Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon eve » Fr 6. Jan 2017, 19:06

PowerTower hat geschrieben:
Überrascht bin ich, dass trotz Kurzstrecke und 80% gefülltem Akku bei 0°C Außentemperatur noch gut 13 kW Ladeleistung an CCS möglich waren.

Etwa 13 kW im Schnitt hatten wir auch (e-up). Bin auch überrascht. Weiß nur nicht ob positiv oder negativ. Sind unmittelbar davor nämlich 25+ km (mit kurzer Unterbrechung) gefahren. Hat aber wohl nicht zum aufwärmen des Akkus gereicht.

Nach der Ladung gab es einen Fehler im Elektrosystem. Starten/Fahren nicht möglich. Länger rumprobiert. Laden ging auch nicht mehr (rote LED). Etliche Versuche später war dann plötzlich wieder alles normal. Danach etwas mehr auf den Strom gedrückt und beim nächsten Schnelllader hat er dann wieder mit dem gewohnten ~33 kW Schnitt geladen.

Heute stand das kleine e tagsüber draußen. Beim einsteigen waren es -3 Grad drinnen (draußen -8,5). Wenn man Scheiben-/Sitz-/Heizung anmacht geht der Momentanverbrauch durchaus mal auf 8 kW hoch - im Stand. Im Grunde brauche ich nicht viel Heizung, aber die Scheiben beschlagen ja so schnell und die Seitenscheiben sind auch nicht beheizt.

Fahrverhalten ist wie immer top. Weder Leistung nocht Reku scheint jemals eingeschränkt - ausgenommen letztere bei 100 % SoC.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Anzeige

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon BernhardLeopold » Fr 6. Jan 2017, 19:09

Gestern Langstrecke mit ZOÉ Q210 2013 zurückgelegt (MaximalTemperatur +1, Minimum -10 °C).

Start völlig durchgekühlt bei etwa -5 °C in Innsbruck um 04:30 mit nominell 75 % Akkustand (68 km Reichweite).
Nach 33 km fast unverspurtem Pulverschnee auf der Brennerbundesstraße ist der Akku am Brennerpass leer (5 km Reichweite). Am 43 kW Schnelllader wird aber nur 1:10 angezeigt bis zum Volladen, normal wären da etwa 45 min. Da der Lader am Brenner immer nach wenigen Minuten abbricht und sich dann nicht mehr starten lässt, verlasse ich den ungastlichen Ort (Schneesturm) mit 22 km Reichweite und lade in Sterzing an 22 kW weiter bis 75 %. Die Ladegeschwindigkeit ist hier bereits normal.
Damit schaffe ich es bis Bruneck, wo ich wieder bis 75 % lade, um es bis Lienz zu schaffen. Dort bis 91 % geladen und gefrühstückt. Am Schnellader in Flattach noch mal aufgeladen und eingekauft um bis Velden durchfahren zu können. Dort sprang zum ersten Mal die Akku-Kühlung an, trotz minus 1 °C Lufttemperatur. Mittagessen beim Schachtelwirt in Haimburg und eine Angstladung in Wolfsberg, die sich eigentlich als unnötig herausstellte, da ich mit über 30 km Restreichweite in Graz ankam.

Fazit: Wenn der Akku mal warm ist (etwa 20 kWh sollte man dazu verfahren haben) lädt und fährt die ZOÉ wie bei warmen Temperaturen. Spürbar ist der Einfluß der Heizung und der Winterreifen, und natürlich die Schneelage auf der Straße.

Und nach der Fahrt war die Scheibenwaschanlage komplett leer (2,5 l).
BernhardLeopold
 
Beiträge: 193
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon novalek » Fr 6. Jan 2017, 19:17

Das ist ja Abenteuer pur. Und wenn dann noch die Ladesäulen, wie bei Piefkes 20-30 km Abstand haben, nicht geräumt sind ...

Was mich wundert, ist die Kältestarre des BMW i3. Gesagt wurde "Kälte kann dem nix, der hat Akku-Heizung". Nun auf einmal - ohne blumige Worte sowas ?
Mein ZOE hat auch kalte Beene - 45-50% der non-NFEZ-Sommerwerte von 180 km.
Und Wärmepumpen-Lüfter-Lärm - der kommt nicht nach innen und die Fenster er Anwohner sind alle zu.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Majaleia » Fr 6. Jan 2017, 19:33

rolandk hat geschrieben:

Ist zwar total Off-Topic, aber warum läßt man ein Fahrzeug in einer Gegend stehen, wo noch weniger los ist als in der Südheide....? und da strebt es schon enorm gegen Null.

Roland



*lol* weil wir dort ein paar Tage (Weihnachten 2014) in einer stromlosen dnt-Hütte verbracht haben:

http://thescrappymermaid.blogspot.de/20 ... er-is.html
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Taxi-Stromer » Fr 6. Jan 2017, 21:01

Wir haben hier eine Schneelandschaft wie in Sibirien, nur die Temperatur ist mit tagsüber -6°und momentan mit -12° etwas angenehmer.... ;)

Der Leaf hat vor einigen Tagen brandneue Goodyear Ultra Grip 9 samt Alufelgen bekommen, die musste ich ausprobieren!

Heute daher ausschließlich mit Leaf unterwegs gewesen, bis jetzt 258km!

Habe die erste Fahrt von ca. 85km, bei der ich im Sommer mit ca. 45% Restladung ankomme, mit gerade mal 8% Rest geschafft! :shock:

Und stehe gerade zum vierten Mal heute an einem SMATRICS-CHAdeMO.... :lol:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon BernhardLeopold » Fr 6. Jan 2017, 21:32

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Und stehe gerade zum vierten Mal heute an einem SMATRICS-CHAdeMO.... :lol:

Wenigstens überhitzt der Leaf-Akku nicht bei diesen Temperaturen ;)
BernhardLeopold
 
Beiträge: 193
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon DiLeGreen » Fr 6. Jan 2017, 21:38

Mit der ZOE aktuell bei -5 bis -10 ℃ in Unterfranken sinds nicht mehr ganz 100 km Reichweite. Aber nach 50 km Land- und Bundesstraße nur 30 kW Ladeleistung. Heizung und Vorklimatisierung funktioniert einwandfrei, allerdings auch mit entsprechender Lautstärke
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 393
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon eMarkus » Fr 6. Jan 2017, 22:51

Tesla S85 bei -7 Grad:

1) Mit Dachgepäckträger, Winterreifen (mit etwa 0,2 zuwenig Druck) und 19 Grad Heizung reduziert sich auf der Autobahn meine Reichweite von normalerweise etwa 350km auf etwa 280km- 300km. Hört sich alles etwas unqualifiziert an weil viel zu viele Faktoren hier zusammenspielen (Autobahngeschwindigkeit etc), aber ist alles was ich habe.

2) An Supercharger immer möglichst während einer längeren Fahrt laden (Sommerladestärke). Mit kaltem Wagen z B vom Hotelparkplatz an den Supercharger (wie heute) heisst Ladestärke zwischen 20KW die ersten 10 Minuten, danach langsam ansteigend gegen etwa 50KW (Sommerladestärke alleine am selben Charger mit leerer Batterie: 110KW- 115KW). Habe heute in 45 Minuten nur 160km geladen.

3) Besonders hoch ist der Verbrauch für Kurzstrecken, vielleicht liegt das an der Heizung, der Verbrauch für 10km kann leicht mal über 300W pro km liegen !

Ich weiss das hört sich alles im Gegensatz zu Euren Stories nach nichts an ... also möchte mich hier nicht beschweren.
eMarkus
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon eMarkus » Fr 6. Jan 2017, 22:57

Mit Reichweite meine ich wirklich zurückgelegte km, kein berechneter Wert.
eMarkus
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Erfahrungen mit minus 10 - 15 - 20 Grad

Beitragvon Mikele416 » Fr 6. Jan 2017, 23:05

Grade eben 55 km gefahren, davon 45 km BAB mit Tempomar 112 km/h. Gestartet mit 100 % SOC (vor konditioniert und vorgeheizt), angekommen mit 58 % SOC. Laut Bordcomuter rd. 23 Kw Verbrauch auf 100 km, Außentemp zwischen -15 und -18 Grad. Fahrzeug: i3 94 Ah, Heizung auf Auto, 17 Grad. Krasse Werte!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Viele Grüße, Michael
Benutzeravatar
Mikele416
 
Beiträge: 306
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 11:23
Wohnort: Marktoberdorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cpeter, rimshot, STEN und 11 Gäste