Elektroautos: Vorreiter China

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Elektroautos: Vorreiter China

Beitragvon emobicon » Di 5. Dez 2017, 15:03

10 Gründe, warum in China die Zukunft des Autos schon entschieden ist

https://klardenker.kpmg.de/optimieren/t ... ter-china/
emobicon Die eMobil Berater !®
http://www.facebook.com/elektromobilberatung/

Das Unternehmer Event Elektromobilität
https://emobicon.de/event-elektromobilitaet/
Benutzeravatar
emobicon
 
Beiträge: 154
Registriert: Di 15. Aug 2017, 14:53

Anzeige

Re: Elektroautos: Vorreiter China

Beitragvon nr.21 » Di 5. Dez 2017, 22:36

War gerade in China. Wie schon vor Jahren: fast alle Mopeds fahren nur noch elektrisch. Die meisten sehen bereits aus als seien sie 20 Jahre alt, aber damals gab´s die noch nicht...
Aber außer ein paar Teslas habe ich keine EVs gesehen, was auch daran liegen mag, dass ich sie nicht als solche erkannt haben könnte. Zumindest habe ich kein Fahrzeug bewusst wahrgenommen, welches keinen Verbrennungsmotor mit entsprechender Geräuschkulisse hatte.
Bei den Mopeds haben sie es innerhalb weniger Jahre geschafft, bei den Autos dauert es selbst in China etwas länger
nr.21
 
Beiträge: 494
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Re: Elektroautos: Vorreiter China

Beitragvon Schüddi » Di 5. Dez 2017, 22:45

Ich warte ab. Das klingt für mich alles sehr nach wunschdenken. Ich kenne kein Chinesisches BEV. Für ihre Qualität sind sie auch nicht gerade bekannt. Bevor Elektroautos kommen können muss die Infrastruktur stehen.

Ich wünsche mir auch ein leiseres Deutschland aber Umbruch braucht Zeit. Nur weil jemand schneller ist heißt es noch lange nicht das das Ergebnis richtige ist. Um wirklich Vorreiter zu sein muss man schon mehr können als nur erster zu sein.
Schüddi
 
Beiträge: 1330
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Elektroautos: Vorreiter China

Beitragvon zitic » Mi 6. Dez 2017, 14:44

Das wird hüben wie drüben kommen. Aber der Elektroautoboom in China vollzieht sich verwunderlich zäh, trotz der extremen Anreize. Darum wird ja auch noch weiter verschärft. Gerade deswegen wird da wohl auch schneller gehen. Ist halt eine Planwirtschaft. Da haben die Unternehmen halt auch nahezu beliebigen Zugang zu Kapital und können auf Teufel-komm-raus Kapazitäten aufbauen. Siehe PV-Industrie. CATL ist da schon ein Fingerzeig mit den neuen Kapazitäten. BYD in der Vergangenheit auch, auch wenn es noch nicht so extrem durchgeschlagen. Da können LG Chem, SDI und Panasonic trotz ihres großen Vorsprungs auch relativ schnell überholt werden. Kapital für Investitionen ist halt alles. Lohnkosten sind gar nicht mal mehr so wichtig, da das ohnehin alles hoch automatisiert läuft und sich der Rest des Autos ohnehin vereinfacht.

Ansonsten haben die großen Städte ohnehin keinen Platz mehr für neue Autos, egal ob Verbrenner oder BEV. Hauptproblem bei der Luftverschmutzung sind auch die Fabriken etc. und nicht der Verkehr. Viele Autos stehen da auch nur aus Statusgründen zu hause herum und werden gar nicht gefahren, weil das Limit der Straßen schon erreicht ist. Da investiert man ja auch viel in den ÖPNV: U-Bahnen etc. - das ist ja auch eine Elektrifizierung.
zitic
 
Beiträge: 1690
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mitleser und 9 Gäste