Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon novalek » Di 22. Mär 2016, 08:49

In der Thüringer Allgemeine ein fast 1-seitiger Bericht über Erfahrungen mit einem Rein-Elektromobil (hier Mercedes B-Klasse)
"E-Mobil ein Handicap".
in Kürze
- Tägliche Fahrt zu Arbeit Jena - Gera (Bergland, 44km & Gera hat keine Ladesäule - Arbeitgeber spendiert Schuko-Ladung)
- Ladesäule in Jena zum Antesten - 1 Parkplatz in Nutzung & 1 Parkplatz mit Werbefahrzeug blockiert
- Notlösung Schuko-Ladung 10 Stunden - 130 km Reichweite (Tester weiß nichts von Winterreichweite, sondern glaubt an einen 200km-Fake des Herstellers)
- Kosten-Nutzenrechnung = 130 km -> 30 kWh = 7,50 € --> nur akzeptabel, wenn Strom kostenlos wäre
- Fahrkritik: bei 120 kmh auf der Autobahn sank die Reichweite auf 70-80 km
- Angst vor dem Liegenbleiben
- Testfahrt Gera - Erfurt aus Angst nicht angetreten
- tolerierbare Warte-Ladezeit maximal 1/2 Stunde
- EV kaufen: bei 46.000 Euro Kaufpreis vom Mercedes B-Klasse ist Diesel günstiger
- Wann ein E-Mobil kaufen: nur, wenn es für z.B. für 100€/Monat zu leasen wäre ...

Im wesentlichen trifft er ins Schwarze - wobei allein der Makel "keine Ladesäule" und "Ladezeit" anrechenbar sind, denn die sind kurzfristig justierbar.
Und bzgl. Anschaffungspreis liegen Daimler und BMW schon im oberen Preissegment und machen nichtmal den Mainstream der Käufer (in D, Ö oder sonstwo) aus.
novalek
 
Beiträge: 1925
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Anzeige

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon Toumal » Di 22. Mär 2016, 13:41

Das klingt ein bisschen so als ob alle Elektroautos in einen Topf geworfen werden, oder kam das im Bericht differenzierter rueber? Solche Produkte wie den B-ED wird es in 1-2 Jahren sowieso nicht mehr geben.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1562
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon novalek » Di 22. Mär 2016, 15:39

Es war der allgemeine Kamm - sogar auf den Fahrzeugtyp konnte man nur an einer fast verdeckten Stelle schließen. Eine Tendenz kann man nicht herauslesen, sondern nur Unwissenheit !

Inzwischen hab ich mir Jena angeguckt - es gibt 9 Ladesäulen, wobei die vom Tester einzig bekannte / genutzte Säule, jene der Stadtwerke war, die nur 2 x 11kW auf der Leitung hat -/- in Gera ist tatsächlich kein freies Elektron in weitem Umkreis zu finden.
Fragen bleiben, ob der teure Mercedes kein Navi mit Ladesäulen-Einträgen kennt und ob keine hinreichende Aufklärungen bzgl. Ladesäulen "wo, was, wie" erfolgt.
Eigentlich müßte jeder E-Fahrer/-Interessent vom Händler erstmal 1 Stunde am Whiteboard ge-brieft werden oder eine entsprechendes Handbuch erhalten.
Ansonsten kommt so ein Ergebnis raus.
novalek
 
Beiträge: 1925
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon ammersee-wolf » Di 22. Mär 2016, 21:28

Der Händler soll den Kunden briefen? Meinst du das im Ernst? :lol:
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 627
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon Fluencemobil » Di 22. Mär 2016, 22:26

Hab das auch gerade gelesen.
Das ist halt so wenn 2 blinde vom sehen reden, der 3. ( der Verkäufer) könnte es wissen können, wenn er wollte.
Der antriebsstrang ist nun mal von Tesla und der ist fürs drehstromladen gebaut, und hat halt starke Verluste wenn man an einer schukodose lädt.
Das der Mercedes 3 Stunden braucht um an einer richten Ladesäule vollzuladen, ist ja auch nur dem Hersteller zuzuschreiben. Den gleichen antriebsstrang gibts ja bei Tesla optional auch mit 2x11 kW.

In der otz gibt's die gemäßigte Variante.
http://www.otz.de/web/zgt/wirtschaft/de ... 2086241690

Zum Glück kann man den artikel der TA online nur gegen Entgelt lesen.
Was ich bei vielen Reportern vermisse, ist das nachfragen warum etwas so ist.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1559
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon novalek » Di 22. Mär 2016, 23:16

Der Aufwand zur Einarbeitung in das Thema ist nicht unerheblich. Guckt man sich allein die Firmenkarten mit den Ladesäulenverteilungen an, macht man eine Bauchlandung - allein dieses Forum hilft.
Und bei weiteren Fragen (Ladekarten, Wallbox etc.) können leider die Händler seltenst helfen - außer dem Statement "sie hören beim Fahren vom Motor nix". Es wäre aber eine dicke Werbemaßnahme, zumal der Händler den EV-Fahrer bei dem aktuellen spezialisierten Wartungsnetz dauerhaft betreuen muß/wird.

Früher hat man in Westdeutschland (DDR - weiß nicht) dafür mal die Volkshochschule erfunden - es werden 5 bis 6 Seminarstunden von einem Wissenden abgehalten - wie Näh- Strick- Koch- Internet-Kurse...

Nachtrag zur Aussage im Zeitungsbericht "Gera hat keine Ladesäule": In der GoingElectric Map nichts gefunden, aber auf anderen Ladekarten schon --> Gera hat 6 Schukosteckdosen für Elektrofahrzeuge in der Zeulsdorfer Straße. 24 Stunden betriebsbereit.
novalek
 
Beiträge: 1925
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon Fluencemobil » Di 29. Mär 2016, 18:51

Der Artikel ist jetzt auch manchmal gratis im Netz zu sehen. :?

http://www.otz.de/web/zgt/wirtschaft/de ... -721328251

Wobei man die 30kwh auch auf die 130km beziehen kann, so wie es formuliert ist.

Wie hoch war der Energie­verbrauch für einen Lade­vorgang?
Um auf die 130 Kilometer Reichweite zu kommen, lag der Verbrauch bei 30 Kilowattstunden. Die Kosten betrugen also etwa 7,50 Euro.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1559
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 29. Mär 2016, 19:45

Im Manager Magazin genau das Gegenteil: "Davor zittern......."
http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 84076.html
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 815
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon Fluencemobil » Mo 4. Apr 2016, 12:54

Hier gibts mal etwas positives aus Thüringen zu lesen.

http://badlangensalza.thueringer-allgem ... -455098945

Der nicht so schöne Artikel der OTZ wird nur über die Googlesuche gratis angezeigt.

https://www.google.de/search?q=Th%C3%BC ... swHWxaDICw
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1559
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Presseberichte häufig keine EV-Werbung

Beitragvon Majaleia » Mo 4. Apr 2016, 13:55

Die Idee mit dem vhs-Kurs fände ich gar nicht mal so schlecht, ich stelle mich gerne dafür zur Verfügung...na, wer hat Lust? Man könnte das doch im Team machen?
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amigolino, Andi_, dst11, JuGoing, kub0815, michaell und 9 Gäste