Hannes

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Hannes

Beitragvon prophyta » Do 9. Jul 2015, 07:42

Aus der Tagespresse.
Zuletzt geändert von prophyta am So 3. Apr 2016, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Anzeige

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Maverick78 » Do 9. Jul 2015, 07:56

:thumb: :applaus:
Maverick78
 

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Michael_Ohl » Do 9. Jul 2015, 08:34

SUV nur noch mit AHK und bei Besitz eines passenden Anhängers.
Habe zwar keinen SUV (mehr - vor 20 Jahren habe ich mir mal einen Terrano II beschafft und 13 Jahre und 330000km gefahren habe ihn aber abgeschafft als die Dinger in Mode kamen) aber den bedarf einen Wohnwagen, einen Lastenanhäger und einen Bootstrailer zu ziehen. Für die Anhänger ist ein SUV oder Geländewagen recht Ideal.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Tho » Do 9. Jul 2015, 08:44

Die wenigsten der SUV Fahrer brauchen einen... :?
Ich wäre für eine Besteuerung nach Anhängelast. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Steff » Do 9. Jul 2015, 09:13

Tho hat geschrieben:
Die wenigsten der SUV Fahrer brauchen einen... :?
Ich wäre für eine Besteuerung nach Anhängelast. :lol:


Das würde nicht funktionieren. Ruck zuck würden die Hersteller die Anhängerlast auf ein so geringes Maß herunterschreiben das man selbst an einen Twingo mehr hängen darf.
Der SUV ist ja an sich nichts schlechtes, wenn man ihn eben braucht. Aber wie viele Forstwirte gibt es deren Forst 50 km vom Wohnort nur über die Autobahn zu erreichen ist?

Daher eine Besteuerung auf Verbrauch + Gewicht+ Grundfläche.

Gruß Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Kein E-Auto, da für 3000 km im Jahr mein Bj. 1999 Renault noch lange gut ist.
Steff
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 10. Apr 2012, 08:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Alex1 » Do 9. Jul 2015, 10:26

Na da haben wir doch mal mit dem Hannes Jaenicke einen prima "Testimonial". Solche öffentlichkeitswirksamen Leuchttürme brauchen wir.

Wer eine größere Veranstaltung plant, sollte den Gutsten vielleicht mal anfragen?

Kennt noch jemand eine Showgröße, mit der man werben könnte?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Maverick78 » Do 9. Jul 2015, 10:40

Die meisten "Lifestyle" SUV können ja nicht mal gescheit Anhänger ziehen!
Beispiel:
Nissan Qashqai 1200-1400kg
Peugeot 3008: 1500kg
Land Rover EVOQUE: 1500kg
(...)

Zum Vergleich, selbst mein popeliger Audi A3 zieht 1600kg.
Maverick78
 

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Nik » Do 9. Jul 2015, 10:50

Die einzig sinnvolle Steuer, die auf alle Verkehrsbelange erhoben werden sollte, ist die Brennstoffsteuer.
Ersetzt alle Kfz-Steuern, Maut usw. durch eine ausreichend hohe Brennstoffsteuer und viele Probleme lösen sich von alleine.
Nur der Sprit ist heute noch viel zu billig.
Soll sich doch einen SUV leisten wer gerne möchte.
Wenn eine Autobahnfahrt bei 15L/100km Verbrauch pro km 5€ kostet - dann bitte. Viel Spaß damit.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon m.k » Do 9. Jul 2015, 10:59

Irgentwie eingreifen ist komplett sinnlos. Die Leute sollen nicht zu Elektroautos gezwungen werden, sondern welche wollen. Und weil nur ein Hersteller sich ernsthaft bemüht wirklich konkurrenzfähige Fahrzeuge zu bauen (und selbst das ein langwieriger Prozess ist) geht das momentan noch langsam.

Wenn Leute auf SUVs stehen (was ich persönlich nicht verstehe, ich hasse hoch sitzen) sollte man ihnen geile, BEV SUVs anbieten.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Hannes Jaenicke: "Wer braucht schon SUV?“

Beitragvon Alex1 » Do 9. Jul 2015, 11:07

Nik hat geschrieben:
Die einzig sinnvolle Steuer, die auf alle Verkehrsbelange erhoben werden sollte, ist die Brennstoffsteuer.
Ersetzt alle Kfz-Steuern, Maut usw. durch eine ausreichend hohe Brennstoffsteuer und viele Probleme lösen sich von alleine.
Nur der Sprit ist heute noch viel zu billig.
Soll sich doch einen SUV leisten wer gerne möchte.
Wenn eine Autobahnfahrt bei 15L/100km Verbrauch pro km 5€ kostet - dann bitte. Viel Spaß damit.
+1!!! Mit diesem Post wirst Du aber von der BILD (und von Auto-Darf-Alles-Club) gleich auf die Abschussliste gesetzt. Kannst doch nicht die heilige MelkKuh der Nation madig machen. Über nichts regt sich der Deutsche doch mehr auf als über Spritkosten. Steigen sie, ist das Abendland in Gefahr, sinken sie, ist das ihr Menschenrecht.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8158
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste