeit? Hast du Sorgen / Stress? :(

Im Gegenteil, eine Woche frei 8-)

Hab mich aber zu viel mit Brennstoffzellen beschäftigt, um daran zu glauben. Vor 15 Jahren schon. Vor 8 Jahren bin ich die Brennstoffzellen A-Klasse mal selbst gefahren.
Ein viel zu kompliziertes Elektroauto.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon zitic » Di 27. Mai 2014, 10:10

zitic hat geschrieben:
Gerade Toyota muss man wohl beobachten. Bei deren Abfälligkeitsäußerungen ggü. reinen EVs(da können sie ja ihren Hybrid-Vorsprung nicht mehr nutzen), sodass deutsche Hersteller fast schon als "Enthusiaten" im Vergleich darstehen...

Hier noch mal ein aktueller Artikel zu Toyotas aktueller Strategie.
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 71114.html
Schade, dass sie rein elektrisch die größten Bedenkenträger sind. Aber wie gesagt, irgendwie müssen sie ihr Hybrid-Know-How ja auch vergolden ;)
zitic
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: AW: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon Karlsson » Di 27. Mai 2014, 10:50

Der Hybrid Vorteil von Toyota schwimmt aber auch davon. Den Kombi haben sie erst letztes Jahr gebracht und langsam ist Hybrid da auch nichts herausragend neues mehr. Plug in Hybrid mit Elektro als Hauptmotor für alle Situationen, das wäre heute modern.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: AW: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon micky4 » Di 27. Mai 2014, 10:54

dkt hat geschrieben:
...
Wie schon erwähnt wurde, ist die Brennstoffzelle auf kontinuierliche Stromproduktion ausgelegt. Das bedeutet, dass für die Beschleunigungsvorgänge genügend Batteriekapazität vorhanden sein muss. Das gleiche gilt für die Rekuperation beim Bremsvorgang. Der Vergleich (Batteriespeicherkapazität) mit dem Plug-In Hybriden ist nur begrenzt möglich. Da beim Hybriden der Verbrenner die starke Antriebsquelle ist, bzw. der E-Motor in der Regel schwächer ist, wird diese Voraussetzung auch von der, dabei notwendigen, Batteriespeicherleistung reflektiert. Beim Brennstoffzellenfahrzeug ist der E-Motor die einzige Antriebsquelle (E-Motor mit ca. 500 kW oder mehr), also entsprechend kraftvoll ausgelegt. D.h. für den notwendigen Batteriespeicher braucht das eine größere Speicherkapazität, muss er doch die kräftigen Beschleunigungsvorgänge mit dem dafür notwendigen Spitzenstrom speisen, bzw. das gleiche gilt für die Bremsvorgänge mit der Rekuperation...

Es geht ja hier, wenn man die Überschrift sinngemäß wertet, auch eher um EVs mit Rang Extender und nicht um Plug-in Hybride !
Ich vermute die 500kW sind auch ein Tipfehler, oder ?
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Range Expander mit Brennstoffzelle !

Beitragvon imievberlin » Di 27. Mai 2014, 11:39

Falls noch nicht bekannt sein sollte, ein Berliner Umzugsunternehmen ( Zapf ) fährt seit einiger zeit einen Hybrid LKW.
http://www.zapfazubi.de/downloads/Globu ... e-1306.pdf
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste