Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon erunner » So 13. Nov 2016, 22:14

http://pushevs.com/2016/11/13/hyundai-i ... r-thought/

Hat IOnik gefunden, denke das muss hier eingepflegt werden

Hyundai now says that the IONIQ electric has a 124 miles (200 km) range and a combined efficiency of 135 MPGe (15,51 kWh/100 km). And remember that EPA figures measure the efficiency from well-to-wheels, so charging efficiency also counts.
Benutzeravatar
erunner
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 2. Jun 2016, 22:50

Anzeige

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon erunner » So 13. Nov 2016, 22:35

Auch interessant, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Ein B-ED erzeugt auf 200 tkm bei 0,27€/kwh ca. 5000€ mehr Stromkosten...im Vergleich mit dem Ioniq.
Dateianhänge
stromverbrauch.jpeg
Benutzeravatar
erunner
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 2. Jun 2016, 22:50

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon ederl65 » Mo 14. Nov 2016, 09:41

JoDa hat geschrieben:
@ederl65, graefe
IMHO sind die EPA-Werte realistisch:
*) realistischer Fahrzyklus. D.h. Flotter als die "Spritsparer" auf spritmonitor.de
*) Inklusive Ladeverluste
*) Inklusive Stromverbrauch für Heizung/Kühlung


Meine Realität sieht halt anders aus. :)
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon JoDa » Mo 14. Nov 2016, 18:06

@erunner
Nicht falsch verstehen, bin auch der Meinung der Ioniq EV ist ein tolles Auto.
Leider hat er im Vergleich zu den anderen neuen Elektroautos die geringste Akkukapazität und damit die geringste Reichweite.
Für mich hat es nun den Anschein, dass man dies durch zu optimistische Reichweitenangaben (200km) und Verbrauchswerte (15,5 kWh/100km) ausgleichen möchte.
Selbst in dem von dir zitierten Artikel von pushev.com heißt es dazu:
"Until we see the EPA figures in the fueleconomy.gov website, consider the figures provided by Hyundai as estimations that can change again."
Belasse daher die von Hyundai im März veröffentlichen Werte. Auch damit hat der Ioniq EV schon den niedrigsten Verbrauch aller Elektroautos.
Freue mich wenn bei der Markteinführung in den USA die EPA die Werte bestätigt.
(Bei den Verbrennern hat Hyundai/Kia ja schon von der EPA eine 650 Mio. Dollar Strafe wegen falscher Verbrauchsangaben bekommen.)
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 558
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon Helfried » Mo 14. Nov 2016, 18:09

JoDa hat geschrieben:
Leider hat er im Vergleich zu den anderen neuen Elektroautos die geringste Akkukapazität und damit die geringste Reichweite.


Da fallen mir jetzt aber nicht viele ein, die man tatsächlich kaufen kann und besser sind. Styling-Studien von VW zählen nicht, Tesla 3 auch nicht.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon JoDa » Mo 14. Nov 2016, 18:13

... neue Elektroautos in chronologischer Reihenfolge:
Leaf 30kWh, BMWi3 33kWh, Ioniq EV 28kWh, Zoe 41kWh, Bolt 60kWh
Zuletzt geändert von JoDa am Mo 14. Nov 2016, 18:14, insgesamt 2-mal geändert.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 558
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon erunner » Mo 14. Nov 2016, 18:13

Ja, stimmt :-) vielleicht...
So eine Strafe wäre für VW dann sicher Portokasse...
Aber wie auch immer, es sind 28kwh Netto, und alle anderen Hersteller werben mit Brutto.
Und das wird immer mal gerne unterschlagen.
Und ich hoffe auch das die EPA nicht wieder revidiert werden müssen. Lass die EPA halt so stehen...
Benutzeravatar
erunner
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 2. Jun 2016, 22:50

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon Helfried » Mo 14. Nov 2016, 18:16

JoDa hat geschrieben:
... neue Elektroautos in chronologischer Reihenfolge:
Leaf 30kWh, BMWi3 33kWh, Ioniq EV 28kWh, Zoe 41kWh, Bolt 60kWh

Den Bolt kann man nicht kaufen, zur Zoe sag ich mal nix, der BMW geht auch nicht weiter und der Leaf hat auch nur 30 kWh.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon JoDa » Mo 14. Nov 2016, 18:28

... da sag ich mal auch nix :)

@erunner
Bin mir ziemlich Sicher das die Auto-Hersteller immer die nutzbare Akkukapazität (=Netto) angeben.
Falls eine der Angaben in der Tabelle versehentlich die gesamte Akkukapazität (=Brutto) ist, bitte ich mir den Nettowert mitzuteilen. Werde den Tabellenwert dann auf den Nettowert ausbessern.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 558
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Verbrauchsvergleich von Elektroautos

Beitragvon yadiori » Mo 14. Nov 2016, 18:35

Die Teslas sind jedenfalls brutto. Zu korrekten Netto-Zahlen scheiden sich jedoch die Geister. :mrgreen: Der S85 hatte so ~76kWh tasächlich nutzbar, bei den 90ern sind es jetzt also vielleicht etwas mehr als 80?

Wahrscheinlich wäre es einfacher, dem Ioniq ein paar kWh aufzurechnen, weil die meisten Hersteller natürlich Brutto-Zahlen veröffentlichen. Der i3 (94Ah) hat jedenfalls ebenfalls 33kWh brutto.

Ich denke, der aktuelle Verbrauch des Ioniq ist noch etwas zu pessimistisch. Aber abwarten bis die Zahlen "offiziell" sind ist sicherlich eine gute Idee.
yadiori
 
Beiträge: 116
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Navi-CC, Nordstromer, plexi32, Spaßbremse und 10 Gäste