Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon Sombrero361 » Mo 1. Mai 2017, 14:25

Investoren kaufen derzeit verstärkt Kobalt in der Erwartung, dass die Verknappung die Preise steigen lässt. Das Metall ist einer der Hauptbestandteile von Lithium-Ionen-Batterien, die in Elektroautos verbaut werden. Die steigende Nachfrage aus der Elektromobilität hat bereits einen spürbaren Einfluss auf die Preisentwicklung von Kobalt.

http://energyload.eu/geldanlagen/stroms ... mspeicher/
Sombrero361
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 14:19

Anzeige

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon voll_geladen » Mo 1. Mai 2017, 19:31

Ist nicht Graphit viel üblicher bei Elektroautos als Kobalt? Ich bin aber kein Experte auf diesem Gebiet... :?:
voll_geladen
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
Wohnort: bei Hamburg

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon Helfried » Mo 1. Mai 2017, 19:47

Sombrero361 hat geschrieben:
Investoren kaufen derzeit verstärkt Kobalt in der Erwartung, dass die Verknappung die Preise steigen lässt.


Die Preise steigen durch die Spekulationen, nicht durch die eigentliche Verknappung. Dennoch ist das ein sehr gutes Zeichen. Denn es müsste demnach ein Boom bei Akkus und deren Anwendungen (Ökostrom, E-Autos etc.) bevorstehen. Das heißt, der Boom kommt erst und findet nicht bereits statt, denn die Börse nimmt die meisten Ereignisse mehrere Monate vorweg.
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon zitic » Di 2. Mai 2017, 13:01

voll_geladen hat geschrieben:
Ist nicht Graphit viel üblicher bei Elektroautos als Kobalt? Ich bin aber kein Experte auf diesem Gebiet... :?:

Graphit ist die eine Elektrode. Bei der anderen hat man heute normal Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide (NMC) oder Lithium-Nickel-Cobalt-Aluminium-Oxide(NCA - Tesla in den Autos - stationär wohl NMC). Selbst die Ur-Lithiumzelle basiert auf Lithium-Cobalt-Oxid(LiCoO2 - LCO), wobei dann NMC schon deutlich weniger Cobaltoxid enthält. Für NCA braucht man ~ 220g/kWh und für NMC ~360g/kWh - LCO brauchte 1,44kg.

Also Kobalt ist in jedem Fall eher ein Risiko als Lithium.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon Sombrero361 » Mi 3. Mai 2017, 15:38

Warum ist Kobalt das größere Risiko? Lithium hat ja auch einen gewaltigen Preisanstieg in der letzten Zeit erlebt...
Sombrero361
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 14:19

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon HubertB » Mi 3. Mai 2017, 17:19

Weil es Lithium in rauhen Mengen gibt.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2113
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon zitic » Mi 3. Mai 2017, 21:50

Und auch noch in geringeren Mengen in der Zelle


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon Alex1 » Do 4. Mai 2017, 13:08

Und außerdem stehen schon wieder ganz neue Akkutechnologien am Start :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon zitic » Do 4. Mai 2017, 14:18

Dann kläre uns mal auf was da ganz ohne Cobalt oder gar Lithium zeitnahe am Start ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon TeeKay » Do 4. Mai 2017, 14:33

Der Boom bei Elektroautos muss ja 2007 gigantisch gewesen sein...
Bild

Börsenberichterstatter finden grundsätzlich IMMER Gründe für die Kursbewegungen in der Vergangenheit. Da ich selbst ein Jahrzehnt lang von der Börse berichtete, kann ich dir versichern, dass es für jede beliebige Kursbewegung mindestens 3 gute Gründe gab, die sich nach der erfolgten Kursbewegung finden lassen. Was die Kurse tatsächlich bewegt hat, kann dir aber weder vor- noch hinterher irgendjemand mit Sicherheit sagen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lotusan und 6 Gäste