Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Jack76 » Sa 26. Sep 2015, 19:41

umberto hat geschrieben:
Jack76 hat geschrieben:
Ist was Wahres dran, und der 2010 im Cayenne eingeführte TDI-Diesel ist sicherlich auch ein Relikt der Übernahme durch Volkswagen in 2005 und der Versuch dadurch den Diesel auch innerhalb dieser Käuferschicht salonfähig zu machen...


Du meinst den 2006 im Cayenne Face Lift - und somit zwei Jahre vor dem Übernahme-Versuch - eingeführten Audi-TDI-Motor? :-)

Wenn schon Verschwörungstheorie, dann bitte wenigstens mit passenden Fakten.

Gruss
Umbi


Ist im Endeffekt trotzdem wurscht, bleibt die gleiche Konzernmeschpoke.... Und darum, dass der VW Konzern den Diesel gepusht hat ging es ja eigentlich.... ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon eDEVIL » Sa 26. Sep 2015, 21:56

tommy_z hat geschrieben:
Diese Luftverpester sind einfach nur krank.

Denen würde ich 2 Jahre den Führerschein entziehen, im Wiederholungsfall lebenslänglich - wegen erwiesener gemeingefährlicher Rücksichtslosigkeit, so dass die Vorbedingung für das alleinverantwortlichen Führen eines Fahrzeugs entfällt.

Ja, da fehlt irgendwo was! Sprit ist einfach zu billig.

Gemeinsam mit den Kid los, um die Umwelt zu verpesten.... :shock:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon imievberlin » So 27. Sep 2015, 18:13

Gerade las ich in der "Entsorga" vom Januar 2015 folgenden Artikel.

ImageUploadedByTapatalk1443373983.821383.jpg
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon lingley » So 27. Sep 2015, 18:25

Großer Verschleiß an den Bremsen ? :shock:
Der ist gut ! :lol:
lingley
 

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Alex1 » So 27. Sep 2015, 21:30

Mit dem Reifenabrieb ist genauso Schwachsinn. Als ob 4 Personen mehr im Auto den Unterschied ausmachen würden :wand:

Ich hatte mal wo eine Aussage gelesen, dass der Feinstaub durch Reifenabrieb nur einen kleinen Bruchteil des Feinstaubs durch die Abgase beträgt. Das machen die 20% Mehrgewicht garantiert nicht wett :roll:

Aber wenn man eine vorgefasste - oder vorgeschriebene - Meinung hat, ist man natürlich gegen Fakten gefeit :roll: :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tommy_z » So 27. Sep 2015, 21:36

"... am größeren Verschleiß der Bremsen, der Reifen und der Straßenoberfläche".

Auch wenn aus dem Impressum von tmleuven und Entsorga nicht auf den ersten Blick verdächtige Abhängigkeiten zu erkennen sind, klingt die Behauptung und die dürftige Erklärung nach Alarmismus wie "gefährliche Handystrahlen", "krank durch Infraschall", oder die "schrecklichen Folgen einer Wasser-Allergie".

Cui bono.

Vielleicht werden wir bei den Abgasen, die derzeit VW verbreitet, solche Pseudo-Argumente bald wieder zu lesen bekommen ("habe ich erst kürzlich gelesen, dass die Elektroautos Feinstaub emittieren").

Unhaltbare Behauptungen in die Welt zu setzen, ist mittlerweile Volkssport; vielleicht nicht so lustig wie hier, aber dafür gefährlich, weil jede sinnvolle Meinungsbildung getrollt werden kann.

Es kann mir keiner einreden, dass Autoabgase (und die Abgase aus der Produktion und dem Transport von Treibstoffen und deren Nebenprodukten) schon nicht so schlimm sind. Nur die Abgase bei der Produktion und dem Transport der Fahrzeuge selbst sind vermutlich ähnlich (Verbrenner vs. Elektromobil) - schon bei der Treibstoffproduktion geht die Schere ganz weit auseinander. Regenerativ = abgasfrei erzeugter Strom ist Massenware, regenerativ erzeugter Treibstoff ist schlecht verfügbar, hoch problematisch (Nahrungsmittel-Konkurrenz), aufwändig, und erzeugt Einiges an unerwünschten Reststoffen.

Dagegen sind die Vorteile der Elektromobilität (Lärmarmut, lokale, ggf. sogar globale Abgasfreiheit) schon jetzt ein erheblicher Gewinn für die umweltverträgliche Mobilität, und deren einziges wirkliches Problem die Akkukapazitäten und die Ladeinfrastruktur.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Michael_Ohl » So 27. Sep 2015, 23:47

Da unser Strom einfach durch ein Kabel kommt, entsteht nicht einmal Feinstaub beim "Kraftstofftransport". Dagegen sieht Erdöl vom Tankschiff bis zum Laster an die Tanker ganz schön alt aus.

mfg

Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tubi » Mo 28. Sep 2015, 04:00

imievberlin hat geschrieben:
Gerade las ich in der "Entsorga" vom Januar 2015 folgenden Artikel.

ImageUploadedByTapatalk1443373983.821383.jpg


"Entsorga" sollte man schnell entsorgen, wie auch N-TV & andere Lobby - Medien...da steckt selten ein Funke Wahrheit drin...
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon Toumal » Mo 28. Sep 2015, 06:07

Selten so gelacht. Ich dachte schon die wuerden die Produktionskette meinen, aber nein, dass das Auto selber angegriffen wird finde ich schon ziemlich Faktenresistent. Sollten sich mal bei Zoepionierin anschauen wie lange ein Satz Bremsen haelt...
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Luftverschmutzung: Jährlich über drei Millionen Tote

Beitragvon tubi » Mo 28. Sep 2015, 08:11

...das Gehirn soll ja schrumpfen, bei zu viel Stickoxyden ;)

...oder soll es die Witzseite von Entsorga sein ?
tubi
 
Beiträge: 496
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 15:40
Wohnort: Bad-Nauheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste