Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon privatpilot » Fr 19. Jul 2013, 16:20

Also ich hab das Nummernschloss für € 9,90
Das funktioniert am Tag sehr gut. Wenn man allerdings in der Nacht draufleuchtet, kann man die schwarzen Zahlen auf dem silbernen Untergrund, vor lauter Reflexion nicht mehr erkennen.
Nach 10 minutigen Probieren blieb die Polizei mit Blaulicht stehen, vermutete einen Dieb, war dann aber behilflich. Nach mehreren Versuchen konnten wir das blöde Schloss gemeinsam öffnen.

Ich bin also auch auf der Suche nach einer besseren Lösung.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Anzeige

Re: AW: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon Rogriss » Fr 19. Jul 2013, 16:32

http://www.bike24.de/p149089.html

Ich nutze sowas beim Velo. Ist aber wohl zu gross für das Loch?
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon Timmy » Sa 20. Jul 2013, 18:39

Was haltet ihr hiervon?

https://www.connectorprotector.com

Wenn ich jemanden so ein Teil mitbringen soll bitte PN.
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 17:14
Wohnort: Berlin

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon Efan » Sa 20. Jul 2013, 18:44

Timmy hat geschrieben:
Was haltet ihr hiervon?
...


Nichts, weil man nachdem man das Ladekabel aus dem Kofferraum geholt hat, den Wagen bewegen muß, um danach das Kabel anzuschließen. Viel zu umständlich.

Nur um es festzuhalten: Mit angeschlossenem Kabel kannst du das Auto nicht bewegen.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon futtie » Sa 20. Jul 2013, 18:54

Könnte man nicht auch ein "langes" Vorhängeschloss benutzen? Durch die Felge und Kabel mitverschliessen? Zum Schutz der Felge könnte noch ein kurzes Stück Crimpschlauch um die Stange des Schlosses kommen.
Oder ist das zu einfach? :smile:
futtie
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 08:57
Wohnort: Hørning, Dänemark

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon Efan » Sa 20. Jul 2013, 19:00

Beim Nissan Leaf macht man es noch einfacher, da kommt das Mini-Zahlenschloß durch den Entriegelungsknopf am Typ1 Kabel. ;-) Ist aber nur gegen Kinder wirkungsvoll, Männer verbiegen das Schloß ;-)

Daher verstehe ich ja vollkommen die Suche nach Sicherungsmöglichkeiten, aber gegen einen Seitenschneider hilft KEINE :( Wirkliche Kupferdiebe kann man nur durch Schengenkontrollen und Videoüberwachung abschrecken, aber auch nicht abhalten.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon Timmy » So 21. Jul 2013, 05:46

Efan hat geschrieben:
Timmy hat geschrieben:
Was haltet ihr hiervon?
...


Nichts, weil man nachdem man das Ladekabel aus dem Kofferraum geholt hat, den Wagen bewegen muß, um danach das Kabel anzuschließen. Viel zu umständlich.

Nur um es festzuhalten: Mit angeschlossenem Kabel kannst du das Auto nicht bewegen.


Das stimmt. Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.
Es ist zwar günstig (40$) aber nicht sehr Praktikabel.

Was meint Ihr hierzu? (ca.222€)
Bild
Nissan Leaf in Blau mit Winterpaket & Solarspoiler, Leasing Botschafter Programm
Selbstbau: Trabant 601, Akku: 48V
18kW Photovoltaik Dach und Fassade, Strombezug: Elektrizitätswerke Schönau
Benutzeravatar
Timmy
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 17:14
Wohnort: Berlin

Re: AW: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon molab » So 21. Jul 2013, 06:56

Ist eigentlich irgendwo dokumentiert, dass mal ein Kabel weggekommen ist?

Diese Schale erschwert das tägliche Leben und kostet fast so viel wie ein Ersatzkabel...

Für die von mir bisher genutzten Ladepunkte in Köln, Düsseldorf, Bonn, Bochum, Eifel habe ich nicht den Eindruck, dass man sowas bräuchte.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon Kelomat » So 21. Jul 2013, 10:15

Ich fahre auch schon mehr als 3Jahre E-mobil und seit einem halben Jahr mit meinem Leaf. Es wurde bei mir Gott sei dank noch nie bei einem Ladekabel herumgefummelt. Ich denke das Thema Diebstahlsicherung stellt sich erst wenn die Masse E-mobil ist.

Timmy hat geschrieben:

Was meint Ihr hierzu? (ca.222€)
Bild


Die Abdeckung würde ich mir eher noch einreden lassen aber nicht für den Preis....
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1593
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Diebstahlsicherung für alle Ladekabel

Beitragvon ATLAN » So 21. Jul 2013, 10:25

IMHO ist meiner Meinung nach nicht der Diebstahl des Kabels das echte Problem, sondern eher der Spieltrieb gewisser Personen so nach dem Motto: "ziehen wir mal dran, stecken wir mal aus, schauen wir dann was passiert, wie er/sie sich ärgert... "
Beim Leaf ist denke ich die Original-Abdeckung das Sinnvollste, bei fast allen Modellen mit TYP2-Stecker wird meines Wissens nach ohnehin via Aktuator per Zentralverriegelung der Stecker gesperrt.

Aber gegen Vandalismus hilft das eh alles nichts.. :(

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste