ECHTER grüner Strom

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

ECHTER grüner Strom

Beitragvon wp-qwertz » Mo 25. Aug 2014, 16:44

ECHTEN grünen Strom - ich finde, dass muss sein, wenn ich mich fürs eAuto entscheide, sonst macht es umwelttechnisch keinen Sinn - gibt es hier: http://www.atomausstieg-selber-machen.de/

Ich bin bei http://www.naturstrom.de und kann, wenn ich denn dann mal bald ein eAuto haben, mir einen Sticker aufs Auto kleben und bekomme dann so eine jährliche Gutschrift auf meine Stromrechnung ausgezahlt.

Bei welchem Anbieter seid ihr?
Was denkt zu diesem Thema?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3997
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon bm3 » Mo 25. Aug 2014, 17:00

Hallo,
echter grüner Strom ist natürlich gut aber ich widerspreche jetzt mal deiner Behauptung dass es sonst mit E-Auto keinen Sinn macht, denn auch beim gegenwärtigen hier stark mit Kohlestrom belasteten Strommix verringert das elektrische Fahren trotzdem noch die durchschnittliche Emissionsbelastung deutlich im Vergleich mit Verbrennerfahrzeugen, also bitte hütet euch davor selbst noch in diesem Forum pauschal einfach nicht zutreffende Behauptungen zu verbreiten, überlasst das lieber mal der Mineralölindustrie und deren Schergen !

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5597
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon wp-qwertz » Mo 25. Aug 2014, 19:16

bm3 hat geschrieben:
...also bitte hütet euch davor selbst noch in diesem Forum pauschal einfach nicht zutreffende Behauptungen zu verbreiten !
Viele Grüße:
Klaus


Eben: Ich weiß weder, ob meine Behauptung stimmt (glaube daran, kann es aber nicht wissenschaftlich belegen), noch bin ich mir nicht sicher, woher Du Deine Sicherheit für Deine nimmst... ;)

Aber was die Emission betrifft, so denke ich, dass die eMobilität, wenn denn mit "normalen" Strom betrieben, diese Emissionen nur verlagert: Vom Aupuff zum Schronstein. Ja, möglicherweise aus der Stadt, dafür dann aber aufs Land. Und ich denke eben, dass das keine Lösung ist.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3997
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon bm3 » Mo 25. Aug 2014, 20:50

wp-qwertz hat geschrieben:
...Aber was die Emission betrifft, so denke ich, dass die eMobilität, wenn denn mit "normalen" Strom betrieben, diese Emissionen nur verlagert: Vom Aupuff zum Schronstein. Ja, möglicherweise aus der Stadt, dafür dann aber aufs Land. Und ich denke eben, dass das keine Lösung ist.


Nein, das ist eben nicht so und schon wieder schön "pauschal" von dir ausgedrückt. :mrgreen: Es gibt eben nicht nur schwarz oder weiss im Leben ! Sind wir hier schon am Stammtisch oder was ? :) Die Emissionen werden natürlich zum Schornstein irgend eines Kraftwerkes hin verlagert, aber dort finden durch den EE-Anteil den wir zwischenzeitlich schon im Strommix haben und der immer weiter ansteigt sowie durch den guten Wirkungsgrad der E-Motoren in den Fahrzeugen eben weniger Emissionen im Vergleich statt.Die Zahlen dazu findest du in verschiedenen Studien unter anderem auch beim Umweltbundesamt.
Beispielsweise auch hier:
http://www.forschungsinformationssystem ... is/332825/
Wichtig ist hier die Emission auch beim Verbrenner-Fahrzeug komplett also von der Quelle bis zur Senke (W2W) http://de.wikipedia.org/wiki/Well-to-Wheel zu betrachten. Übrigens sind die Schweinereien der Mineralölindustrie dort noch nicht eingerechnet, wie Ölsand-Abbau in Kanada oder das Abfackeln des Begleitgases bei der Erdölförderung in enormen Mengen anstatt es aufzufangen und zu nutzen fast überall.Ganz gut wird es übrigens schon wenn die Abwärme bei der Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern vor Ort genutzt werden kann.Im Verbrenner-Auto geht die nämlich weitgehend verloren. Beispielsweise mit BHKW vor Ort für die Beheizung von Gebäuden oder für chemische Produktionsprozesse... .Übrigens ist es auch schon ein Vorteil wenn Fahrzeuge lokal emissionsfrei auch mit kaum Lärm fahren und das sich woanders hin verlagert.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5597
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon Elektrolurch » Di 26. Aug 2014, 06:42

wp-qwertz hat geschrieben:
Bei welchem Anbieter seid ihr?
Was denkt zu diesem Thema?

