Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon Super-E » Do 4. Mai 2017, 16:45

Kobalt ist definitiv der größere Risikofaktor. Es gibt dazu (auch hier im Forum verlinkt) wunderschön aufbereitete Studien. Selbst wenn sich der Lithiumpreis verdoppeln würde merkt man dass kaum beim Akkupreis. Bei einer Verdoppelung des Kobaltpreises schon. Deswegen wird ja auch beim Recycling von Li-Ion Akkus das Kobalt aufbereitet und das Lithium NOCH weggeschmissen, da es nicht lohnt.

Die meisten vielversprechenden und absehbaren Akkutechnologien basieren nach wie vor auf Lithium. Ich denke da besonders an Li-S und Lithium Luft. Das dauert zwar auch noch ein paar Jahre, wird aber sicherlich marktfähig sein wenn der große EV boom kommt. Sollte es dann tatsächlich mal einen Lithium Engpass geben, gibt es dafür dann aber auch andere Optionen (Mg-S, Zink Luft etc...), die aber heute noch etwas weiter weg sind...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon Alex1 » Do 4. Mai 2017, 20:13

zitic hat geschrieben:
Dann kläre uns mal auf was da ganz ohne Cobalt oder gar Lithium zeitnahe am Start ist.
Richtig serienreif ist wohl noch keine. Wikipedia sagt Folgendes: https://de.wikipedia.org/wiki/Akkumulator

Natrium scheint der nächste Kandidat zu sein. Aber das dauert wohl noch eine Weile :|
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Kobalt-Knappheit durch Stromspeicher-Boom?

Beitragvon zitic » Do 4. Mai 2017, 21:32

Ah, ich dachte du hättest da neue News. Habe diverse einschlägige Seiten im Feed. Da kommen täglich neue hoffnungsvolle Nachrichten, aber der Weg zur Kommerzialisierung ist in dem Business weit.

Aber auch inkrementelle Verbesserung bei den Lithiumakkus mit Cobaltdioxid bringen schon was. Anteile können zu häufigeren Metalloxiden verschoben werden, höhere Kapazitätsdichten ergeben weniger g/kWh.

Hoffen wir, dass es vorangeht.
zitic
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: arne.fischer, Djadschading, little.Elmo, nr.21 und 9 Gäste