Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon novalek » Do 15. Feb 2018, 11:29

Handy-Daddler am Steuer bekommen das Knöllchen, weil erwiesenermaßen das Gefährdungpotential während der sekundenlangen Tipp-Wisch-Aktion heftig ist.
Nun gucke ich das YouTube von Björn-xx und bin von den Socken.
Fast die gesamte Bedienung und Informationen gehen über ein einziges, mittiges Display.
Scheibenwischer betätigen, Abstand zum Vordermann, Scheinwerfer, Klima, etc. Es fehlen einfach die Schalter.
Also Scheibenwischer an -> Menue Scheibenwischer suchen, und dann Wischergeschwindigkeit, oder Wischwasch mit 'nem Fingertip einschalten.
Geschwindigkeit kontrollieren, Blick nach rechts auf das Zentraldisplay.
Als Brillenträger gibt es doch wohl keine Probleme, oder ?

Guck ich das Video an, sind die Fahrer dauernd auf dem Screen zugange.
Also erledigen wir mal die Tageskorrespondenz am Bildschirm, Mist ->
"Bitte Folgen"
"Sie haben an ihrem Navi gespielt"
"ach wissen'se nee, ich war im Scheibenwischermenü und habe den hinteren Scheibenwischerschalter gesucht"
"dann müssen sie rechts ranfahren"
"auf der Autobahn ?"


Was sagt denn das KBA zu solch einer Konstruktion, wo selbst die Testfahrer sagen, daß ein "Fossil-Kfz"-gewohnter Fahrer nicht klar kommen wird?!
novalek
 
Beiträge: 2236
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Anzeige

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon AndiH » Do 15. Feb 2018, 13:20

Jetzt weißt du auch warum Tesla die ganzen Fahrassistenten benötigt...
Seit 02/2016 über 1.600 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon novalek » Do 15. Feb 2018, 13:52

AndiH hat geschrieben:
die ganzen Fahrassistenten benötigt...
Denke mal, zertifizierer Bord-Ingenieur als Beifahrer, der auf Zuruf Technik schaltet.
novalek
 
Beiträge: 2236
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon cpeter » Do 15. Feb 2018, 14:02

novalek hat geschrieben:
Also Scheibenwischer an -> Menue Scheibenwischer suchen, und dann Wischergeschwindigkeit, oder Wischwasch mit 'nem Fingertip einschalten.
Geschwindigkeit kontrollieren, Blick nach rechts auf das Zentraldisplay.
Als Brillenträger gibt es doch wohl keine Probleme, oder ?

Nein, man muss das Scheibenwischer-Menue nicht suchen.

• Am einfachsten (wie bei den meisten aktuellen Autos): man hat den Regensensor aktiviert, dann braucht der Fahrer gar nichts machen.
• Wenn man den Scheibenwischer manuell aktivieren möchte ist auch das einfach möglich: kurz den linken Lenkradhebel antippen, schon ist der erste Wischvorgang ausgelöst und gleichzeitig wird das Scheibenwischer-Menue am Zentralbildschirm angezeigt, da braucht man nichts suchen.

• Zum Tacho: ich verstehe den Hinweis auf die Brille nicht. Ob ich jetzt durch das Lenkrad schaue oder nach rechts auf den Bildschirm macht weder für einen Brillenträger noch für einen Fahrer ohne Brille einen Unterschied.

Scheibenwischer manuell bedienen: siehe Video.

Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon motion » Do 15. Feb 2018, 15:20

Schon aus diesem Grund käme für mich kein Tesla in Frage. Ich habe selbst einen Touchscreen im Auto und weiß daher wie sehr diese vom Verkehr ablenken. Sprachsteuerung und Armlehnen-Crontroler sind für mich eindeutig besser, weil es weniger ablenkt. Zudem ist es auch bequemer, da man nicht den Arm für die Bedienung am Touchscreen anheben muss und dieser auf der Armlehne ruhen kann.

Im neuen A8 hat man von Controler auf Touchscreens umgestellt. Ich habe das ausprobiert und als Rückschritt empfunden. Wirklich umständlich und ablenkend.
motion
 
Beiträge: 1011
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon novalek » Do 15. Feb 2018, 15:37

cpeter hat geschrieben:
ich verstehe den Hinweis auf die Brille nicht.

Brille:
Eine normale Brille ist auf z.B. Kurzsichtigkeit abgestimmt, d.h. im normalen Fahrbetrieb sieht man ab 2m bis unendlich alles scharf, darunter weniger.
Bei mir reichte das nicht zur Bedienung eines Bildschirm-Menüs - und ich hab nur 1,7°.
Man müßte also zur Menübedienung die Brille absetzen und kann zugleich hoffen, daß die Sonne nicht den Bildschirm verstrahlt.
Gleitsicht, das ist für die wenigen Nutzer was, die keinen Schwindel und Erbrechen entwickeln.
Desweiteren die eigene Erfahrung mit Pol-Filter-Brillen, falsches Polfilter und der NAV-Bildschirm am z-B. ZOE bleibt schwarz. Ob Model-3 das auch hat, weiß ich nicht.
Geschwindigkeit kontrollieren:
Normal guckt man nach vorne und nicht alle 2-3 Sekunden in Fahrzeugmitte - denke mal, das ist kein Komfort, sondern es wird ein Problem für den Hausarzt: Morbus Atlas.
Scheibenwischer:
Regenautomat - kennt ja jeder dessen unpassende Funktion in Sonderfällen. Es bleibt, viele Funktionen können nicht "blind" geschaltet werden, sondern im Dialog auf dem Mitteldisplay.
novalek
 
Beiträge: 2236
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon cpeter » Do 15. Feb 2018, 18:45

@novalek: Deine Befürchtung zu Problemen von Brillenträgern war, dass es Probleme geben könnte, die Geschwindigkeit zu erkennen - Zitat:
novalek hat geschrieben:
Geschwindigkeit kontrollieren, Blick nach rechts auf das Zentraldisplay.
Als Brillenträger gibt es doch wohl keine Probleme, oder ?

Das Zentraldisplay im Model 3 ist ähnlich weit weg vom Fahrer wie ein Tacho in der Mitte hinter dem Lenkrad. Wenn du also sagst, dass du mit deiner Brille die Geschwindigkeit im Modell 3 nicht lesen kannst, dann heißt das offenbar, dass du mit deiner Brille auch in keinem anderen Auto den Tacho ablesen kannst. Ob man nach unten durch‘s Lenkrad schaut oder nach rechts auf den zentralen Bildschirm ins linke obere Eck das macht nach ein paar Minuten Eingewöhnung keinen Unterschied. Beim meinem letzten Frankreich-Urlaub hatte ich einen Renault mit Zentral-Tacho, war auch kein Problem. Wenn‘s einem wirklich massiv auf den Keks geht: ein anderes Auto kaufen.

Ja, natürlich, wenn du keine Touchscreens im Auto magst, dann solltest du kein Auto mit Touchscreen kaufen.
(Es wird allerdings zunehmend schwieriger, Autos ohne Touchscreens zu bekommen.)
Zur polarisierten Sonnenbrille: ja stimmt, wenn man dann den Bildschirm nicht mehr sehen kann, sollte man diese Brille in diesem Auto nicht aufsetzen. Ob die Brille und der Bildschirm zusammen passen kann man leicht vor dem Kauf testen.

Dein Thread hatte allerdings mit der Aussage begonnen, dass das Model 3 durch das Zentraldisplay ähnlich gefährlich ist, wie während des Fahrens mit dem Handy zu spielen. Das ist definitiv nicht der Fall. Ich drücke auch in anderen Autos nicht ständig auf Köpfen herum.

• Du hast unterstellt, dass man mit Brille den Tacho nicht ablesen kann. Das stimmt nicht (siehe oben).
• Du hast unterstellt, dass man ewig in den Menüs suchen muss, damit man den Scheibenwischer bedienen kann. Das stimmt auch nicht (siehe mein obiger Beitrag bzw. Video).
• Du hast unterstellt, dass man das Auto nicht fahren kann außer man ist als Fahrer „dauernd auf dem Schirm zugange“. Das stimmt auch nicht. (Dass Björn uns in seinen Videos das Auto im Detail erklären möchte und daher ständig herumdrückt hat nichts damit zu tun, dass das notwendig wäre. Das liegt in der Natur solcher Videos, die sonst fad wären.)

Ja, verstanden, du magst das Model 3 nicht und insbesondere magst du keine Bedienung per Touchscreens. Das verstehe ich und das ist ja auch OK. Die Lösung: kauf dir ein anderes Elektroauto.
Zuletzt geändert von cpeter am Do 15. Feb 2018, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1140
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon Helfried » Do 15. Feb 2018, 19:30

Überschneiden sich eigentlich die beiden Nutzergruppen "Kein Smartphone in meinem Leben" (siehe anderer Thread) und "Kein Touchscreen in meinem Auto" stark?
Helfried
 
Beiträge: 6552
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon schaggo » Do 15. Feb 2018, 23:35

Ich jedenfalls bin Smartphone-abhängig, ein Touchscreen im Auto möchte ich jedoch keinesfalls.
Das blind zu bedienende iDrive vom (alten) i3 ist von Logik, Struktur, Bedienbarkeit etc. genau so, wie ich es für ein Fahrzeug mit mehr Komfortfunktionen wie einer Scheibenwischerautomatik für gut befinde.

Beispiel: Bei einem kürzlichen Ausflug zu VW Infotainment habe ich mich grün und gelb geärgert, während der Fahrt wegen geänderten Rahmenbedingungen das Ziel nicht anpassen zu können. Ich habe wegen Bodenunebenheiten auf der Autobahn schlicht die Buchstaben nicht getroffen. Während der Eingabe war ich stets abgelenkt, um entweder zu kontrollieren, was für einen Rotz ich eingegeben habe und um zu korrigieren, oder aber um mit dem Finger zu zielen. Mit dem Controller, in meinem Fall sogar mit Gesteneingabe, wäre dies kein Thema gewesen.

Das ist jetzt (altes) BMW vs VW Bedienkonzept, beim Model 3 mag das besser gelöst sein wie bei den Wolfsburgern. Dennoch und im Generellen: Hardware/Haptik > Software/Touch.
Bild
2015 BMW i3 Rex | Laurusgrau Loft 429 | DAP PDC CCS LED Navi PRO
Benutzeravatar
schaggo
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 09:55
Wohnort: Grossraum Zürich

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Beitragvon harlem24 » Do 15. Feb 2018, 23:46

Man soll auch während der Fahrt nicht das Navi programmieren, egal ob Touch oder iDrive.
Und so richtig ohne Hinschauen geht's mit dem iDrive auch nicht...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3263
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste