Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon Alex1 » Mo 15. Mai 2017, 21:39

Auf jeden Fall sind das riesige Gestalten. Der bei uns hier ist eher jämmerlich :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon Karlsson » Mo 15. Mai 2017, 23:12

umrath hat geschrieben:
Das ist wie mit kleinen Kindern: Solange man ihnen Aufmerksamkeit schenkt, schreien sie weiter. Wenn sie merken, dass es keinen interessiert, ist ziemlich schnell Schluss.

Dachte das wäre überholt und heute soll man sie beruhigen? :lol:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon ederl65 » Mo 15. Mai 2017, 23:36

Auf jeden Fall soll man sie lieb haben, trotzdem!
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon 5412 » Di 16. Mai 2017, 05:17

nr.21 hat geschrieben:
Trolle gibt´s wirklich, im Ernst - und zwar in Norwegen...
Da gibt es sogar einen Trollfjord.
Für die Norweger sind das sympathische Gestalten.
Also lasst die Trolle Trolle sein.


Der Untergrund der grünen Insel ist auch voll mit ihnen und Island und dann noch dieses Forum. :lol:
5412
 
Beiträge: 141
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 16:38

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon 5412 » Di 16. Mai 2017, 05:19

Alex1 hat geschrieben:
Auf jeden Fall sind das riesige Gestalten. Der bei uns hier ist eher jämmerlich :lol:


Selbsteinsicht ist der erste Weg zur Besserung Alex. Jetzt noch weniger Beleidigungen und Diffamierungen und das wird schon. Aber warum sollte Troll Alex wo er doch Narrenfreiheit dahingehend hat? :twisted:
5412
 
Beiträge: 141
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 16:38

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon ederl65 » Di 16. Mai 2017, 08:15

5412 hat geschrieben:
Es geht nicht darum, ob ich die Förderung von Erdöl per se gut oder schlecht finde. Norwegen lebt davon und das so gut dass sie sich die großzügige Subvention von Elektroautos leisten können.


Habe gerade gehört das in Norwegen Verbrenner mit großem Hubraum bis zum Dreifachen! des Kaufpreises besteuert werden.
Vielleicht kommt das Geld für die eAuto-Subventionen ja daher?!
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon Karlsson » Di 16. Mai 2017, 08:30

AFAIK haben die gar keine Positivregelung, die die Autos billiger machen würde.
Nur sind für Verbrenner halt Luxussteuern zu entrichten. Das heißt das E-Auto ist nicht billiger, nur der alternative Verbrenner teurer. Schnell fahren und dadurch die Reichweite stark reduzieren darf man auch nicht, von daher ist das E-Auto halt vergleichsweise attraktiv.
Das ist so als ob wir nur für Verbrenner noch mal 15% auf die Mehrwertsteuer draufhauen würden.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon Alex1 » Di 16. Mai 2017, 09:16

Karlsson hat geschrieben:
AFAIK haben die gar keine Positivregelung, die die Autos billiger machen würde.
Nur sind für Verbrenner halt Luxussteuern zu entrichten. Das heißt das E-Auto ist nicht billiger, nur der alternative Verbrenner teurer. Schnell fahren und dadurch die Reichweite stark reduzieren darf man auch nicht, von daher ist das E-Auto halt vergleichsweise attraktiv.
Das ist so als ob wir nur für Verbrenner noch mal 15% auf die Mehrwertsteuer draufhauen würden.
Das wäre ja auch richtig so. Dann würde jedenfalls wenigstens ein Teil der volkswirtschaftlichen Schäden durch die Verpester auf diese zurückgespiegelt. Die Profite durch die Verpester streichen ja die Fahrer/Halter selbst ein.

Ob mit Zuckerbrot oder Peitsche, der Unterschied in der Volksschädlichkeit zwischen Verpester und eAuto sollte sich preislich für die Einzelne widerspiegeln.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon umrath » Di 16. Mai 2017, 10:06

Karlsson hat geschrieben:
AFAIK haben die gar keine Positivregelung, die die Autos billiger machen würde.


Naja, die 25 % Mehrwertsteuer, die auf Elektroautos nicht anfällt, kann man wohl schon als Positivregelung sehen, genauso wie das kostenlose Parken und die fehlende Citymaut.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Der Weg zur Elektromobilität - ein mögliches Szenario

Beitragvon 5412 » Di 16. Mai 2017, 10:25

Norwegen kann sich all das leisten, weil es die enormen Einnahmen aus den Verkäufen von Öl und Gas hat die allesamt verfeuert werden. Norwegen nimmt dafür Geld und ist damit auch dafür verantwortlich. :twisted: :mrgreen:

Denn darauf verzichten wollen sie interessanterweise nicht. Nein falsch sie können es nichts. Alle "Wohltaten" werden über den Verkauf von Öl und gas größtenteils subventioniert. Oder denkt jemand das Geld liegt da einfach auf der Straße? :roll: :twisted:
5412
 
Beiträge: 141
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 16:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Uram und 4 Gäste