Siehe infrastruktur/welche-stromanbieter-nutzt-ihr-fuer-das-laden-zu-hause-t2985.html
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: AW: ECHTER grüner Strom

Beitragvon elekktrisch » Di 26. Aug 2014, 06:58

wp-qwertz hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
...also bitte hütet euch davor selbst noch in diesem Forum pauschal einfach nicht zutreffende Behauptungen zu verbreiten !
Viele Grüße:
Klaus


Eben: Ich weiß weder, ob meine Behauptung stimmt (glaube daran, kann es aber nicht wissenschaftlich belegen), noch bin ich mir nicht sicher, woher Du Deine Sicherheit für Deine nimmst... ;)

Aber was die Emission betrifft, so denke ich, dass die eMobilität, wenn denn mit "normalen" Strom betrieben, diese Emissionen nur verlagert: Vom Aupuff zum Schronstein. Ja, möglicherweise aus der Stadt, dafür dann aber aufs Land. Und ich denke eben, dass das keine Lösung ist.


Du sprichst hier vom sogenannten verlängerten Auspuff. Dieser Mythos wurde leider sehr erfolgreich (auch über Stammtisch Gespräche) verbreitet und ist zum Glück kompletter Bullshit. Die Rechnung geht recht einfach:
uploadfromtaptalk1409032655143.jpg


Beachte: in dieser Ausstellung ist die Benzin Gewinnung, Raffinierung und Transport noch nicht einmal berücksichtigt! Stromproduktion aber sehr wohl.

P.S. Nachdem ich das alles recherchiert hatte, entschied ich mich natürlich für einen Tesla in Kombination mit Öko-Wasserkraft. In der Schweiz ist beides zusammen gesamthaft gerechnet kaum teurer als ein 3er und Benzin!
Zuletzt geändert von elekktrisch am Di 26. Aug 2014, 07:16, insgesamt 3-mal geändert.
Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama / diverse Gimmicks
100% Wasserkraft aus den Schweizer Bergen
Benutzeravatar
elekktrisch
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 8. Jul 2014, 06:56

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon wp-qwertz » Di 26. Aug 2014, 07:13

Danke schon einmal für eure Rückmeldungen.
Wir sind doch hier ein virtueller Stammtisch ;) Mit dem Unterschied, dass hier noch das ein oder andere Detail ins Gespräch per Link etc hinzugefügt werden kann, wodurch es doch gleich interessanter wird (weil ich keine Erfahrung mit "echten" Stammtischen habe, kann ich gar nicht beurteilen, ob diese Sinn oder Unsinn sind).
Die Link-Hinweise und die Tabelle kannte ich noch nicht und werde sie mir mal zu Gemüte führen.

Was die Lärmemission betrifft, stimme ich Dir voll zu, @Klaus.
Soweit fürs Erste.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3997
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon dkt » Di 26. Aug 2014, 07:23

bm3 hat geschrieben:
Nein, das ist eben nicht so und schon wieder schön "pauschal" von dir ausgedrückt. :mrgreen: Es gibt eben nicht nur schwarz oder weiss im Leben ! Sind wir hier schon am Stammtisch oder was ? :)


Hallo Klaus,

das kann ich so nicht unkommentiert stehen lassen. Also bei uns in Traunstein bin ich regelmäßig bei zwei Stammtischen. Dort ist nicht nur ein guter Querschnitt durch alle Berufe vertreten, sondern es wird auch in jüngster Zeit verstärkt über E-Mobilität gesprochen. Dabei macht sich bemerkbar, dass viele Handwerker und Meister darunter sind, die durchaus sehr differenziert zum Thema beitragen.

Also pauschale Aussagen, mit negativem Einschlag über Stammtische ist nicht. Eher sollte man neben der Informationsdichte auch vor allem das herausragende soziale Ereignis, im Hinblick auf die zunehmende Vereinsamung durch die elektronischen Medien am Arbeitsplatz und im privaten Bereich, nicht unterschätzen.

VG

Dieter
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: AW: ECHTER grüner Strom

Beitragvon elekktrisch » Di 26. Aug 2014, 07:24

wp-qwertz hat geschrieben:
Die Link-Hinweise und die Tabelle kannte ich noch nicht und werde sie mir mal zu Gemüte führen.

Was die Lärmemission betrifft, stimme ich Dir voll zu, @Klaus.
Soweit fürs Erste.


Die Tabelle hatte ich auch noch nie gepostet. Aber die Daten kann man sich bei Bedarf in Wikipedia usw. zusammensuchen.

In der Aufstellung ist übrigens nur CO2 berücksichtigt. Wenn man all die anderen diversen giftigen Gase und Flüssigkeiten auch noch mit einbeziehen würde (besonders bei kaltem Motor, sprich Kurzstrecken), ergäbe sich nochmal ein sehr viel deutlicheres Bild zu Ungunsten des Verbrenner Autos.
Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama / diverse Gimmicks
100% Wasserkraft aus den Schweizer Bergen
Benutzeravatar
elekktrisch
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 8. Jul 2014, 06:56

Re: ECHTER grüner Strom

Beitragvon CO2_000 » Di 26. Aug 2014, 10:20

http://greentec-campus.de/de/energy.php

Grundpreis: 8 €/Monat (brutto)
Arbeitspreis: 25,65 ct/kWh (brutto)
Nissan Leaf seit 14.09.13, norfriesischer Botschafter in weiß mit Winterpaket & Solarspoiler
Benutzeravatar
CO2_000
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 10. Sep 2013, 18:02
Wohnort: Nordfriesland

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: E-lmo, TobsCA! und 8 Gäste