Immer wieder gut... :)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Immer wieder gut... :)

Beitragvon Helfried » Di 7. Nov 2017, 14:55

ChristianF hat geschrieben:
Das ist doch schon zwei Jahre alt...
Und zum zweiten Satz...solche Töne von Dir??? Wundert mich...


Schon zwei Jahre alt? Umso scheinheiliger dann die süßen Engeln im Video (0:12 :) ), wenn seither bei VW nichts geschehen ist (außer Abgasskandal). Mir sind lügende Engerl irgendwie suspekt.

Sehr gut finde ich in dem Video, dass sie die Lärmkomponente betonen und nicht immer das Klima.
Helfried
 
Beiträge: 5024
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Immer wieder gut... :)

Beitragvon tomas-b » Di 7. Nov 2017, 15:01

JuergenII hat geschrieben:
...
Lebe ich in einer anderen Welt?
Renault Nissan bietet jetzt schon 5 1/2 Fahrzeuge an.

Nissan Leaf
Nissan NV 200 ( davon zwei Versionen)
Renault Zoe
Renault Kangoo
Renault SM3 Z.E. (Süd Korea auch unter Fluence bekannt)
Renault Twizy
...

Da hast du jetzt einen Gefunden, Glückwunsch. Bleibt für VW noch Platz 2 (von 100, 500, 1000, ... ???)

JuergenII hat geschrieben:
...
Allerdings sollte man dabei auch nicht vergessen, das die Franzosen deutlich mehr rein auf E-Mobilität konzipierte Fahrzeuge anbieten.
...

Und auch die bauen und verkaufen weiterhin ihre Diesel, welche die Grenzwerte im reinen Straßenverkehr um ein Vielfaches überschreiten. Ich würde sagen, hier ist unentschieden, aber auch das weltweit...

JuergenII hat geschrieben:
...
Die bis jetzt von VW verkauften Teile sind eigentlich nur mehr schlecht als recht umgebaute Verbrenner und für den Konzern nicht besonders wirtschaftlich. Das die überhaupt auf dem Markt sind, haben wir nur BMW mit dem vorpreschen durch den i3 zu verdanken.

Ja, mehr müssen sie ja derzeit auch nicht anbieten, wie gesagt, andere haben auch nicht (viel) mehr, viele jedoch extrem deutlich weniger. Aktuell ist doch das Ganze eher als "Erfahrung sammeln" für die wirkliche Großserie ab 2020.
Und auch da wieder das Argument: Vor 2020 wird kein Hersteller ein tatsächlich vollumfänglich praxistaugliches Modell in nennenswerten Stückzahlen liefern können. Warum sollte sich also VW ein Bein ausreißen? Das ist nach wie vor ein Konzern mit Aktionären, Mitarbeitern und Gläubigern. Und kein sozial-ökolögischer Samariter-Verein.
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Immer wieder gut... :)

Beitragvon JuergenII » Di 7. Nov 2017, 16:41

tomas-b hat geschrieben:
Und auch die bauen und verkaufen weiterhin ihre Diesel, welche die Grenzwerte im reinen Straßenverkehr um ein Vielfaches überschreiten. Ich würde sagen, hier ist unentschieden, aber auch das weltweit...

Es ging doch aber nicht um irgendwelche Fossis mit nicht eingehaltenen Grenzwerten. Es ging doch nur um die Anzahl von E-Fahrzeugen! Also nicht immer von Thema abweichen. ;)

Und auch da wieder das Argument: Vor 2020 wird kein Hersteller ein tatsächlich vollumfänglich praxistaugliches Modell in nennenswerten Stückzahlen liefern können. Warum sollte sich also VW ein Bein ausreißen? Das ist nach wie vor ein Konzern mit Aktionären, Mitarbeitern und Gläubigern. Und kein sozial-ökolögischer Samariter-Verein.

Äh, auch das wird nicht stimmen. Tesla wird sogar deutlich vor 2020 ein vollumfängliches praxistaugliches Modell in nennenswerten Stückzahlen liefern. Die produzieren das heute schon - wenn auch nur in homöopathischen Dosen !

Wenn auch bei Deinen Antworten immer das Stockholm-Syndrom bei Deinem Lieblingshersteller sichtbar wird, auch VW wird deutlich früher viel mehr E-Fahrzeuge anbieten. Nicht hier, das wäre ja abträglich für den Umsatz, aber in China.

Das sie kein sozial-ökologischer Samariter-Verein sind stimmt. Sie machen mehr Schlagzeilen durch Betrug. Und sehr umsorgen scheinen sie in dem Zusammenhang auch ihre Aktionäre und Anteilseigner nicht. Denn die US-Pensionsfonds klagen Volkswagen auf Schadenersatz in Millionenhöhe an. Einziges Glück für VW, es wird in Deutschland verhandelt. Die Chance für die Amerikaner gehen dadurch Richtung 0.

Ach ganz vergessen in dem Zusammenhang den eine oder andere Hersteller aus China zu erwähnen. Die bauen sogar schon ganze Bus- und Taxiflotten.
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Immer wieder gut... :)

Beitragvon tomas-b » Di 7. Nov 2017, 17:38

Ich muss dich enttäuschen, es ist bei weitem nicht mein Lieblingshersteller. Dann würde ich ja auch einen E-Golf fahren...
Ich sehe das alles lediglich etwas realistischer, kann Entwicklungszeiten einschätzen und erwarte keine Wunder.

Und Reanault/Nissan jedesmal als die ultimativen Pioniere mit Helden-Charakter dazustellen um gleich danach auf VW einzuprügeln ist halt schlichtweg Schwachsinn.
Hier wie da wird immer noch der Diesel hochgelobt und mit allen Mitteln versucht, die eigenen E-Autos klein zu halten. Das ist zumindest mein Eindruck bei den Händlern im Zeitfenster Januar 2016 ... Juli 2017, wo ich selbst auf der Suche nach einem E-Fahrzeug war.
Aber auch KIA und Hyundai sind da nicht besser, zumindest was die Händler angeht. Und die sollen ja schließlich die Firmenphilosophie zum Kunden tragen...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nety und 7 Gäste