Kostenvergleich Zoe vs. Clio RELOADED

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Kostenvergleich Zoe vs. Clio RELOADED

Beitragvon Karlsson » So 25. Dez 2016, 02:01

Toumal hat geschrieben:
Zoe basiert halt auf dem Clio. Da ist von der Konstruktion her eine gewisse Naehe gegeben.

Stimmt. Und ich hab Dir den Screenshot von der Version gezeigt, die ich nehmen würde. Wenn ich denn einen Clio nehmen müsste - außerhalb vom E-Auto sehe ich halt keine Notwendigkeit, mich mit Renault zu beschäftigen.
Für mich ist der alternative Verbrenner einfach ein Stück billiger und der Spritverbrauch liegt ungefähr auf dem Niveau der Akkumiete pro km.

Toumal hat geschrieben:
Eigentlich habe ich damals beim Clio einige Sachen garnicht dazugenommen die ich beim Zoe dabei hatte, z.b. das verbesserte Audiopaket. Meine Vergleichsrechnung war dem Clio gegenueber sehr zuvorkommend.

Das einzig wichtige für meine Frau war eine Sitzheizung, die hat der Zoe nicht. Mittlerweile gibts die ja wenigstens.
Navi etc ist natürlich schon nett, stimmt. Das relativiert den Aufpreis dann etwas. Beim Verbrenner würde ich es für diesen Mehrpreis aber halt raus lassen.

Wie ich es auch drehe und wende, komme ich aber nicht darauf, warum der Zoe billiger sein sollte. Nach meiner Rechnung kostet er ein bisschen mehr und das ist mir der E-Antrieb wert.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12592
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Kostenvergleich Zoe vs. Clio RELOADED

Beitragvon Zoeteaser » So 25. Dez 2016, 12:41

campr hat geschrieben:
Für mich stand nie der Clio als Alternative an, sondern entweder nur ein 0815-Verbrenner für möglichst wenig Geld oder ein sparsamer Hybrid. Es wurde ein Hybrid-Kleinwagen. Aus preislicher Sicht kommt da kein Zoe ran, sicher auch nicht bei der Haltbarkeit. Aber Toyota hat ja angekündigt, sich auch dem Markt zu beugen und Elektroautos zu entwickeln. Mal sehen, wie es in ein paar Jahren aussieht.



Ein Yaris ist bestimmt eine gute Alternative - wenngleich er mir als vollelektrischer Wagen noch lieber wäre. Vielleicht bringt Toyota ja bald ein E-Auto - ohne viel Ankündigungs-Tamtam.
Zoeteaser
 
Beiträge: 165
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 19:26

Re: Kostenvergleich Zoe vs. Clio RELOADED

Beitragvon Toumal » Di 27. Dez 2016, 09:19

Karlsson hat geschrieben:
Wie ich es auch drehe und wende, komme ich aber nicht darauf, warum der Zoe billiger sein sollte. Nach meiner Rechnung kostet er ein bisschen mehr und das ist mir der E-Antrieb wert.


Mittlerweile ist der Clio beim Kauf um ca 1500 Euro billiger, das stimmt. Das war im Mai 2015 noch andersrum. TCO waehre ein Langzeitvergleich interessant, ich bin der Meinung da muesste sich der Clio schlagen lassen. Vergleichswerte habe ich aber nur zum BMW.

Und ich stimme dir zu: selbst wenn es teurer kommt als ein Spar-verbrenner, das ist es wert.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1564
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Kostenvergleich Zoe vs. Clio RELOADED

Beitragvon Karlsson » Do 29. Dez 2016, 10:54

Diese Rechnungen, die auf Neupreisen basieren, interessieren mich halt nicht so sehr, da ja wohl kaum einer den Listenpreis bezahlt. Ich sowieso nicht, da ich da ich lieber zu gebrauchten greife. Und der Wertverlust ist bei jungen Fahrzeugen halt der dickste Batzen, dagegen tritt der Verbrauch oft total in den Hintergrund.

Ich muss auch nicht das billigste Auto fahren, so schlecht geht es mir nicht. Aber ich schaue mir gern die wirkllich zu erwartenden Kosten an und wäge danach ab, ob es mir das wert ist.
Beim Zoe hat das halt gepasst.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12592
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AJO, dave_01, joe66, Woodhouse und 9 Gäste