Pendeln mit dem Elektroauto

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Mi 17. Aug 2016, 21:12

drilling hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Das bei Weitem Wichtigste ist die Einsparung der CO2-Emissionen. Die globale Erwärmung ist schließlich das Wichtigste unserer Probleme auf dieser Welt.
Ich hoffe das ist ironisch gemeint? :?
Nein, ist es nicht. Uns in Mitteleuropa macht die Erwärmung an sich nicht viel Sorgen (vielleicht wegen der Ausbreitung der Tigermücke oder der Zecken immer weiter nordwärts), italienisches Klima hätte Manche gerne auch hier.

Aber weltweit sind schon Millionen auf der Flucht vor den Auswirkungen unseres ungehemmten CO2- Ausstoßes. Die Million Flüchtlinge letztes Jahr werden ein kleiner Vorgeschmack sein auf das uns noch blühen wird.

Genauer gesagt, was den Menschen blühen wird, die wegen unserer Völlerei ihre Heimat verlassen müssen.

Die aktuellen Konflikte sind schon zu einem Teil darauf zurückzuführen. Und auf unseren unstillbaren Hunger auf Öl und Kohle. :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Mi 17. Aug 2016, 21:16

Wir können auch gerne wieder :back to topic: kommen, aber Manches kann man nicht unkommentiert lassen :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon meikel66 » Mi 17. Aug 2016, 22:14

Ich würde mal unterstellen, dass sich kaum einer für ein E-Fahrzeug entscheidet, um CO2 einzusparen. Bei der ganzen CO2-Hysterie schüttele ich eh nur den Kopf. Dann müsstest Du auch Deinen Hund (oder andere Haustiere) abschaffen und den Besitz als unethisch erklären. Ein mittelgroßer Hund produziert in 10 Jahren so viel CO2 wie ein SUV für 100.000 km benötigt. Und was sagt uns das jetzt? NICHTS!!! Also, weg mit dem CO2-Argument!

Beim E-Fahrzeug kann ich nicht einfach Akkus tauschen wie ich will. Das Batteriemanagement und die Steuereinheit sind auf den Akkutyp abgestimmt. Ein Update auf eine andere Akkutechnologie ist daher sehr aufwändig. Wer es nicht glaubt, einfach mal beim Freundlichen nachfragen.
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 19:14

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Mi 17. Aug 2016, 22:51

meikel66 hat geschrieben:
Ich würde mal unterstellen, dass sich kaum einer für ein E-Fahrzeug entscheidet, um CO2 einzusparen.
Ich würde mal genau das Gegenteil unterstellen :mrgreen:
Bei der ganzen CO2-Hysterie schüttele ich eh nur den Kopf.
Ach, Du leugnest also die globale Erwärmung durch unseren CO2- Ausstoß :?:
Dann müsstest Du auch Deinen Hund (oder andere Haustiere) abschaffen und den Besitz als unethisch erklären. Ein mittelgroßer Hund produziert in 10 Jahren so viel CO2 wie ein SUV für 100.000 km benötigt.
Das ist eine uralte Lüge der Klimatrolle. Die Berechnung war absichtlich auf falschen Grundlagen getätigt. Genauso wie der hohe Eisengehalt von Spinat :roll: :lol:
Und was sagt uns das jetzt? NICHTS!!! Also, weg mit dem CO2-Argument!
Bloß weil Du es nicht wahrhaben willst, bleibt die Realität doch so, wie sie ist.

Ein eAuto emittiert für seine Fertigung nur ca. 1 Tonne CO2 mehr als ein Verpester. Im Betrieb geht die CO2-Emission gegen null. Natürlich echten Ökostrom vorausgesetzt :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon meikel66 » Mi 17. Aug 2016, 23:22

Nun ja, wenn das CO2-Argument für unsere 44 Mio Autofahrer super wichtig wäre, dann dürfte der Bestand heute deutlich über den 25.000 E-Fahrzeugen liegen. Hier zeigt sich doch, dass CO2 kaum ein Kaufargument darstellt.

Jede Wahrheit ist so lange richtig, bis wir das Gegenteil bewiesen haben. Man sollte nur stets offen bleiben. Fest auf eine Wahrheit zu verharren, ist ideologisch bis fundamentalistisch. Ich bin davon überzeugt, dass kein Mensch das komplexe und chaotische System Klima versteht. Sich einen Faktor herauszupicken und darauf eine Weltklimatheorie aufzubauen, halte ich vom Ansatz her für wenig überzeugend. Möglicherweise hat sich die ganze CO2-Hysterie in 20 Jahren als Flop herausgestellt. Man weiß es einfach nicht. Warten wir es ab ...
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 19:14

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Mi 17. Aug 2016, 23:52

meikel66 hat geschrieben:
Nun ja, wenn das CO2-Argument für unsere 44 Mio Autofahrer super wichtig wäre, dann dürfte der Bestand heute deutlich über den 25.000 E-Fahrzeugen liegen.
Bitte nicht verdrehen, es ging um eAuto-Käufer, nicht wahr :?:
Hier zeigt sich doch, dass CO2 kaum ein Kaufargument darstellt.
Bei der Masse ja. Klima, Umwelt und CO2 interessieren halt nicht besonders.
Jede Wahrheit ist so lange richtig, bis wir das Gegenteil bewiesen haben. Man sollte nur stets offen bleiben.
Wer zu offen ist, ist am Ende nicht mehr ganz dicht. Es geht eben nicht alles, Naturgesetze bleiben.
Fest auf eine Wahrheit zu verharren, ist ideologisch bis fundamentalistisch.
Das stimmt dann, wenn man trotz Gegenargumenten an seinem Glauben bleibt.
Ich bin davon überzeugt, dass kein Mensch das komplexe und chaotische System Klima versteht.
Diese Deine Überzeugung hast Du sicher aus einer naturwissenschaftlichen Betrachtung :?: Nicht :?: Gut, denn sie ist schlichtweg falsch. Das Klima ist sehr gut verstanden.
Sich einen Faktor herauszupicken und darauf eine Weltklimatheorie aufzubauen, halte ich vom Ansatz her für wenig überzeugend.
Wie kommst Du darauf, dass man sich nur CO2 herausgepickt hat :?: Ich helfe Dir mal zur Wahrheit: Es wurden mehr Faktoren berücksichtigt als Du Dir vorstellen kannst. CO2 ist einfach bei Weitem der wichtigste anthropogene Faktor.
Möglicherweise hat sich die ganze CO2-Hysterie in 20 Jahren als Flop herausgestellt.
Warum diffamierst Du wissenschaftliche Arbeit als Hysterie :?:
Man weiß es einfach nicht.
Man weiß es sehr wohl. Man weiß es seit über 100 Jahren.
Warten wir es ab ...
Das würde Dir so passen. Die Situation ist schon viel zu weit fortgeschritten, um passiv abzuwarten. Abwarten wäre grob fahrlässig.

Wir haben kein Erkenntnisproblem mehr. Wir haben ein Umsetzungsproblem.

Und nein, NUR mit eAutos schaffen wir es nicht. Aber OHNE eAutos geht es gar nicht.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon Alex1 » Do 18. Aug 2016, 00:18

Mal was Aktuelles für die, die glauben, die Welt sei eine Scheibe, vor 6.000 Jahren erschaffen und erführe gerade keine globale Erwärmung: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 08122.html:
Damit war der Juli der zehnte Monat in Folge, der einen neuen Monatsrekord aufgestellt hat. Er übertraf bisherige Juli-Spitzenreiter um 0,1 Grad und war gut zwei Grad wärmer als im Durchschnitt der Jahre 1951 bis 1980.
Und damit war auch jedes einzelne Jahr dieses Jahrhunderts unter den heißesten 10 Jahren seit Beginn der Messungen, die meisten waren sogar selbst Rekordjahre.

Kein Wunder bei einem CO2-Gehalt der Luft, den kein Mensch je erlebt hat.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon meikel66 » Do 18. Aug 2016, 00:26

@ Alex,

Gegenargumente gibt es doch zu hauf. Gib doch einfach mal unter youtube.de "CO2 Lüge" ein. Dann kommen zahlreiche wissenschaftlich fundierte Gegenargumente, die ich für genauso plausibel halte.
Vielleicht liegt der Fehler der Betrachtung darin, dass wir uns nur auf anthropogene Faktoren beschränken.
Wer ist denn Deiner Meinung nach der große Checker, der das Weltklima mit all seinen Einflussfaktoren versteht. Mathematisch kommt man dem Problem bisher noch nicht bei, bei die Anzahl der Variablen viel zu hoch ist. Vielleicht sind Programme irgendwann in der Lage, damit umzugehen.

Wer bestreitet denn, dass wir eine Klimaerwärmung haben? Das ist doch evident. Entscheidend sind aber doch die Gründe dafür! Und hier stellt sich einfach nur die Frage, ob der CO2-Anteil (400 ppm) der entscheidende Einflussfaktor ist.
meikel66
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 19:14

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon drilling » Do 18. Aug 2016, 00:38

Alex1 hat geschrieben:
Ach, Du leugnest also die globale Erwärmung durch unseren CO2- Ausstoß

Da gibt es gar nichts zu leugnen denn bisher ist es nur eine Theorie die auf sehr impräzisen Computermodellen basiert. So eine Theorie zur Tatsache zu machen ist äußerst gewagt.

Und die Millionen fliehen nicht vor den in der Praxis kaum merkbaren Klimaänderungen sondern vor Kriegen die auch von unserer Regierung (aber hauptsächlich vom Ami-Regime, Frankreich und UK) angezettelt worden sind.

Den Flüchtlingen hilft es garantiert nicht wenn wir jetzt mit nem EAuto anstatt eines Verbrenners herumfahren, die würden sich viel mehr freuen wenn wir unsere Regierung dazu bringen würden keine Waffen mehr an Terrorbanden (sogenannte 'moderate Aufständische' :? ) zu liefern.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2301
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Pendeln mit dem Elektroauto

Beitragvon Jogi » Do 18. Aug 2016, 00:56

Ihr könnt gerne über die "Ethik der E.-Mobilität" diskutieren, aber bitte in einem neuen Thread (ggf verschiebe ich die entsprechenden Postings dann dorthin).

Hier geht es um's Pendeln.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3143
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Meister-lampe, morgenmicha und 7 Gäste