Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs. BEV

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon umrath » Mi 10. Mai 2017, 12:51

Tigger hat geschrieben:
Du hast vollkommen Recht, das stimmt so wirklich nicht:
Normales E-Auto an normaler Steckdose lädt in 24 Stunden 55,2 kWh, großzügig ausgelegt also 500 Kilometer. ;-)


Klar, und wenn ich einen Verbrenner durch einen Strohhalm befülle, schaffe ich nur 50 km am Tag ...
Was soll der Blödsinn? Manchmal frage ich mich echt, warum manche Leute überhaupt ein Elektroauto kaufen wollen bzw. sich hier im Forum aufhalten. Könnt ihr nicht woanders trollen?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2145
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon SL4E » Mi 10. Mai 2017, 13:05

umrath hat geschrieben:
Was soll der Blödsinn? Manchmal frage ich mich echt, warum manche Leute überhaupt ein Elektroauto kaufen wollen bzw. sich hier im Forum aufhalten. Könnt ihr nicht woanders trollen?


Wie war das? "Ich bin ein total toleranter Mensch, solange die Meinung der anderen der meinigen entspricht."
:lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon Tigger » Mi 10. Mai 2017, 13:09

Ich hatte es schon erklärt: Ich kaufe ein E-Auto, weil ich damit Geld spare. Ich bin Autofahrer. Ich bin weder ein Petrolhead, noch ein E-Mobil-Evangelist.
Und glaub' mir umrath, Deine "Langstreckentauglichkeit" des Ioniq ist für mich Getrolle pur. Hat damit zu tun, dass ich das halt einfach gänzlich anders sehe, als Du. Trotz allem würde ich nicht auf die Idee kommen Dich zu fragen ob Du nicht woanders trollen willst.
Evtl. einfach auch mal eine konträre Meinung gelten lassen? Du musst sie Dir ja nicht zu eigen machen...

Was ich nicht verstehe: Es wird über die böse "Verbrenner-Lobby" geschimpft, als ob es kein Morgen gäbe. Im Gegenzug wird eine "E-Lobby" etabliert, die eine Nulltoleranz gegenüber Verbrennern fährt und sich wundert, dass sie in der Öffentlichkeit (Öffentlichkeit als bundesdeutsche Mehrheit) als "Ökospinner" wahrgenommen werden.

Wenn "ihr" (ihr = E-Lobby) den Focus-Artikel einfach mal in aller Ruhe lesen würdet, so würdet ihr merken, dass auch der BMW ganz ordentlich sein Fett weg kriegt:
    * auch wenn ihm auf der Autobahn schon mal die Luft ausgeht
    * Diesel-Technologie einerseits - die wegen aufwändiger Abgasreinigung freilich immer teurer wird und an deren Image-Schaden sowohl Autoindustrie als auch Politik selbst die Schuld tragen
    * Den Durchschnittsverbrauch des 520d gibt BMW mit 4,3 bis 4,7 Litern auf 100 Kilometer an. In der Praxis muss man schon den Gasfuß zügeln, damit man das erreicht oder wenigstens die 5 vor dem Komma.
    * Im Vergleich zur E-Klasse von Mercedes kann der BMW hier aber weniger überzeugen, zu oft funktioniert die Spurführung nicht akkurat.

Aber vermutlich es leichter drauf loszuschimpfen, als sich mal Gedanken drüber zu machen, wie so eine Berichterstattung aussehen sollte, wenn damit Geld verdient werden muss.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon INRAOS » Mi 10. Mai 2017, 13:14

SL4E hat geschrieben:
Wie war das? "Ich bin ein total toleranter Mensch, solange die Meinung der anderen der meinigen entspricht."
:lol:


Na ja - aber der Vergleich mit der Daueraufladung des eAutos für 24 Std an der Haushaltssteckdose ist ja auch wirklich quatsch. Da hat Umrath mit dem Strohhalm-Vergleich schon recht.

Ansonsten ist es natürlich richtig, dass Leute, die (z.B. geschäftlich) sehr viel auf langen Strecken unterwegs sind, mit dem Verbrenner (Diesel oder Benziner) momentan noch deutlich einfacher fahren können: ohne Ladepausen, ohne Planung der Lademöglichkeit, ohne Angst vor einer zugeparkten oder wegen fehlendem Roaming nicht funktionierender Säule ...

Über diese 'Nachteile' sollte man sich als eAuto-Käufer halt bewusst sein.

Wer das weiss, und richtig einschätzen kann, kann trotzdem beim elektrischen Fahren ganz viel Spaß haben - und eventuell halt auch ein gutes Gefühl etwas für unsere Umwelt zu tun.

Ich persönlich genieße das fahren mit dem i3
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 14.000 km vollelektrisch gefahren
INRAOS
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 20:05
Wohnort: Delbrück

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon panoptikum » Mi 10. Mai 2017, 13:47

Jochen2003 hat geschrieben:
Die Tester hatten nichts anderes zu Tun als den Tesla mit maximaler Leistung über die Autobahn zu jagen, da schwand natürlich irgendwann die Leistung und dann die Reichweite

Den oder einen ähnlichen Bericht hatte ich auch gesehen. Da sind sie mit über 230 Sachen gefahren und nach 10 oder 15 min. Ist die Leistung abgefallen: 200, 190, 180, 150, 130 km/h, ...
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon akg » Mi 10. Mai 2017, 13:53

Tigger hat geschrieben:
Lies' einfach meinen Text nochmal... Aber für Dich zusammengefasst: Ich finde schnelleres Fahren entspannter, als mit Tempomat 140 über die Autobahn zu eiern. Autofahren selber != Urlaub...


Mit der Ansicht bist du aber bei weitem nicht das Maß aller Dinge. Zum Glück.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Opel Ampera • Tesla Model S P90D • Renault ZOE R240 • Hyundai IONIQ Electric
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt 22.3.17, Produktion 15.9.17, Abholung 22.11.17)
akg
 
Beiträge: 373
Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
Wohnort: Weimar

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon eIsNext » Mi 10. Mai 2017, 13:56

INRAOS hat geschrieben:
Na ja - aber der Vergleich mit der Daueraufladung des eAutos für 24 Std an der Haushaltssteckdose ist ja auch wirklich quatsch. Da hat Umrath mit dem Strohhalm-Vergleich schon recht.

Ja, der Strohhalm-Vergleich trifft den Nagel auf den Kopf.

@Tigger
Ich weiss nicht, woher Dein Empfinden hinsichtlich Öko-Spinner stammt. Ich kann Dir dazu nur sagen, dass ausnahmslos alle Gespräche, die ich in Hamburg unter Bekannten und Nachbarn bisher zu diesem Thema geführt habe immer den gleichen Konsens gebracht haben: Elektro ist die Zukunft, Elektro ist die deutlich bessere Wahl, Diesel ist faktisch bereits tot. Das waren alle völlig normale Menschen. Ich habe ihnen nie die Worte in den Mund gelegt. Dei eigene Meinung der Durchschnittsbürger. Keiner von denen hat auch nur ansatzweise irgendwas davon verlauten lassen, dass er Menschen mit Elektro-Auto als Öko-Spinner ansieht. Im Gegenteil: In den meisten Fällen haben mir die Menschen zum einen ihr Interesse zum anderen aber auch ihren Neid zum Ausdruck gebracht, wenn ich von der baldigen Ankunft meines Elektro-Autos berichtet habe. "Mein nächster wird auch ein Elektro" war ein Satz der wirklich oft gefallen ist.

Ja, es wird gegen die Verbrenner-Lobby geschimpft. Zu Recht. Denn wenn es nach dieser großen, immens einflussreichen und sehr finanzkräftigen Lobby ginge, würden im Jahr 2019 immer noch 0,0% Elektroautos und 100% Diesel auf den Straßen herumfahren. Aus reiner blinder Profitgier.
Nur die Brachial-Vorgehensweise von Tesla zwingt sie dazu eben doch zähneknirschend mit auf die Spur umzuschwenken.

Glaubst Du tatsächlich, wir Handvoll Forums-Teilnehmer hätten eine ernsthafte Stimme gegen die geballte Kraft der Automobilindustrie, der Mineralöl-Konzerne und sonstiger Nutznieser der Verbrennungsmotoren?

Und es geht bei all dem um nicht weniger als unsere Gesundheit, die Gesundheit unseres vergewaltigten Planeten und somit die Zukunft unserer Kinder und sogar unserer ganzen menschlichen Rasse. Da ist es durchaus erlaubt, zu schimpfen wie ein Rohrspatz auf die, die aus reiner kurzsichtigen Geld- und Machtgier sich Lösungen entgegenstellen, die vermutlich heute schon zu spät kommen und den Untergang der Welt so wie wir sie kennen nur noch verzögern, nicht aber mehr verhindern können.

Ja, es ist nicht nur erlaubt, wütend zu sein. Es ist sogar unabdingbar. Damit endlich ein Erwachen stattfindet. Statt weiterhin den einlullenden Gesängen zuzuhören, dass alles so okay ist wie es ist.
Ist es nämlich nicht.
Diese Welt in der wir leben ist dabei vor die Hunde zu gehen.
Und damit wir auch.
Wer das heute noch nicht erkennt, der sollte einmal die Scheuklappen abnehmen und über den Tellerrand gucken.

Für manche ist eben die Top-Priorität, für eine Fahrt von 1000km ohne Ladepausen einplanen zu können.
Okay.

Für mich persönlich gelten andere Top-Prioritäten.
Wenn Du mich dafür als Öko-Spinner und E-Lobbist bezeichnen willst, gerne. Für letztere Bezeichnung würde ich mich sogar bedanken. Da wäre ich ein Stück stolz darauf. Denn wenn eines in Deutschland dringenst nötig ist, dann doch dass Elektromobilität eine echte Stimme bekommt.
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mi 10. Mai 2017, 14:38

Tigger hat geschrieben:
..., wenn damit Geld verdient werden muss.

Genau darum geht es: Mit Verbrennern läßt sich von und für die Beteiligten (Eigentümer, Beschäftigte, in dem Umfeld dieser Gutverdiener Lebenden) viel Geld verdienen, wenn sich die (gesundheitlichen) Belastungen im eigenen Umfeld in Grenzen halten. Die Einschränkungen müssen die erdulden, in deren Umgebung gefahren, also die Umwelt mit Dezibel und Schadstoffen belastet wird. Die Verursacher der Probleme (Hersteller und Fahrer) sind nicht direkt die, die die Probleme haben, es sind: Anwohner von Verkehrswegen, Bewohner in Ballungsräumen mit viel Verkehr, Radfahrer und auch andere Fahrer ohne geschlossene Kabine, nicht zu vergessen Fußgänger und die, die mir spontan nicht einfallen. Die reduzierte Lebensqualität (beim nicht selber Autofahren) wird keinem ersetzt, die Kosten beim Versuch Gesundheit wieder herzustellen tragen die Allgemeinheit und einzeln davon Betroffene. Lt. einem Post hier im Forum belaufen sich diese Kosten in Norwegen (auf EU-Zahlen basierend) auf irgendwas um die 3-4.00 Euro im Jahr pro Verbrennerfahrzeug; das sollte bei E-Fahrzeugen signifikant weniger und auch deshalb im Ineteresse (fast) aller sein.
70.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 488
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon p5k » Mi 10. Mai 2017, 14:45

Das ist genau der selbe Ton wie schon in einem anderem Thread.

Wenn das alles so klar und eindeutig ist, dann frage ich mich, warum die Damen und Herren erst seit wenigen Monaten E-Auto fahren und was sie die letzten 10 Jahre gemacht haben. Über andere zu urteilen, nur weil es die eigene Lebenssituation gerade zulässt ein E-Auto zu fahren ist hochmütig.

Umwelt und Gesundheit als Argumente kann man bei so einer Pseudomoral nur schwer gelten lassen, es geht wohl mehr um Prestige.
p5k
 
Beiträge: 26
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 12:20

Re: Lobby lässt via Focus-Online wissen: 1:0 bei Diesel vs.

Beitragvon Tigger » Mi 10. Mai 2017, 14:49

@eIsNext: Gut geschrieben und ich verstehe und akzeptiere Deinen Standpunkt.

Danke für Deine Meinung - ich werde meine Meinung zum Thema "Öko-Spinner" überdenken, denn mit Deinen Aussagen gehörst Du in die Kategorie, die ich meine. Allerdings schaffe ich es nicht, Dich in den Topf mit dem "faden Beigeschmack" zu werfen.

Meinen weiteren Text habe ich wieder gelöscht. Er würde nur zu den üblichen Endlosdiskussionen führen, die es hier schon mehr als zur Genüge gibt. Bezogen auf den Artikel bewegen wir uns damit auch mit Vollgas in Richtung OT.

Das E-Lobby-Siegel sei' Dir hiermit aber schon offiziell verliehen. ;-)
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 973
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste