Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon INRAOS » Fr 7. Jul 2017, 22:15

Na ja - was wir von Berichten auf SpiegelOnline zuhalten haben wissen wir doch fast alle; da wundert es mich, dass gerade Alex diesen schwammigen Artikel als Quasi-Durchbruch zitiert.

Ich denke, dass es sehr sinnvoll ist, eine Deadline für die (Erst-) Zulassung von Verbrenner-Fahrzeugen (voraussichtlich erst einmal PKW?) zu setzen, und glaube auch, dass 2040 da gar nicht mal so ganz verkehrt sein könnte.

Im Gegensatz zu Rudi bin auch ich der Meinung, dass es ohne so eine klare Ansage schwerlich klappen wird mit dem Durchbruch der alternativen Antriebe. Und wenn es wirklich kostendeckend möglich wäre, sehr strenge Schadstoff-Grenzwerte auch im echten Normalbetrieb durchgängig einzuhalten, dann würden wir nicht bei so vielen Fahrzeugen in den neuesten Tests solch extrem hohe Überschreitungen feststellen.

Meiner Meinung nach wird sich die andere Möglichkeit - alternative Antriebe setzen sich durch, weil Verbrenner durch deutlich effektivere dauerhaft funktionierende Reinigungssysteme viel teurer werden - so wohl nicht einstellen, weil es einfach zu viele scheinbar unkontrollierbare Betrugsmöglichkeiten gibt.

Bei dem auf lange Sicht kalkulierbaren Zulassungsverbot ab 2040 werden die Verkaufszahlen für Verbrenner sicherlich wirklich schon ein paar Jahre vorher deutlich zurückgehen, weil kaum noch jemand solche Auslaufmodelle haben möchte.
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Rudi L » Sa 8. Jul 2017, 05:56

Das ist aus der Warte sogar richtig

Es scheitert bislang nur daran , dass nicht einmal abzusehen ist wann das Elektroauto dem Verbrenner ebenbürtig ist, vom Anspruch der Überlegenheit ganz abgesehen.

Gemeint ist die Alltagstauglichkeit und das Handling, da gibt's noch zu viele Defizite.
Rudi L
 
Beiträge: 1203
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Nordstromer » Sa 8. Jul 2017, 06:00

Für die meisten ist das BEV schon ebenbürtig und alltagstauglich. Preis und Lieferzeiten hinken oft noch hinterher, aber die meisten könnten mit einem aktuellen BEV klar kommen.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Rudi L » Sa 8. Jul 2017, 06:11

Für die meisten Elektroautofahrer vielleicht, nicht aber für die Masse der Autofahrer.

Man muss damit so problemlos und sorglos fahren können wie mit einem Verbrenner. Abgesehen vom hohen Preis.
Rudi L
 
Beiträge: 1203
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Nordstromer » Sa 8. Jul 2017, 06:18

Rein von der Reichweite kennen wir persönlich niemandem der mehr als die 200km im Winter beim Ioniq fahren müsste. Aber der Preis schreckt die meisten ab. Und andere bräuchten eine sicher Lademöglichkeit.

Aber theoretisch hätten die meisten eben kein Reichweitenproblem. Und mit einem BEV fährt man auch sorgloser wenn man bedenkt was beim Verbrenner alles kaputt gehen kann und regelmäßig getauschr werden muss. Gestern habe ich fast 100€ für Tanken und Ölwechsel ausgegeben. Und das ist nur die Spitze des Eisberges.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Rudi L » Sa 8. Jul 2017, 06:36

Siehst Du die Hürden? In der Theorie funktioniert das klar.

Unsere E-Autos funktionieren auch, im Kurz- und eingeschränkt im Mittelstreckenbereich.

Alles über 200km wäre umständlich und will kaum einer damit fahren. Und da spreche ich für die Mehrheit der Autofahrer.
Rudi L
 
Beiträge: 1203
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Nordstromer » Sa 8. Jul 2017, 06:46

Alle 200km müssten wir eine Ladepause von ca. 25 Minuten einlegen. Bei 800km am Tag kämen wir auf 75 Minuten Pause (wir starten leer und laden am Ziel). Essen müssen wir ja auch. Auch wenn es länger dauert so ist es nicht dramatisch und völlig vertretbar. Erst Recht wenn man bedenkt das solche Fahrten Urlaubs- und Spaßfahrten sind. Da kann der Weg auch schon das Ziel sein.
Und längere Fahren sind meiner Meinung nach im BEV besonders entspannend und angenehm.

Segeberger fährt aktuell nach Kroatien. Er wird es schaffen, Spaß haben erholt zurück kommen und es wieder machen. Und er ist sicher kein asketischer Öko-Freak.
Wir werden so was auch machen und beweisen es geht und es kann sehr schön sein.

Das die 800km vielleicht eine oder zwei Stunden länger dauern stört uns nicht. Und wie oft fährt man im Jahr mehr als 200km?
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
In HH mit Ioniq-Vorführer.
"Getankt" mit Lichtblick :D Nix mit Kohle oder Atom :D
Nordstromer
 
Beiträge: 1409
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Schwani » Sa 8. Jul 2017, 07:54

Rudi L hat geschrieben:
Siehst Du die Hürden? In der Theorie funktioniert das klar.

Unsere E-Autos funktionieren auch, im Kurz- und eingeschränkt im Mittelstreckenbereich.

Alles über 200km wäre umständlich und will kaum einer damit fahren. Und da spreche ich für die Mehrheit der Autofahrer.


Du meine Güte - jetzt ist aber Schluß!
Da du hier in einem Elektroforum bist, wirst du sicherlich die Veränderungen der letzten 5 Jahre verfolgt haben - diese waren bezüglich der Elektromobliliät gigantisch.
Und jetzt traust du es der Industrie nicht zu, in den nächsten - sagen wir mal 10 Jahren - die Reichweite auf ein ähnliches Niveau heutiger Verbrenner auszudehnen??

Bist du beruflich diesbezüglich vorbelastet oder warum schreibst du so (meines Erachtens völlig unbegründet) negativ?
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 555
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon harlem24 » Sa 8. Jul 2017, 08:10

Das Problem ist doch, dass wir nicht so weiter machen können wie bisher.
Das sollte doch ausser Frage stehen.
Die Industrie reagiert aber, mit Ausnahme von Tesla, leider nur auf Druck, von daher muss man ihnen klare Vorgaben machen, bis wann sie zu reagieren haben.
Von daher sind 24 Jahre mehr als genügend Zeit für eine Umstellung.
1991 wurde beschlossen, dass man keine FCKW-haltigen Treib- und Kühlmittel mehr einzusetzen.
9 Jahre später waren diese Ozon schädigenden Mittel vom Markt verschwunden.
Und das Zeug war nicht nur in jeder Spraydose sondern in jedem Kühl-/Gefrierschrank und in jeder Klimaanlage.
Da sagst Du mir, dass man es nicht schafft, innerhalb von 24 Jahren sich vom Verbrenner im Auto zu verabschieden?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Frankreich schafft den Verbrennungsmotor ab - ab 2040

Beitragvon Schwani » Sa 8. Jul 2017, 08:44

Ich sag einfach mal, das geht auch bis 2030.
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 555
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kub0815, spark-ed, Taxi-Stromer und 6 Gäste