Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfer

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon ammersee-wolf » Mi 3. Dez 2014, 12:12

Quelle Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Nationale_Plattform_Elektromobilit%C3%A4t


Mitglieder

Henning Kagermann 2011

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Die Vorsitzenden und die Mitglieder des Lenkungskreises sind (Stand: 5. Juni 2012)[16]:

Vorsitz Industrie: Henning Kagermann (acatech)
Vorsitz Bundesregierung:
Rainer Bomba (Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung)
Bernhard Heitzer (Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)
Mitglieder:
Jürgen Becker (Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit)
Roland Busch (Siemens AG)
Michael Dick (Audi AG)
Klaus Draeger (BMW AG)
Karl Joachim Ebeling (Universität Ulm)
Ulrich Eichhorn (VDA, Koordinierungsstelle Industriekreis Elektromobilität)
Klaus Engel (Evonik Industries AG)
Burkhard Göschel (ehemals Magna International Inc.)
Dietmar Harhoff (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Berthold Huber (IG Metall)
Hans-Peter Keitel (Industriekreis Elektromobilität)
Rudolf Krebs (Volkswagen AG)
Andreas Kreimeyer (BASF SE)
Karsten Kroos (ThyssenKrupp AG)
Klaus-Dieter Maubauch (E.ON AG)
Ingrid Ott (Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung)
Peter Sallandt (Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung)
Georg Schütte (Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung)
Thomas Weber (Daimler AG)
Matthias Wissmann (Verband der Automobilindustrie)

Der Knaller ist ja wirklich, das Mercedes Batteriefabrik schließt und 2 Wochen später werden Fördermittel zur Batterieforschung verlangt.

Die wollen sich nur die eigenen Taschen vollmachen. So zockt man ganz regulär die Steuerzahler ab, trifft sich danach wieder bei irgend einer Preisverleihung und beratschlagt, wie man demnächst weitere Milliarden einstecken kann. Bestimmt kommt das Thema Wasserstofftankstellen bald als förderungswürdiges Thema auf die Agenda. Dürfte für BASF einiges drin sein.

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 667
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Anzeige

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon TeeKay » Mi 3. Dez 2014, 12:27

rolandk hat geschrieben:
Mit den entsprechenden Adaptern konnten sie dann (wenn sie denn mal funktionierten) DCC oder Chademo bedienen.
Keine Ahnung, was evtl. noch eingestellt werden muß.

Da hast du aber keinen Adapter auf das Kabel gesetzt, sondern das komplette Kabel getauscht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon eBee » Mi 3. Dez 2014, 13:02

Warum bieten die Nippon-EVs keine CCS-Option? Der i3 hat ja auch Chademo in Japan. Ist letztlich ein Teufelskreis, nur drei Fahrzeuge haben überhaupt CCS, leider nicht mal serienmäßig, warum sollte man da zeitnah ein bundesweites Netz schaffen? Tripple-Lader würden indirekt die deutschen Hersteller benachteiligen, will man wohl auch verhindern. Und böten die Japaner wirklich CCS, würde sich der Preis erhöhen und noch weniger Käufer anlocken.

Letztlich fehlt den aktuellen E-Autos Reichweite, im Winter 300 km und viele Ladeprobleme wären nicht mehr existent ;)
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon AbHotten » Mi 3. Dez 2014, 13:05

TeeKay hat geschrieben:
@Abhotten: Aber nicht in Europa


Hm... Leaf, e-NV200, Outlander, Drillinge, Berlingo, Soul, Tesla (demnächst), sind für mich 9.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon tom » Mi 3. Dez 2014, 13:09

eBee hat geschrieben:
...Tripple-Lader würden indirekt die deutschen Hersteller benachteiligen, will man wohl auch verhindern...

Wenn wir jetzt schon anfangen das so zu verdrehen weiss ich auch nicht mehr weiter :shock: Trippellader sollen also jemanden indirekt benachteiligen, indem die Konkurrenz nicht staatlich gefördert diskriminiert wird? Verstehe ich das richtig?
eBee hat geschrieben:
..Letztlich fehlt den aktuellen E-Autos Reichweite, im Winter 300 km und viele Ladeprobleme wären nicht mehr existent ;)

Letztlich fehlt den aktuellen E-Autos eine zuverlässige Tripple-Lader Infrastruktur!

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon rolandk » Mi 3. Dez 2014, 13:11

TeeKay hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:
Mit den entsprechenden Adaptern konnten sie dann (wenn sie denn mal funktionierten) DCC oder Chademo bedienen.
Keine Ahnung, was evtl. noch eingestellt werden muß.

Da hast du aber keinen Adapter auf das Kabel gesetzt, sondern das komplette Kabel getauscht.


Das beweist umso mehr, das es nicht wirklich schwierig sein kann. Denn die eigentliche Technik scheint für beide Verfahren fast identisch zu sein. Ob da nun ein Draht mehr oder weniger für die Kommunikation drin ist, dürfte den Kohl nicht fett machen. Eher wäre es schwierig einen Chademo-Stecker mit einem simplen Adapter auf ein anderes Kabel bzw. Stecker zu setzen. Da ist das Kabel mit festem Stecker am Ende günstiger.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon tom » Mi 3. Dez 2014, 13:13

Natürlich wäre das tausend mal sinnvoller! Aber wenn die CHAdeMO Schleuche nicht dazugehängt werden dürfen wird man sich mit Adaptern behelfen müssen :cry:
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon hHoch3 » Mi 3. Dez 2014, 13:28

tom hat geschrieben:
Natürlich wäre das tausend mal sinnvoller! Aber wenn die CHAdeMO Schleuche nicht dazugehängt werden dürfen wird man sich mit Adaptern behelfen müssen :cry:


Wie meinst du das mit nicht dürfen?
hHoch3
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:45

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon TeeKay » Mi 3. Dez 2014, 13:41

eBee hat geschrieben:
Warum bieten die Nippon-EVs keine CCS-Option?

Siehe Beitrag 1: Weil überall auf der Welt außer in Deutschland mehr Chademo- als CCS-Lader vorhanden sind und bei Zubauten Triplelader mit CCS und Chademo angeschafft werden. Es gibt also außer für den deutschen Markt keinen Grund, CCS einzusetzen. Im Gegenteil, dadurch würden die Lademöglichkeiten für die meisten Kunden reduziert. Und nur für den unwichtigen deutschen Markt rüstet kein Hersteller um und nimmt für seine Kunden in allen anderen Märkten Nachteile in Kauf.

AbHotten hat geschrieben:
Hm... Leaf, e-NV200, Outlander, Drillinge, Berlingo, Soul, Tesla (demnächst), sind für mich 9.

Berlingo und Tesla sind aber nur optional mit Chademo erhältlich. Es bleiben
Leaf, e-NV200, i-Miev, iOn, C-Zero, Soul und Outlander, die in Europa serienmäßig mit Chademo angeboten werden.

hHoch3 hat geschrieben:
Wie meinst du das mit nicht dürfen?

Bei deutschen Förderprojekten, namentlich SLAM, ist Chademo untersagt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nationale Plattform Elektromobilität bremst noch schärfe

Beitragvon tom » Mi 3. Dez 2014, 13:44

hHoch3 hat geschrieben:
Wie meinst du das mit nicht dürfen?

Es gibt zum Thema hier diverse Threads. Grunderkenntnis aus all denen ist, dass die deutsche Automobiliindustrie mit allen Mitteln verhindern will, dass an Ladesäulen neben CCS und Typ 2 auch noch CHAdeMO angeboten wird. Beim öffentlich geförderten SLAM ist dies ausdrücklich in den Förderrichtlinien festgehalten. Und auch bei den 400 Säulen welche der Minister Dobrindt kürzlich angekündigt hat, wird kein CHAdeMO am Start sein, sondern nur CCS und Typ 2.
Zudem empfiehlt die NAtionale Platform Elektromobilität in ihrem aktuellen Bericht der Bundesregierung nachdrücklich auf alles anderes als CCS zu verzichten. Deutschland soll somit offiziell zur CHAdeMO befreiten Zone werden, wenn es nach der Autoindustrie ginge.

Nachzulesen hier:
infrastruktur/superladesaeulen-fuer-deutschland-auto-bild-von-heute-t4221.html
infrastruktur/dobrindt-400-schnelllader-an-dt-raststaetten-t7992.html
infrastruktur/schnelladestandard-diskussion-t7942.html
allgemeine-themen/nationale-plattform-elektromobilitaet-bremst-noch-schaerfer-t8014.html

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thomasgg und 7 Gäste