Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon digidoc » So 4. Jun 2017, 20:29

Schön, dass sich doch einige Ideen eingefunden haben, besten Dank für die kreativen Vorschläge!
Das mit den Bremsen statt rekuperieren werde ich diese Woche ausprobieren, auch wenn mir die Bremsbeläge und Scheiben jetzt schon leid tun und ich hoffentlich nicht mit überhitzten Bremsen bestraft werde...

Möglicherweise ist die Komponenten-Anordnung der bereits Probe gefahrenen Autos anders als beim I-MiEV.
Wenn das mit den Bremsen keine Erklärung gibt, könnte ich demnächst sogar ein typengleiches Fahrzeug ausleihen.
Ich bleibe dran und informiere, sobald ich neue Erkenntnisse habe.

> mlie:
Ich hoffe ja nach wie vor sehr, dass es NICHT am Elektrosmog liegt, ich setze alles daran, das zu beweisen.
Via Suche habe ich allerdings nichts dergleichen gefunden, wenn also schon solche Kritik, dann doch bitte konstruktiv, also mit Angabe wo. Danke!
Benutzeravatar
digidoc
 
Beiträge: 12
Registriert: So 19. Mär 2017, 09:44
Wohnort: CH-7459 Stierva

Anzeige

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon Themse » So 4. Jun 2017, 21:26

Ich finde zum dem Thema dieses Filmchen bei Youtube ganz aufschlussreich :

https://www.youtube.com/watch?v=6sqXyCI5kkU
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 11:34
Wohnort: Balingen

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon Toumal » Mo 5. Jun 2017, 07:30

Wie gesagt, die heimische Kochplatte verursacht ein starkes magnetfeld. Strassenbahn, Ubahn und Zug detto.
Die elektrische Feldstaerke haelt sich bei den 400V im Auto sehr in Grenzen.

Reku vermeiden bringt nichts. Da duerftest du auch nicht gas geben.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1565
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon AndiH » Mo 5. Jun 2017, 10:13

Um direkt nach kurzer Fahrt Kopfschmerz auszulösen müssten die Felder extrem stark sein und auch bei anderen Fahrzeugen auftreten. Viel wahrscheinlicher ist das Geräusche, Gerüche oder das Fahrverhalten so etwas auslösen. Es gibt z.B. sehr viele Menschen die mit Übelkeit und Kopfschmerz auf lesen während der Fahrt, rückwärts zur Fahrtrichtung sitzend oder auch fehlende Geräusche zur Geschwindigkeit reagieren. Der Mensch hat keine Sensorik für Geschwindigkeit und leitet deshalb das Wissen darüber aus anderen Quellen ab. Wenn da etwas nicht zur unterbewussten Erwartung passt, kann es sicher auch mal Kopfschmerzen geben.

Gruß und viel Erfolg bei der Ursachenforschung

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon mweisEl » Mo 5. Jun 2017, 10:30

AndiH hat geschrieben:
Um direkt nach kurzer Fahrt Kopfschmerz auszulösen müssten die Felder extrem stark sein

Allerdings - im MRT (Kernspintomographen) liegt man halbstundenweise direkt in der Spule und ist extrem starken magnetischen Feldern (3 Tesla sind üblich, geht mit heliumflüssiggekühlten Supraleitern) und auch starken elektromagnetischen Wechselfeldern ausgesetzt, und spürt gar keine Beeinträchtigung. Demgegenüber ergeben sich z.B. in 1 cm Abstand von einem 100-A-Batteriestrom 0,002 Tesla.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1124
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon Pianist » Mo 5. Jun 2017, 12:28

digidoc hat geschrieben:
Ich hätte ja sonst kaum meinen Haflinger auf E-Antrieb umgebaut! ;)

Du hast einen Puch Haflinger auf Elektrik umgebaut? Hast Du hier im Forum dazu mal was geschrieben? Das würde ich mir gerne mal durchlesen und meinem Vater zeigen, der hatte vor 30 Jahren mal einige Jahre einen gebrauchten Haflinger, den hat er von einer bayerischen Bergwacht eigenhändig nach Berlin überführt, durch die Zone... :-)

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon andi_hb » Mo 5. Jun 2017, 13:44

Eine weitere Möglichkeit für Kopfschmerzen in nur einem Fahrzeug würde mir noch einfallen - hat aber auch nichts mit EV zu tun.
Denkbar wäre für mich das es an der Frontscheibe liegt.
Wer mal für eine Weile eine Brille aufhatte die nicht der eigenen Sehstärke entspricht kann durchaus Kopfschmerzen bekommen.
Bei einer Frontscheibe kann ich mir einen ähnlichen Effekt durchaus vorstellen.

Gruß Andi_hb
andi_hb
 
Beiträge: 103
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon Fidel » Mo 5. Jun 2017, 14:23

Pianist hat geschrieben:
digidoc hat geschrieben:
Ich hätte ja sonst kaum meinen Haflinger auf E-Antrieb umgebaut! ;)

Du hast einen Puch Haflinger auf Elektrik umgebaut? Hast Du hier im Forum dazu mal was geschrieben? Das würde ich mir gerne mal durchlesen und meinem Vater zeigen, der hatte vor 30 Jahren mal einige Jahre einen gebrauchten Haflinger, den hat er von einer bayerischen Bergwacht eigenhändig nach Berlin überführt, durch die Zone... :-)

Matthias

Haflinger Steyr-Puch mit E-Antrieb

https://r.tapatalk.com/shareLink?url=ht ... are_type=t


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Fidel
 
Beiträge: 318
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon Greenhorn » Mo 5. Jun 2017, 15:40

Mit elektromagnetischen Feldern kann ich nicht dienen.
Aber aus Erfahrung zu Verbrenner Zeiten kann ich Dir sagen, das es nur an irgendeiner Geräusch Frequenz liegen kann, die das Auto erzeugt.
Bei einem Tipo Diesel hatten wir es Mal, dass ich nach Fahrten grundsätzlich Kopfschmerzen bekam. Aber nur außerhalb der Stadt. Es muss irgendeine Brummfrequenz gewesen sein. Anderes Auto gekauft und alles wieder gut. Bei unserem Focus hatten wir es wegen der Ganzjahresreifen. Die haben ein ganz eigenartiges Dürfen erzeugt. Sind auf normal Sommer / Winter umgestiegen und keine Probleme mehr.
Eigenartig ist aber bei Dir, das es nur bei der Bergabfahrt Auftritt.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Beitragvon iOnier » Mo 5. Jun 2017, 15:56

Beim Rekuperieren werden die Profilblöcke anders herum belastet als beim Beschleunigen - kann es sein, dass sie dann auch andere Geräusche machen? Die dürften ja in einer Richtung mehr abgefahren sein als in der anderen ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1471
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Barthwo, Nordstromer und 9 Gäste