Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon TeeKay » Di 19. Mai 2015, 11:02

Ein paar Dinge in Kurzform:
1. Das Fahrwerk des P85D würde wohl deinen Vorlieben näher kommen. Im TFF beschweren sich manche, es sei ihnen nicht sanft genug.
2. In der Stadt habe ich mit dem P85D den geringsten Verbrauch von teils weniger als 16kWh/100km - man kann also dort sparsam fahren.
3. Es gibt eine Offline-Navigation. Das System, das im Tacho eingeblendet wird, ist nicht Google Maps, sondern ein im Auto installiertes System. Darum weichen die Routen auch manchmal vom Hauptdisplay ab.
4. Die Next Generation Sitze haben hinten mehr Kopffreiheit, werden aber derzeit leider nicht angeboten. Da sie gerade erst neu entwickelt wurden, bevor sie Tesla nach wenigen Wochen wieder aus dem Programm nahm, gehe ich von Lieferproblemen aus, die irgendwann behoben sein werden.
5. Ohne Techpaket hast du bei einem alten Auto kein Xenon (und auch kein Offline Navi). Würd mich aber wundern, wenn es einen Vorführer ohne Techpaket gab.

Kann es sein, dass das Auto schon älter war? Klappernde Türen und Fenster deuten darauf hin.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon Ollinord » Di 19. Mai 2015, 11:42

TeeKay hat geschrieben:
Ein paar Dinge in Kurzform:
1. Das Fahrwerk des P85D würde wohl deinen Vorlieben näher kommen. Im TFF beschweren sich manche, es sei ihnen nicht sanft genug.
2. In der Stadt habe ich mit dem P85D den geringsten Verbrauch von teils weniger als 16kWh/100km - man kann also dort sparsam fahren.
3. Es gibt eine Offline-Navigation. Das System, das im Tacho eingeblendet wird, ist nicht Google Maps, sondern ein im Auto installiertes System. Darum weichen die Routen auch manchmal vom Hauptdisplay ab.
4. Die Next Generation Sitze haben hinten mehr Kopffreiheit, werden aber derzeit leider nicht angeboten. Da sie gerade erst neu entwickelt wurden, bevor sie Tesla nach wenigen Wochen wieder aus dem Programm nahm, gehe ich von Lieferproblemen aus, die irgendwann behoben sein werden.
5. Ohne Techpaket hast du bei einem alten Auto kein Xenon (und auch kein Offline Navi). Würd mich aber wundern, wenn es einen Vorführer ohne Techpaket gab.

Kann es sein, dass das Auto schon älter war? Klappernde Türen und Fenster deuten darauf hin.


Hab morgen um 10 eine Probefahrt und werde mal darauf achten :-)
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon DeJay58 » Di 19. Mai 2015, 11:53

16kWh/100km nenn ich aber nicht sparsam wenn das mein Schnitt war nach 500km größtenteils Autobahn. Der i3 braucht bei dieser gleichen Strecke vermutlich mehr als der Tesla oder gleich viel, in der Stadt jedoch fahre ich ihn im einstelligen kWh/100km Bereich. Da es mir ja um den Vergleich ging fiel mir das auf.

Danke für die anderen Infos! Der p85D wär mir übrigens zu stark. Hab bei dem hier schon nie die volle Leistung benötigt.
Er hatte übrigens über 30.000km am Tacho. Ist also nicht der Neueste und kein Vorführer sondern ein Mietwagen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3849
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon fabbec » Di 19. Mai 2015, 18:26

Viele Dinge empfinde ich auch so. i3 vs Tesla
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon TeeKay » Mi 20. Mai 2015, 10:04

Dein Schnitt war 17,4kWh und du sagtest, in der Stadt bräuchtest du mehr. Wenn ich mit dem P85D, der einen höheren Verbrauch hat als der S85, auf 16kWh komme, dann ist das offensichtlich weniger. In der Stadt steigt der Verbrauch also nicht zwangsläufig.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon redvienna » Mi 20. Mai 2015, 10:20

@DeJay58

Deine gesammelten Erfahrungen (500 km) decken sich mit meinen Erfahrungen (5000 km).

Vor allem
Fahrwerk schwammig bzw. schnell gefahrene enge Kurven, da ist noch Spielraum ! (Hoffe auf den BMW i5)

Verarbeitung Türen und Windgeräusche / Dämmung verbesserungswürdig

Dein Verbrauch ist irre niedrig.

Fahre den Tesla S nie unter 20 kWh / 100 km. (Ok meist voll besetzt mit 3-4 Personen) Ist jedoch auch unter dem Normverbrauch.

Nur 1 Punkt, der mir nicht klar ist.

Bin selbst 1.92 m und habe genug Kopffreiheit. Hatte er kein Panoramadach ?
Mein Sohn ist 1.88 und mag nicht hinten sitzen. Stimmt passt maximal bis 1.80 m also für Damen. ;)

PS: DIe Entriegelung Ladeklappe vergesse ich auch oft. Man kann aber über die FB öffnen.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon DeJay58 » Mi 20. Mai 2015, 10:43

Ich war mit Frau und Kind und ca. 70kg Ladung unterwegs. Aber das hat auf der Autobahn kaum Einfluss. Und richtig, kein Panoramadach.

@TeeKay: Da es ja um den Vergleich geht: Beim i3 halbiert sich bei mir der Verbrauch in der Stadt im Gegensatz zu diesem Autobahntempo. Ob jetzt 16 oder 17 oder 20 kWh/100km in der Stadt hängt ja auch viel vom Verkehr ab. Dafür konnte ich aber wohl zu wenig testen um da eine klare Aussage treffen zu können. Das war eben nur mein Eindruck, nach 20km in Wien.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3849
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Mein persönlicher Vergleich i3 - Model S

Beitragvon redvienna » Do 25. Jun 2015, 09:31

Das Fahrwerk wurde für die Allradversionen verändert.

Werde im August den 70er ausleihen. (Sobald verfügbar)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste