Neues von der IAA 2017

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Fire » Fr 15. Sep 2017, 08:16

Fire hat geschrieben:
Wenn die Module einfach genug austauschbar sind, könnte man sich vielleicht sogar für den Urlaub ein paar kWh dazu mieten.
Es ist ganz sicher nicht gemeint das man nachträglich was am Akku macht.[/quote]

Ich hab die Idee nur noch etwas weiter gesponnen ;)
Wenn die Module standardisiert und einigermassen gut zugänglich sind, wäre das durchaus im Bereich der Möglichkeiten.
Natürlich müsste die Software im Auto auch darauf eingestellt sein.
Aber auch ohne das finde ich eine gewisse Standardisierung eine gute Idee.
Fire
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

Anzeige

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon bm3 » Fr 15. Sep 2017, 08:45

150kW hat geschrieben:
...
"Zetsche bietet im Namen der Branche eine weitere Reduzierung der Emissionen von 20 Prozent für den Zeitrahmen 2021 bis 2030"
http://www.handelsblatt.com/my/unterneh ... 22022.html


Bis 2030 ? Ist ja sehr ambitioniert ! :lol: Die möchten mal lockere 13 weitere Jahre so weitermachen wie bisher ? Oder den Umstieg auf E-Autos um weitere 13 Jahre ausbremsen ?
Was hat der überhaupt irgendwem anzubieten ? Der normale Ablauf wäre doch der dass er von einer Regulierungs-Behörde Grenzwerte erhält und die einhalten muss ? Aber bei uns ist ja schon lange nichts mehr normal.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5574
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Kim » Fr 15. Sep 2017, 11:13

Ausserdem, was heisst da "eine weitere Reduzierung der Emissionen von 20 Prozent"??
Grossmaul.
Die können doch nicht mal annähernd die aktuell publizierten Grenzwerte einhalten?!
Oder liesst Zwetschge keine Zeitungen?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1670
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Schwani » Fr 15. Sep 2017, 11:36

Apropos Zeitung - ich habe heute noch nichts neues gelesen - ist die diesjährige IAA wirklich so ein Trauerspiel?
Hat jemand irgendwas elektrisches entdeckt, was es ab sofort oder 2018 zu kaufen gibt?
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 546
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon 150kW » Fr 15. Sep 2017, 11:45

Das was es 2018 gibt wurde auf vorhergehenden IAAs vorgestellt ;)

bm3 hat geschrieben:
Bis 2030 ? Ist ja sehr ambitioniert ! :lol: Die möchten mal lockere 13 weitere Jahre so weitermachen wie bisher ?
Wieso 13? Der Nächste Schritt ist 2020. Von 2020 bis 2030 sind es 10 Jahre.
150kW
 
Beiträge: 1028
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon midimal » So 17. Sep 2017, 14:53

Gutes Video zur E-Mobilität auf der IAA2017. Lustig die Antwort von DB auf die Frage: "Welche E-Autos kann ich heute vom DB kaufen" :)

Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5922
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Isomeer » So 17. Sep 2017, 15:53

150kW hat geschrieben:
"Zetsche bietet im Namen der Branche eine weitere Reduzierung der Emissionen von 20 Prozent für den Zeitrahmen 2021 bis 2030"


Wenn diese Aussage wirklich stimmt, dann fasst sie das ganze Ausmaß unserer deutschen, wirtschaftspolitischen Situation optimal zusammen. Großkotziger geht es einfach nicht mehr.

Ich kann mich nur nicht erinnern, auf welchem Wahlzettel mal "Zetsche" ankreuzbar war, als es um die Politik in diesem Land ging :twisted:
Smart 42 ED ab.......11.2017?
Isomeer
 
Beiträge: 319
Registriert: So 25. Sep 2016, 18:38

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Basslo » Mo 18. Sep 2017, 19:13

War gestern auf der IAA und muss sagen dass ich Gesamt gesehen ziemlich enttäuscht war.
Wir sind hingefahren um auszuloten welches Auto für uns ab 2020 in Frage kommt als Erstfahrzeug mit einem vernünftigen Kofferraum wo auch Hunde rein können.
Die Deutschen haben ihre tollen Conzept Cars hingestellt und das wars. Hätte von Audi den kommenden E-SUV erwartet, was ja schon fast in Serie ist...nix da.
Von Renault war ich besonders enttäuscht. Nicht ein einziges E-Mobil ausgestellt. Wollte gerne mal im ZOE probesitzen. Die haben nur ihre Verbrenner hingeparkt und das wars. Oder hab ich ne Halle übersehen wo sie ZOE und CO stehen hatten?
Bei Opel konnte man den Ampera-e bewundern und probieren. Die Sitze sind in der Tat sehr schmal. Ich bin mit meinen 183cm und 85 kg auf den seitlichen Wangen vom Sitz gesessen und war nicht sonderlich bequem. Frag mich für welchen Typ Mensch sie die ausgelegt haben... Eine Langstrecke wäre so nicht sehr komfortabel. Ich frag mich was denen da geritten hat. Habe noch nie bei nem Auto so schmale sitze erlebt.
Also ein Auto mit 500km Reichweite mit vernünftigen Kofferraum unter 50t € wird es auch 2020 noch nicht geben.
Hyundai Kona war leider deutlich zu klein in dieser Hinsicht.
Wenn ich 2020 also ein Auto mit den Eigenschaften kaufen will bleibt fast nur der X3 BEV und der Benz EQC über. Eine Alternative wäre der Borgward BXi7, der wird sicher der günstigere von den werden.
Den BMW und Benz wird man ja kaum unter 60t € halbwegs ausgestattet bekommen können.

Tesla kann sich wirklich die Hände reiben. In den nächsten Jahren viel Platz zum expandieren und die Millonenmarke bis 2020 wär so machbar.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 170
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Helfried » Mo 18. Sep 2017, 19:28

Basslo hat geschrieben:
Tesla kann sich wirklich die Hände reiben.


Tesla ist jetzt aber auch nicht der klassische Hundetransporter, denk ich. Wenn das wirklich so wichtig ist...
Helfried
 
Beiträge: 5028
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Neues von der IAA 2017

Beitragvon Basslo » Mo 18. Sep 2017, 20:08

Das nicht, obwohl im Model S würde es gehen :D
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 170
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste