Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens erreic

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Jun 2017, 11:13

Karlsson hat geschrieben:
Wir planen gerade einen Neubau - Kamin ist auch drin 8-)
Wobei der nur Luxus für richtig kalte Tage wäre. Bei der eigentlichen Heizung geht die Tendenz zu Erdwärme in Kombi mit Photovoltaik.
Ja, ein ziemlich dreckiger Luxus. Winter bei uns im Dorf heißt schlechte Luft :evil:

Erdwärme mit PV oder echtem Ökostrom ist allerdings - fast - unschlagbar. Fast so gut wie ein Passivhaus :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8077
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon kub0815 » Sa 10. Jun 2017, 12:44

Karlsson hat geschrieben:
Wir planen gerade einen Neubau - Kamin ist auch drin 8-)
Wobei der nur Luxus für richtig kalte Tage wäre. Bei der eigentlichen Heizung geht die Tendenz zu Erdwärme in Kombi mit Photovoltaik.


Ist nicht ganz einfach wenn man das mit einer Lüftungsanlage kombiniert. Aber bitte auf keinen Fall mit Wassertasche....bei der WP wenn es richtig gut werden soll mach eine Betonkernaktivierung rein. Gibt meiner meinung nach nichts effektiveres.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1384
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon Karlsson » Sa 10. Jun 2017, 13:29

kub0815 hat geschrieben:
Ist nicht ganz einfach wenn man das mit einer Lüftungsanlage kombiniert.

Ja, da wird ein Differenzdruckschalter fällig. Lüftungsanlage ist gesetzt. Wassertasche auf kein Fall. Der Holzofen ist doch nur ein Luxusobjekt für eine Hand voll kalter Winterabende, aber keine ernstzunehmende Heizung für den Dauerbetrieb.
Möglicherweise fliegt er auch doch raus oder wir nehmen erstmal nur den Schornstein mit rein und halten uns die Möglichkeit offen (Rohr außen wollen wir nicht).

kub0815 hat geschrieben:
..bei der WP wenn es richtig gut werden soll mach eine Betonkernaktivierung rein. Gibt meiner meinung nach nichts effektiveres.

OK....das sagt mir noch nichts. Ich hab vor kurzem erst erfahren, dass es für die Nutzung von Erdwärme eine Förderung von der BAFA gibt und die Kosten gar nicht sooo hoch sind. Zuvor hatten wir Erdwärme als zu teuer eingeschätzt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12598
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon zitic » Sa 10. Jun 2017, 13:33

Gibt es für Kamine jetzt nicht auch entsprechende Filterverordnungen? Bin da nicht so im Bild, ob die da auch nur so theoretisch Filtern müssen wie bei den Dieseln.

Grillen ist sicherlich das kleinste Problem ggü. dem ganzen Ofenbestand. Da kann man sich auch verrennen.

Der Kreuzfahrtboom ist natürlich eine absolute Abstrusität und das Gerede von Umweltschutz da eigentlich nur blanker Hohn. Was wir davon wirtschaftlich haben, ist ja auch relativ begrenzt.

Generell muss man natürlich überall ansetzen. Wenn wir 28% im Vergleich zu '90 eingespart haben und dann noch die Wendegewinne abziehen bleibt ja fast nichts.

Aber gerade in den letzten Jahren macht der Verkehr alle zaghaften Einsparungen platt.

Natürlich ist E-PKW und LKW ein Punkt, aber da geht auch sehr viel auf den Güterfernverkehr. Wenn man dann noch ab und an auf den BAB des Landes unterwegs ist und sieht was da an LKW Stellplätzen zugebaut wird und an mancher Stelle trotzdem noch LKWs in Ab- und Auffahrten von Rastplätzen pausieren, muss man auch was im Bereich Bahn machen.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon kub0815 » Sa 10. Jun 2017, 14:02

Karlsson hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:
..bei der WP wenn es richtig gut werden soll mach eine Betonkernaktivierung rein. Gibt meiner meinung nach nichts effektiveres.

OK....das sagt mir noch nichts. Ich hab vor kurzem erst erfahren, dass es für die Nutzung von Erdwärme eine Förderung von der BAFA gibt und die Kosten gar nicht sooo hoch sind. Zuvor hatten wir Erdwärme als zu teuer eingeschätzt.


