Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima?

Beitragvon Sombrero361 » Do 14. Apr 2016, 08:29

"Im Moment ist der Anteil von Elektroautos am Gesamtbestand noch gering. Das soll sich ändern, und im Zuge dessen wird auch die Frage immer wichtiger, welche Auswirkungen der dann steigende Strombedarf haben wird. Grundsätzlich sollten Elektroautos mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen werden, damit sie wirklich zum Erfolg der Energiewende beitragen. Doch zumindest für die USA zeigt eine im Februar veröffentlichte Untersuchung, dass das massenhafte Laden über Nacht, wenn der Strom am günstigsten und die Nachfrage gering ist, im Augenblick zu höheren Emissionen führt."

http://energyload.eu/elektromobilitaet/ ... tos-klima/
Sombrero361
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 10. Dez 2014, 14:19

Anzeige

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon voll_geladen » Do 14. Apr 2016, 08:37

Ja, Elektroautos helfen dem Klima:
lokal: immer
global: nur wenn man den richtigen Stromanbieter hat (erneuerbare Energien)
voll_geladen
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
Wohnort: bei Hamburg

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon Flünz » Do 14. Apr 2016, 08:40

voll_geladen hat geschrieben:
Ja, Elektroautos helfen dem Klima:
lokal: immer
global: nur wenn man den richtigen Stromanbieter hat (erneuerbare Energien)

...oder eigenen (PV-, Wind-, oder BHKW-) Strom erzeugt.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D
(Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:57

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon Super-E » Do 14. Apr 2016, 08:44

Ähm, Verbrenner helfen sicher mal nicht dem Klima und BEVs haben das Potential dies zu tun. Hauptsächlich verhindern sie aber mal Feinstaubbelastungen und sonstige Schadstoffe in den immer größer werdenenden Ballungsräumen.

Wenn man den Artikel genau liest geht es den Autoren aber eher darum, dass das billige nächtliche laden meist mit "schlechtem Strom" geschieht und die Wahl der Ladezeit wichtig ist wie sehr ein BEV Klimanützlich ist.

Das gilt natürlich auch für uns in Europa. Dazu hilft es sich mal die Tagesstatistiken zur Energieerzeugung anzusehen. Da sieht man schön, wann welche Kraftwerke Strom einspeisen. Egal welchen Anbieter man hat. Es zählt nur der aktuelle Strommix zum Ladezeitpunkt. Uns selbst wenn man seinen eigenen PV Strom tankt gilt das gleiche...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon Andi_ » Do 14. Apr 2016, 08:45

Mobilität ist nur ein kleiner Teil der Gesamtlösung, von dem Individualmobilität ebenfalls nur einen kleinen Teil ausmacht, aber der Anteil an EE´s wird weltweit zunehmen, auch (oder gerade) in USA:
http://www.cleanenergy-project.de/energiewende/windenergie/6640-usa-35-prozent-windkraft-bis-2030
http://www.iwr.de/news.php?id=31051
Andi_
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:58

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon Herr Fröhlich » Do 14. Apr 2016, 09:10

UND mal wieder wird nicht eingerechnet was es an Emissionen und Strom spart, wenn Raffinerien weniger Treibstoffe herstellen müssen.
Schließlich ist der Energeiverbrauch dieser Raffinerien RIESIG. Und zwar nicht nur die vielen bunten Lämpchen, auch die
eigentlichen Herstellungsprozesse verbrauchen Energie in großen Mengen.
Nach einer britischen Studien verbrauchen die beiden größten britischen Raffinerien soviel Strom im Jahr wie die Städte
Leicester & Coventry. Davon könnten 20 Millionen eCars 20 Trillionen km fahren.
Dateianhänge
total_909_WzZkdw7FLG8xnmd.jpg
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon Poolcrack » Do 14. Apr 2016, 09:15

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Davon könnten 20 Millionen eCars 20 Trillionen km fahren.

Der letzte Wert ist sicherlich eine fehlerhafte Übersetzung (aber immer noch spektakulär):
Englisch ==> Deutsch
million ==> Million
billion ==> Milliarde
trillion ==> Billion
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2007
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon EVduck » Do 14. Apr 2016, 09:19

voll_geladen hat geschrieben:
global: nur wenn man den richtigen Stromanbieter hat (erneuerbare Energien)

Selbst wenn man nur den schlechten deutschen Mix ansetzt, produzieren Elektroautos real weniger CO2 als sparsame Diesel laut NEFZ. Also selbst dann helfen sie dem Klima. Und werden immer besser.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon Super-E » Do 14. Apr 2016, 09:56

Das ist ein vielschichtiges Thema:

Sind EVs Klimafreundlicher als Verbrenner ->Ja (hier kommt auch die Raffinerieproblematik mit rein)
Sind EVs Klimafreundlich? -> Nein (zu Fuss gehen ist besser)
Werden für EVs zusätzliche Emissionen erzeugt -> Ja
Werden sie durch Einsparungen an Verbrenneremissionen überkompensiert -> Ja
Kann man durch den Bezug von Ökostrom, was fürs Klima tun -> Ja (durch förderung des Ausbaus)
Fährt mein EV mit Ökostrom, weil ich den bezahle? -> Nein (auf Klimaebene betrachtet nicht; Ausnahme: Ich habe meinen erzeuger regenerativer Energie nur für diesen Zweck gebaut und er würde ansonsten nicht existieren oder Strom produzieren)
Kann ich durch intelligentes laden Emissionen vermeiden - JA. Wenn ich dann lade, wenn regenarative Energien viel produzieren und vor allem, wenn ich vermeide zu laden, wenn sie sowieso knapp sind.

Und auf genau letzteres will die Studie eigentlich raus.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Elektromobilität: Helfen Elektroautos wirklich dem Klima

Beitragvon PowerTower » Do 14. Apr 2016, 10:10

Super-E hat geschrieben:
Kann ich durch intelligentes laden Emissionen vermeiden - JA. Wenn ich dann lade, wenn regenarative Energien viel produzieren und vor allem, wenn ich vermeide zu laden, wenn sie sowieso knapp sind.

Gerade das muss aber für den Nutzer transparent dargestellt werden. Wann immer es mir möglich war habe ich meine Ladevorgänge so gelegt, dass ich zumindest davon ausgehen konnte, etwas Überschussstrom der erneuerbaren Energien in die Akkus zu bekommen. Das war aber ein ganz primitives System: Sonne da? Anstecken. Wind da? Anstecken.

Wer weiß was das tatsächlich gebracht hat. Besser ist es natürlich, wenn diejenigen die auf diesen Daten sitzen, den Nutzer über die entsprechende Stromzusammensetzung informieren. Und zwar in Echtzeit. Noch besser wäre das wohl in Kombination mit Ersparnissen bei den Kraftstoffkosten. Überschussstrom vorhanden? kWh auf 10 Cent, besser als an die Nachbarländer zu verschenken, die ihn nicht haben wollen. Ist gerade Flaute und werden konventionelle Kraftwerke genutzt? Dann rauf auf den ortsüblichen Tarif.

Ein paar grundlegende Infos braucht der Nutzer eben schon vom Netzbetreiber, um möglichst wenig Kohlestrom zu laden. Nur weil mal die Sonne scheint kann ich ja nicht direkt davon ausgehen, dass zuviel Solarstrom im Netz ist. Aber genau nach diesem Prinzip musste man bisher handeln.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4171
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: danieldownload und 10 Gäste