Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon MineCooky » Fr 10. Jun 2016, 13:52

Der Ölpreis kann machen, was er will. Klar, der beeinflusst nicht nur Benzin/Diesel, trotzdem :D Ich weis mittlerweile eher wo die nächste Ladesäule ist als Tanke :idea:
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4139
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Anzeige

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 10. Jun 2016, 13:53

bm3 hat geschrieben:
Mal wieder ein Stück zum Thema zurück, der Ölpreis geht seit Längerem wieder langsam aber konstant nach oben. Die "Tanker" unter uns werden es sicher schon länger bemerkt haben ? Mich interessiert das Thema "Tanken" schon lange nicht mehr. :D
Der Ölpreis, naja. kann und sollte noch aus meiner Sicht ein gutes Stück ansteigen


Angeblich hat Kanada ein Lieferproblem wegen Waldbrände was zum Rohölpreis von über 50$ geführt haben soll. Dadurch aber wird es in den USA wieder interessant Öl zu fördern, und die fangen dann wider an mit Chemie und so.. Auch nicht toll.
Wenn Kanada wieder liefern kann, gehts wieder Richtung 30$. Gut wegen Chemischen Verfahren in USA, schlecht für EV. Die Welt ist einfach zu kompliziert, man sollte aufhören zu versuchen eine eigene Meinung zu haben, ist sicher falsch, weil es kein Richtig gibt.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3883
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon MineCooky » Fr 10. Jun 2016, 13:57

Daher rührt meine 'Schei* auf den Ölpreiseinstellung' :)
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4139
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon Jarod » Fr 10. Jun 2016, 14:03

AbRiNgOi hat geschrieben:
bm3 hat geschrieben:
Mal wieder ein Stück zum Thema zurück, der Ölpreis geht seit Längerem wieder langsam aber konstant nach oben. Die "Tanker" unter uns werden es sicher schon länger bemerkt haben ? Mich interessiert das Thema "Tanken" schon lange nicht mehr. :D
Der Ölpreis, naja. kann und sollte noch aus meiner Sicht ein gutes Stück ansteigen


Angeblich hat Kanada ein Lieferproblem wegen Waldbrände was zum Rohölpreis von über 50$ geführt haben soll. Dadurch aber wird es in den USA wieder interessant Öl zu fördern, und die fangen dann wider an mit Chemie und so.. Auch nicht toll.
Wenn Kanada wieder liefern kann, gehts wieder Richtung 30$. Gut wegen Chemischen Verfahren in USA, schlecht für EV. Die Welt ist einfach zu kompliziert, man sollte aufhören zu versuchen eine eigene Meinung zu haben, ist sicher falsch, weil es kein Richtig gibt.


Förder Kanada nicht viel (alles?) sines Öls auf Ölsand? Das ist m.W. nach auch nicht grade die ökologisch beste Ölförderung, oder anders gesagt: Gegenüber "normaler" Förderung eine noch größere Sauerei.
Jarod
 
Beiträge: 175
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 16:28

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon Klebaer » Mo 20. Jun 2016, 15:13

Bedenkt in euren Überlegungen aber immer:
Je billiger Öl ist, desto weniger wird gefördert.

Früher oder Später werden wir Ölpreise von 15-20Dollar erreichen (Billigste Förderungsmöglichkeit).
Weil es einfach keiner mehr kaufen will und nur noch dort mit gewinn gefördert werden kann, wo die Förderkosten geringer sind.
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 358
Registriert: Do 12. Mär 2015, 17:01

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Jun 2016, 18:48

Klebaer hat geschrieben:
Bedenkt in euren Überlegungen aber immer:
Je billiger Öl ist, desto weniger wird gefördert.

Bedenkt in euren Überlegungen aber immer:
Je billiger Öl ist, desto mehr wird gekauft.
Wird mehr gekauft => steigt der Preis
steigt der Preis => wird mehr gefördert

Wir brauchen noch für viele andere Sachen als den Verkehr das Öl, zB die chemische Industrie. Es gibt da reichlich Abnehmer, die auch nicht auf teurere Alternativen ausweichen werden.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14515
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Der Ölpreis kennt nur eine Richtung - nach unten

Beitragvon ufty » Di 21. Jun 2016, 11:53

Der niedrige Preis ist nichts anderes als ein Wirtschaftskrieg um Russland, Venezuela und den Kongo fertigzumachen.
-+-Elektroroller JONWAY 3000 W( zu Verkaufen)
-+-Super Soco
-+-ZERO S ZF13.0 40.000KM Bild
-+-mia L 1284 12kWh Bild
-+-Seit 2012 Verbrennerfrei
-+-Naturstromkunde
Benutzeravatar
ufty
 
Beiträge: 314
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 17:26
Wohnort: Weserbergland

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Duke711, nr.21, Taxi-Stromer und 19 Gäste