Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon Cavaron » So 24. Mai 2015, 09:04

Wie ich mit drei anderen Zoe-Fahrern vor Ort herausgefunden habe, fehlen meinem Ladekabel Zentrierkappen auf den unteren Pins. Bei den anderen gings nämlich. Aber das ist seit einem Jahr die erste Säule, wo das wirklich ein Problem war. Aber ja, Meldung kann nichts schaden :)
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon bm3 » So 24. Mai 2015, 09:29

Hallo Cavaron, kurze Zwischenfrage,ist das ein über Renault geliefertes Kabel oder ein anderes Fabrikat ? Welcher Typ2-Steckerhersteller ?
Hier wurde schon berichtet dass diese Kunststoff- Kappen sich teilweise gelöst haben und in den Kontakten von Ladesäulen stecken blieben, sehr zum Ärger von nachfolgenden Nutzern und den Betreibern die die Kappen dann wieder irgendwie herausfummeln mussten.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5715
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon Cavaron » So 24. Mai 2015, 14:03

Es war ein Ladekabel von Herrn Bettermann mit Typ2 China-Stecker (Doystar?). Ich kann mich aber auch nicht daran erinnern, dass da jemals Kappen vorne auf den Kontakten gesteckt hätten.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon energieingenieur » So 24. Mai 2015, 14:20

Wir haben Cavaron am Ladepunkt in Michendorf getroffen. Die Situation an seinem Kabel ist folgende: 4 Plastikkappen von 5 fehlen. Wir sprechen dabei von den 3 Phasen, N und PE. Nur eine Kappe steckt noch drauf. D.h. die anderen 4 sind irgendwo verloren gegangen und stecken vermutlich in anderen Ladesäulen.

Durch die fehlenden Kappen hat der Metallanschluss im Stecker eine nahezu plane Oberfläche und ist nicht abgerundet. In etwa so, als wenn man ein Metallrohr mit dicker Außenwandstärke einfach in der Mitte durchsägt. Die Plastikkappen dienen zur Einführung der Stecker in die Dose. Das war hier nicht möglich, weil die Dosenseitigen Öffnungen etwa 0,5-1mm vom Maß verschoben waren und wie gesagt keinerlei Rundung an den Enden waren, welche eine Führung ermöglicht hätten. Bei den Original-ZOE-Ladekabeln war das keinerlei Problem. Wir haben damit alle 4 Öffnungen getestet. Die Kabel gingen auch nicht schwerer rein als sonst. Alles ganz normal. Selbst die Steckkontakte bei CEE-Steckern sind vorne leicht gerundet, um eine Führung zu ermöglichen.

Caveron, am besten du lädst kurz ein Photo des Steckers hoch, dann verstehen glaube ich alle, worum es geht. Die RWE-Ladepunkte am Golfplatz sind jedenfalls alle in Ordnung. Das Bild bei GE, wo eine Säule mit Gewebeband gefixt war ist auch nicht mehr aktuell. Ich habe neue Bilder gemacht und lade die dann noch hoch.

Ich würde mir in deinem Falle unbedingt einen neuen Stecker besorgen. Warum hast du eigentlich kein Original-ZOE-Ladekabel. Das wollte ich dich vor Ort auch noch gefragt haben :-D
energieingenieur
 
Beiträge: 1642
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon TeeKay » So 24. Mai 2015, 14:23

Das selbe Problem hatte ich auch mit Dostar - gleich bei der ersten Nutzung ging eine Kappe verloren. Qualität zu kaufen zahlt sich letztendlich aus. Meine hundertfach genutzten Kappen am ITT Intertek Stecker halten noch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon Jack76 » So 24. Mai 2015, 15:05

Und so schauen die eigentlichen Kontakte der Dostar Stecker aus (mit und ohne Kappe). Die Kappe hält idR auch sehr fest, aber die Qualität streut da ziemlich. Da reicht es manchmal, wenn der Kontakt im laufe der Ladung etwas wärmer wird und schon kann sich der Plastik-Pin ein wenig lösen und beim abstöpseln dann hängen bleiben... Wie gesagt kann, muss nicht...
20150524_134218862_iOS.jpg
Jack76
 
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Fahrkolonne nach Berlin - Weltrekordversuch bei Formel E

Beitragvon Cavaron » Mo 25. Mai 2015, 13:38

energieingenieur hat geschrieben:
Caveron, am besten du lädst kurz ein Photo des Steckers hoch, dann verstehen glaube ich alle, worum es geht.

Bild des Steckers anbei.

energieingenieur hat geschrieben:
D.h. die anderen 4 sind irgendwo verloren gegangen und stecken vermutlich in anderen Ladesäulen.

Das ist ein erschreckender Gedanke... :oops: eine kurze analyse meiner typischen Ladesäulen ergab aber keine gemeldeten Ladeprobleme nach meinen Besuchen. Ich bin auch der Meinung, dass ich schon ziemlich lange auf die blanken Pins gucke. Kann mich nicht erinnern, dass die Spitzen alle schwarz gewesen sein sollen. Evtl. habe ich das Kabel schon so bekommen. Wie gesagt, ich lade seit einem Jahr damit und bisher gab es nie Probleme.

energieingenieur hat geschrieben:
Ich würde mir in deinem Falle unbedingt einen neuen Stecker besorgen. Warum hast du eigentlich kein Original-ZOE-Ladekabel. Das wollte ich dich vor Ort auch noch gefragt haben :-D

Ich werde mal Kontakt mit Herrn Bettermann aufnehmen, ob man die Kappen oder Pins nicht ersetzen kann. Mein Zoe war ein Frankreich-Import und damals interessierte sich Herr Bettermann für die Shutter-Technik der Franzosen, so dass ich die frz. Wallbox und das Kabel in Zahlung gegeben konnte für dieses längere und eine mobile Box mit FI A EV plus einen kleinen Aufpreis.

Ich habe übrigens dann in Beelitz erfolgreich an der kleinen, öffentlichen Wallbox geladen bin bis Leipzig Flughafen durchgefahren und habe dort noch mal an einer der RWE Säulen (identisch zu denen vom Golfplatz, aber ordentlich verbaut) genuckelt. Aber danke für eure Hilfsbereitschaft vor Ort! War doof mit den Säulen und meinem Kabel, da kamen einfach zwei suboptimale vertreter der Spezies Säule und Kabel zusammen :roll:
Dateianhänge
Stecker.jpg
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste