Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Tho » Fr 11. Dez 2015, 11:31

Spürmeise hat geschrieben:
„Gerade ältere Busse führen unabhängig vom Fahrzeugtyp, und selbst wenn die Technik feinstaubmäßig nachgerüstet wurde, zu einem höherem NO2-Ausstoß“, sagt der Physiker.

Ich bin eine Weile mit dem Fahrrad in der Stadt zur Arbeit gefahren, das habe ich wieder eingestellt weil selbst das fahren hinter den modernsten Bussen mit blauen Engel eine Zumutung ist. :o
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5619
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon 1234567890 » Fr 11. Dez 2015, 11:40

ammersee-wolf hat geschrieben:
http://www.ardmediathek.de/tv/Kontraste/Wie-Politik-und-Autokonzerne-sich-gemein/Das-Erste/Video?documentId=31244170&bcastId=431796Neu war für mich, dass VW noch nicht mal die schlimmsten Dreckschleudern baut. Wenn die Presse sich dahinter klemmt, fallen noch mehr auf ihren Hosenboden.
Von dem was in dem Beitrag berichtet wird, ist auch max. die Hälfte wahr. Allein schon der erste "Skandal", bei den Messungen würde der Kühlergrill und die Türspalte zugeklebt.

Das Problem ist ja gerade, dass die Messungen auf einem Prüfstand im Stand erfolgen, wie soll da bitte der Verbrauch durch Abkleben gesenkt werden, wenn die Kiste keinen Meter fährt? Wie wird verhindert, dass bei abgeklebtem Kühler der Motor überhitzt und einen kapitalen Kolbenfresser während des Prüflaufs bekommt?

Der Beitrag zeigt nur mal wieder, dass die Gegenseite genau so mit falschen Informationen um sich wirft wie die Industrie.
1234567890
 
Beiträge: 307
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tubi » Fr 11. Dez 2015, 12:13

Tho hat geschrieben:
Spürmeise hat geschrieben:
„Gerade ältere Busse führen unabhängig vom Fahrzeugtyp, und selbst wenn die Technik feinstaubmäßig nachgerüstet wurde, zu einem höherem NO2-Ausstoß“, sagt der Physiker.

Ich bin eine Weile mit dem Fahrrad in der Stadt zur Arbeit gefahren, das habe ich wieder eingestellt weil selbst das fahren hinter den modernsten Bussen mit blauen Engel eine Zumutung ist. :o


Dem Gestank kann ich vor der Arbeit nur entgehen, wenn ich 4.50 Uhr losfahre. Auf dem Heimweg fahre ich 5km Umweg durch den Taunus auf Nebensträßchen.
Es ist auch nicht nur der Gestank, sondern auch die Gefährdung durch aggressive KFZ-Fahrer gerade im ländlichen Raum um WZ, LDK und FB.
An jedem Tag den ich überlebt habe, habe ich meinen Kreislauf in Schwung gebracht und die Welt gerettet...ein bißchen.

Man muß schon ziemlich verrückt sein...
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Alex1 » Fr 11. Dez 2015, 18:52

@1234567890: Und warum meinst Du kleben die die Ritzen ab? Nur so zum Spaß?

Ein bisschen Nachdenken hilft: Für den Rollenprüfstand braucht man doch den Luftwiderstand, um ihn in die Bremskraft/-leistung der Rollen einzuspeisen. Oder wie wird der sonst einbezogen?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Alex1 » Fr 11. Dez 2015, 18:54

Tho hat geschrieben:
...weil selbst das fahren hinter den modernsten Bussen mit blauen Engel eine Zumutung ist. :o
Wohl wahr! Die sind sowas von lahm!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon umberto » Fr 11. Dez 2015, 19:07

Alex1 hat geschrieben:
@1234567890: Und warum meinst Du kleben die die Ritzen ab? Nur so zum Spaß?

Ein bisschen Nachdenken hilft: Für den Rollenprüfstand braucht man doch den Luftwiderstand, um ihn in die Bremskraft/-leistung der Rollen einzuspeisen. Oder wie wird der sonst einbezogen?


Ach Leute, die Journaille schreibt....vor allem irgendwas ab.

Auf dem Rollenprüfstand werden Widerstandswerte eingestellt, die von der Rolle dann elektrisch simuliert werden.

Diese Widerstands-Werte werden auf der Straße (meistens Teststrecke) bei einer Ausrollung ermittelt. Da ist in der Regel der TÜV dabei. Das Auto wird beschleunigt und dann im Leerlauf rollen gelassen. Das macht man ein paar Mal und kann aus dem Geschwindigkeitsverlauf auf die Fahrwiderstandskurve zurückrechnen.
Kann man hier schön nachlesen:
http://www.arstechnica.de/auto/rolltest/rolltest.html

Und dieses Märchen vom Abkleben von Spalten stammt wohl aus den 70ern oder so. Bei einem modernen Fahrzeug bringt das Abkleben der Türspalte gar nichts. Allenfalls vorne an der Motorhaube kann man bei manchen Autos noch was durch abkleben holen, weil an Dichtungen gespart wurde. Ist aber auch nicht soviel, daß die Ausrollkurve (die ja nur bis 120 km/h geht, schneller fährt man im NEFZ nicht) da wirklich merkbar beeinflusst wird.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Alex1 » Fr 11. Dez 2015, 21:05

So, das war alles erfunden?

You never learn out... :twisted:

Hast Du eine Ahnung, wer das in die Welt gesetzt hat?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon umberto » Fr 11. Dez 2015, 21:52

Alex1 hat geschrieben:
Hast Du eine Ahnung, wer das in die Welt gesetzt hat?


Nein, aber die Abschreibekultur hat durch die weite Verbreitung des Internet neue Maßstäbe erreicht ("ich sag nur "Die Hummel könnte nach den Gesetzen der Aerodynamik gar nicht fliegen..." WELCHES GESETZ DENN?`Purer Heulkrampf!).

Wenn man nicht mit Vorwissen googelt, bekommt man nur noch einen Haufen Müll serviert. Macht die Recherche bestimmter Themen echt schwierig.

Nichts desto trotz: alle, die wir noch einen Verbrenner fahren, haben es durch unseren rechten Fuß und die grauen Zellen oben in der Hand, etwas gegen die Luftverschmutzung zu tun. Muß ich auf jede Ampel zurasen (so wie der Idiot, der mich mit seinem Geländewagen in der Stadt mit ca. 80 Sachen noch überholt hat, um vor mir an die Ampel zu kommen), reichen auf der Autobahn nicht auch entspannte 120 km/h statt linke Spur mit Dauer-Gas-Bremse-Gas und 5 min Zeitgewinn auf 100 km?
Wenn man das alles bedenkt und sich den Verkehr auf den Straßen anschaut, kommt man leider zu dem Schluß, daß einer Mehrzahl der Leute das Thema Luftverschmutzung scheißegal ist.

Ob es Unwissenheit, Gedankenlosigkeit oder Vorsatz kann ich leider nicht bewerten. Ich denke eher, Gedankenlosigkeit. Andererseits (Punkt für Unwissenheit) finde ich es in Gesprächen immer wieder erschreckend, was die Leute alles nicht wissen, was mich schon zu Tode langweilt, weil es doch eigentlich ständig wiederholt wird.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 11. Dez 2015, 23:14

Ist schon perfide wie das in Deutschland auf Autobahnen läuft. Der Gesetzgeber traut sich nicht die Richtgeschwindigkeit zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit zu machen, so das alle glauben dass ein PKW mit 200PS recht untermotorisiert ist, obwohl jeder mit über 130Kmh ohne jeden Versicherungsschutz unterwegs ist, da sich die Versicherer auf die Richtgeschwindigkeit berufen können.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon umberto » Fr 11. Dez 2015, 23:30

Michael_Ohl hat geschrieben:
obwohl jeder mit über 130Kmh ohne jeden Versicherungsschutz unterwegs ist, da sich die Versicherer auf die Richtgeschwindigkeit berufen können.


Ja, das finde ich auch geil. Im Mittel komplett überversichert, aber da setzen sie viel Geld aufs Spiel.

Komplett ohne Versicherung stimmt aber nicht. Man bekommt bei einem Unfall eine Teilschuld, auch wenn man eigentlich nichts dafür konnte. Und grob fahrlässig ist es auch nicht unbedingt (sondern nur im Einzelfall, entscheidet ein Richter), d.h. eine ggf. vorhandene Vollkasko zahlt. Aber der Bonus geht halt kaputt.
http://kfzversicherungen.org/news/zu-sc ... cheinlich/

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied, stb76 und 13 Gäste