Du heizt über die Decken dadruch kannst du eine extrem niederige Vorlauftemperatur erreichen. Bei mir 27-28 Grad. Der einzige Nachteil das du die Temperatur nur extrem langsam ändern kannst. max. 1 Grad pro Tag bei mir. Der grosse Vorteil in zusammenhang mit PV ist das du mit etwa 1 Grad mehr raumtemperatur etwa 70 bis 100kwh Energie einlagern kannst. Die wenig sonnenreichen tage kannst du also voll ausnutzen mit intiligenter regelung. In den anderen Tagen reicht es dann wenn du die heizzeit auf den Tage begrenzt. Hier macht es sinn wenn du deine WP einwenig überdimensioniertst. Bei mir ich habe etwa 2000W heizlast die Pumpe bringt aber 4,7kW die BKA ist also dein Akku ersatz.

VG
Jürgen
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1384
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon Karlsson » Sa 10. Jun 2017, 14:16

Ah, danke für die Info - ja, es soll eine Fußbodenheizung werden, eben auch wegen der Vorlaumtemperaturen <30°C.
Mein Kollege kommt beim KfW55 Haus mit 26°C Vorlauftemperatur aus.
Das Haus als Wärmespeicher - so hatte ich mir das gedacht. Also mit PV hochheizen hat Priorität vor einspeisen. In der Hoffnung dann nachts keinen Heizstrom mehr zu verbrauchen.
Kommt natürlich auf den Warmwasserbedarf an.
Zuletzt geändert von Karlsson am Sa 10. Jun 2017, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12598
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Jun 2017, 15:06

Hört sich echt gut an, was Ihr da habt und plant :mrgreen: Würden nur mehr Leute es Euch gleich tun 8-)

Klar wären 100% besser (Passivhaus), aber 90 oder 95% sind allemal besser als 50%...
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8077
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon kub0815 » Sa 10. Jun 2017, 18:14

Karlsson hat geschrieben:
Ah, danke für die Info - ja, es soll eine Fußbodenheizung werden, eben auch wegen der Vorlaumtemperaturen <30°C.
Mein Kollege kommt beim KfW55 Haus mit 26°C Vorlauftemperatur aus.
Das Haus als Wärmespeicher - so hatte ich mir das gedacht. Also mit PV hochheizen hat Priorität vor einspeisen. In der Hoffnung dann nachts keinen Heizstrom mehr zu verbrauchen.
Kommt natürlich auf den Warmwasserbedarf an.


Die Fussbodenheizung hat aber viel viel weniger masse als deine Decken. Der Estrich ist so 5-6cm dick deine Geschossdecken 30-40cm.

Ich denke auch das es unter dem Strich günstiger kommt da du bei BetonKernAtivierung einen verlegeabstand von 20-30cm hast bei einer Fussbodenheizung die mit geringer VLT läuft musst du 5-10cm abstand machen.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1384
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon andi_hb » Mo 12. Jun 2017, 16:14

Wenn man das Haus als "Speicher " nutzen möchte muss man aber auch bereits bei den verwendeten Baustoffen die richtige Auswahl treffen. Sprich lieber mit schweren Steinen (zb Kalksandstein) anstatt Yton nehmen.
Yton hat zb auch gute Isolationswerte aber kaum Speichermasse.
Ferner kann und sollte man auch Baustoffen die auf den ersten Blick altmodisch erscheinen mit in die Überlegungen einbeziehen. Ich denke da zb an Lehmwände - die haben wirklich gute Eigenschaften.
Im übrigen sehe ich die Kombination PV und WP als ganz ordentlich an, jedoch sollte da auch erwähnt werden das die PV im tiefen Winter ziemlich sicher nicht den Bedarf der WP nicht decken kann (mit Akku etwas besser aber wird wohl auch kaum reichen).
Die Kombination micro bhkw und PV ist auch nicht so schlecht da die PV im Winter sehr geringen Ertrag bringt und gerade dann das bhkw den Strombedarf zum Teil decken kann.
Grundsätzlich gilt die beste Energie ist die welche nicht benötigt wird.
Also gut bis sehr gut Isolieren!
Gruß Andi_hb
andi_hb
 
Beiträge: 103
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01

Re: Deutsche Klimaziele nur noch mit Liste des Schreckens er

Beitragvon Alex1 » Mo 12. Jun 2017, 16:32

Richtig, andi! Je schwerer das Material, umso schlechter i.A. die Dämmfähigkeit.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8077
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elektro-Bob, GrauerMausling und 7 Gäste