Haltedauer Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Haltedauer Elektroautos

Beitragvon Greg68 » Di 21. Feb 2017, 10:56

Ich kaufe meine Autos (fast) immer nur gebraucht mit 2 bis 4 Jahren Alter und halte sie, bis ich das Gefühl habe, dass sie bald teuer werden könnten, was Reparaturen angeht. Bisher waren das konventionelle Autos. Wie lange ich meine gerade erstandene 2-jährige Zoe behalten werde, weiß ich noch nicht. Vielleicht bis erschwingliche, gebrauchte IONIQs zu bekommen sind weil deren Nutzer wiederum nach Neuem lechzen ;). Mal sehen...

Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Anzeige

Re: Haltedauer Elektroautos

Beitragvon SL4E » Di 21. Feb 2017, 11:32

geplante Haltedauer:
e-Golf Bj. 12/2014: 6 Jahre/150000km, je nach Zustand des Fahrzeuges und der Batterie wird es weiter gehalten

Anschaffung 2017:
e-Golf oder Ampera-e: geplant 6 Jahre/210000km Haltedauer.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Haltedauer Elektroautos

Beitragvon ChristianF » Di 21. Feb 2017, 19:51

War es nicht so dass man den Ampera E nicht kaufen sondern nur leasen kann? Sowas führt das Modell meiner Meinung nach völlig ad absurdum.
Viele Grüße,
Christian
e-Up Fahrer (wenn meine Frau mich läßt :massa: ) // e-Golf-Warter (bestellt 9.11.17, Liefertermin: 01/2018) :hurra:
Selbstbau-"Wallbox" mit variabler Ladeleistung (PV-gesteuert)
ChristianF
 
Beiträge: 259
Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
Wohnort: Norderstedt bei HH

Re: Haltedauer Elektroautos

Beitragvon PowerTower » Mi 22. Feb 2017, 08:34

1. E-Auto: Think PIV4, 70.000 km, Bj. 2001, 3 Vorbesitzer - gekauft 2012, verkauft 2015
-> Abgegeben hauptsächlich wegen schlechter Ersatzteilversorgung und ungeeigneten Werkstätten sowie wegen notwendigen teuren Aufrüstungen, damit das Auto für weitere Strecken und gut 20.000 km Jahresfahrleistung geeignet war. Trotz 60-80 km Reichweite und 6 Stunden Ladedauer habe ich beim Verkauf noch gut 5.000 Euro bekommen. Es wird immer jemanden geben, der mit diesen Eigenschaften zurecht kommt.

2. E-Auto: VW e-up!, 4.000 km, Bj. 2014, 2 Vorbesitzer - gekauft 2016
-> Er war fast ein Jahr in Wolfsburg gemeldet und ein weiteres Jahr als Vorführer bei meinem Autohaus beheimatet. Bei über 10.000 Euro Ersparnis gegenüber Listenpreis für ein fast neues Auto sehe ich über solche Kleinigkeiten gern hinweg. Fahren möchte ich ihn über einen längen Zeitraum, zumindest vergrößert sich der Aktionsradius quasi täglich mit dem Ausbau der Schnellladeinfrastruktur. Er kommt mit den 20.000 km Jahresfahrleistung bisher gut zurecht, aber falls VW einen etwas größeren Akku zu fairen Konditionen im Austausch anbieten sollte, wäre ich darüber nicht unglücklich. Das würde die Haltedauer schon noch deutlich verlängern, denn mit dem Auto an sich bin ich bis jetzt sehr zufrieden, aber auf meinen Langstrecken würden mir vier statt sechs Ladepausen besser gefallen. ;) Und im Winter einfach mal 100 km nonstop mit Heizung fahren zu können ist ja nun auch kein abgehobener Wunsch. Im Moment geht das jedenfalls nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Haltedauer Elektroautos

Beitragvon campr » Mi 22. Feb 2017, 19:46

SL4E hat geschrieben:
geplante Haltedauer:
e-Golf Bj. 12/2014: 6 Jahre/150000km, je nach Zustand des Fahrzeuges und der Batterie wird es weiter gehalten

Du meinst, wenn er gut ist, fährst du ihn länger? Und wenn er schlecht ist, fährst du ihn auch länger, weil ihn dir keiner mehr abkaufen wird?
Sion reserviert 11/2017
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und uMatrix-Add-on
campr
 
Beiträge: 543
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Haltedauer Elektroautos

Beitragvon Glanter » Di 28. Feb 2017, 11:22

Der Vorgänger von meinem Leaf hatte ihn für 2 Jahre und hatte nur 16'000km gemacht. Typischer Reputationskauf um zeigen zu können "ich fahre Elektro".
Der hatte aber auch genug Geld mit einem modernen Eigenheim irgendwo im einem schönen abgelegenen Wohnviertel für Halbreiche.
Konnte ihn für 23'000 CHF kaufen bei einem Neupreis von ~50'000CHF (laut Versicherung... :roll: ) ~50% Preisverlust nach 2 Jahren und nur 16'000km ist schon beachtlich.

Habe den Leaf jetzt seit 2.5 Jahren und 73'000 km ab gespult (Odometer 89'000km). Arbeitsweg 80km + an den Wochenenden 200km in die Heimat.
Wollte in ~2 Jahren auf einen gebrauchten Ampera-E wechseln damit ich für Deutschlandfahrten auf keinen Verbrenner mehr ausweichen muss. Da der Ampera-E aber wohl nicht so gut produziert/verkauft wird wie es alle gerne erwartet hätten, muss ich wohl auf einen gebrauchten Tesla M3 in ~3 Jahren warten.

Aber wer weiss schon wo ich in 3 Jahren wohne, arbeite und sich mein Umfeld ändert. Vielleicht brauche ich da kein BEV mehr.
Wenn mein Arbeitsweg nur wenige km wären würde ich mir wieder einen Impreza als alleiniges Auto & Spassmobil kaufen.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste