(Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Pivo » Di 7. Nov 2017, 06:22

Was mich an dieser verpflichtenden Einführung von Geräuschgeneratoren aufs äusserste stört, ist dass es überhaupt keine Anhaltspunkte für eine Gefährdung von Fußgängern durch EVs gibt.
Nicht mal ansatzweise.
Ich behaupte sogar das Gegenteil:
Die grössere Gefahr für Fußgänger geht von Verbrennern aus nicht von EVs!!

Man müsste konsequenterweise also erstmal die Verbrenner lauter machen, wenn man schon der These "laut = sicherer für Fußgänger" anhängt, die mMn aber grundfalsch ist.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Anzeige

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Noritz » Di 7. Nov 2017, 07:42

drilling hat geschrieben:
Es geht wohl eher um die blinden Mitbürger, nicht um die unaufmerksamen.


Was die Gefährdung von Blinden betrifft, habe ich schon vor Monaten hier im Thread was dazu gesagt, nämlich dass diese entweder einen Blindenhund als Begleiter haben - dann ist sowieso auch ohne Geräusche alles ok - oder einen Blindenstock. Den könnte man mit einem Signal belegen, wenn ein (E-)Auto naht. Das wäre technisch nicht schwieriger als dieses nervige Dauergedöns.
Außerdem, von welchen Geschwindigkeiten reden wir hier eigentlich? Der künstliche Geräuschezirkus wird bis 30 km/h erzeugt. Das ist eine Geschwindigkeit, wo ich als Fahrer einen Blinden (und auch andere Fußgänger) sehr gut erkenne, falls er die Straße überqueren möchte. Die Geräuschkulisse macht die Situation eher unübersichtlicher. Hat er mich jetzt gehört oder nicht?
Ich habe die Geräusche jedenfalls abgeschaltet. Sie sind in keinem Fall von irgendeinen Nutzen.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Noritz
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Helfried » Di 7. Nov 2017, 08:55

Pivo hat geschrieben:
Ich behaupte sogar das Gegenteil:
Die grössere Gefahr für Fußgänger geht von Verbrennern aus nicht von EVs!


Wieso das denn?
Helfried
 
Beiträge: 5032
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Exciter » Di 7. Nov 2017, 10:44

Ich sehe ebenfalls keinen Sinn in diesen Lärm Generatoren.
Für mich persönlich ist das fast lautlose Fahren bei niedrigen Geschwindigkeiten einer der
größten Pluspunkte meines EV. Es entspannt mich und baut Stress ab, so das ich viel gelassener
fahre als vorher mit dem Stinker.

Würde sich ein solches Lärm erzeugendes Gerät in meinem EV befinden, so würde ich es
umgehend stillegen.

Für Fußgänger galt schon immer das man den Verkehr im Blick haben muss um die Straße zu überqueren.
Genaueres findet man in der StVO unter §25 "Fußgänger"
Das Fußgänger ohne sich umzuschauen die Straße überqueren ist jedoch leider häufiger zu beobachten.
Ein Fehlverhalten für das ich dann einen Lärmgenerator im Auto ertragen muss? Ganz sicher nicht.

Die Problematik mit den blinden Mitbürgern sehe ich durchaus.
Das kann man jedoch mit einem genormten Sender und Empfängersystem kostengünstig lösen.
Diverse Sicherheits Einrichtungen können das System sogar fast unfehlbar machen.
Z.B. fahrt der Wagen gar nicht erst los, wenn der Selbsttest das Versagen des Senders beim Fahrzeug feststellt.
Zumindest muss der Fahrer penetrant darauf aufmerksam gemacht werden das sein Blinden Transmitter nicht funktioniert.

Der Empfänger im Blindenstab muss natürlich auch über einen selbstständigen Funktionstest verfügen.

Ich wäre bereit einen solchen Sender in meinem Fahrzeug nachzurüsten, auch auf meine Kosten. Denn so etwas
wäre wirklich sinnvoll.

Das wäre dann meine Meinung zu dem Thema....
Mitsubishi i-MiEV seit Juni 2017
Benutzeravatar
Exciter
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 21. Feb 2013, 18:00
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon m.baumgaertner » Di 7. Nov 2017, 11:11

Exciter hat geschrieben:
Das wäre dann meine Meinung zu dem Thema....


+1
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 230
Registriert: So 2. Jul 2017, 13:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Anthrax33 » Di 7. Nov 2017, 11:33

Ich sehe das Ganze auch ziemlich zwiegespalten muss ich sagen.

Zum einen fährt bei uns in der Siedlung jemand eine Zoe mit diesem Geräuschmacher an Board. Hört sich fürchterlich an für die Ohren. Wie eine kaputte Straßenbahn.

Andererseits sind mit vor meinen Plug In Hybrid schon drei mal Leute vorgelaufen weil sie mich nicht gehört haben.
Einmal musste sogar der Bremsassistent die Situation retten weil ich es selber auch nicht gesehen habe das die Dame mir vors Auto rennt. :roll:
C350e T-Modell
Selenitgrau
Benutzeravatar
Anthrax33
 
Beiträge: 46
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 10:15

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon tomas-b » Di 7. Nov 2017, 11:37

Helfried hat geschrieben:
...
Wieso das denn?


Vermutlich sterben derzeit mehr Fußgänger an den Folgen von Abgasen, als dass sie von einem lautlosen BEV überfahren werden...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 272
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon HPH1 » Di 7. Nov 2017, 11:48

Also ich sehe das komplett anders.
Ich weiß nicht, was ihr für e-autos habt, ich habe einen e-golf und habe das sound Modul kostenpflichtig mitbestellt.
Beim e-golf geht das übrigens bis 50 km/h und nicht nur bis 30 km/h.
Das sound modul habe ich seit 17. Mai eingeschaltet und nur mal zu kurzen Testzwecken ausgemacht.
Und es bleibt auch in Zukunft immer an.

Im Auto höre ich es übrigens so gut wie überhaupt nicht. Also was soll mich daran stören.

Ich hab mich schon mit verschieden Leuten in der Nachbarschaft unterhalten (Eltern von kleinen Kindern)
und die finden das künstliche Geräusch sehr sinnvoll.


Gruß Hans-Peter
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Odanez » Di 7. Nov 2017, 11:49

Ich sehe da zukünftige Lösungen für gefährdete Fußgänger. Erstens hat man ja die, die andauernd auf ihr Smartphone schauen wenn sie unterwegs sind. Wenn die Schuldfrage zu Lasten der Fußgängers wegen seiner Unachtsamkeit eindeutig geklärt wäre, dann wäre das ja schonmal ganz gut, aber zusätzliche technische Hilfen könnte es geben, z.B. ein primitives Radarsystem, dass im Handy eingebaut ist, und dass per App, die ständig läuft, die Umgebung wahrnimmt und sofort eine laute Warnung mit Infos von sich gibt, wenn sich ein Gegenstand (z.B. Auto) mit gefährlicher Geschwindigkeit nähert. Zweitens Fahrassistenzsysteme wie im Ioniq zur Standardausstattung jedes Neuwagens zu machen, genauso wie Airbags es bereits sind. Anhand von Videos konnte man sehen, wie viele Unfälle mit Fuußgängern dieses System schon vermeiden konnte. Eine Kombination aus beiden wäre sicherlich die Lösung, dass man die Autos nicht künstlich laut machen muss, und die Leute weiter wie Zombies auf ihre Smartphones glotzend durch die Gegend laufen können...
Odanez
 
Beiträge: 621
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: (Mindest)Geräusche für Elektroautos künftig Pflicht

Beitragvon Karlsson » Di 7. Nov 2017, 11:54

@Anthrax33
Ob es einen ursächlichen Zusammenhang zum Antrieb gibt, sei aber dahingestellt. Gut möglich, dass Dir das mit einem C200 genauso passiert wäre. Mir sind auch Leute vor den Corsa 1.7cdti gelaufen, der deutlich lauter war als moderne Benziner.
Und wie bereits gesagt, ist mein Zoe mit Wärmepumpe bei niedrigen Temperaturen eher lauter als ein aktueller Polo Benziner.
Und es gibt ja auch keine Diskussion darum, Benziner lauter zu machen. Das ist auch gut so. Da müssen die Passanten halt mal schauen wo sie hinlaufen.

HPH1 hat geschrieben:
Das sound modul habe ich seit 17. Mai eingeschaltet und nur mal zu kurzen Testzwecken ausgemacht.
Und es bleibt auch in Zukunft immer an.

Ich höre das und es nervt mich gewaltig. Wenn man das nicht abschalten könnte, hätte ich den Wagen nicht genommen. Als Fußgänger nervt es mich noch mehr, weil es ein unangenehmes Geräusch vom Verbrenner ohne jeden Nutzen durch ein noch unangenehmeres ersetzt wurde.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12639
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste