CSU liebt Spritschlucker

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Rudi L. » Mi 15. Apr 2015, 15:38

Maverick78 hat geschrieben:
Ich erinner mich nicht mehr an den Namen von der Politikerin in Berlin (MdB) bei den Grünen, die im Fernseh Interview von Umweltschutz usw sprach und man solle CO2 sparsame Autos kaufen und sich dann umdrehte und in den A8 stiegt. Wer war denn das verdammt noch mal?



Könnte Claudia Roth gewesen sein, da war sie MItglied einer rot-grünen Bundesregierung. Vermutlich gehörte sie damals zu dem Kreis bei dem Personenschützer entsprechend aufgerüstete Fahrzeuge vorsehen. Das kann auch ein gepanzerter A8 gewesen sein.

Natürlich reden die Politiker oft Unsinn und predigen Wasser, trinken selber Wein.

Aber, im Golf werden sie nicht rumfahren und wenn ich meinen Kopf in einem relativ unterbezahlten Job (den ein MInisteramt nunmal darstellt) hinhalten soll will ich wenigstens sicher sein, daß meine Gesundheit und mein Leben geschützt wird. Weil genug Idioten und Wahnsinnige rumlaufen die ihren Hass auf irgendwas haben und sich immer eine neue Zielscheibe suchen.

Herr Schäuble kann davon ein Lied singen. Der hat ein Schicksal in seiner politischen Laufbahn erlitten, das hat er sich bestimmt nicht freiwillig ausgesucht.
Rudi L.
 

Anzeige

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Aye up! » Mi 15. Apr 2015, 16:43

:evil: A8 in der langen Version mit Panzerung, wahscheinlich mehr als 3,5 Tonnen. Und der soll 158 g CO2 ausstoßen? Da fehlt wohl ne Null!!!!!!!!!!!!!!!!
e-up! lt. BC: Bild
Benutzeravatar
Aye up!
 
Beiträge: 55
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:26
Wohnort: nähe Mainz

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon e-lectrified » Mi 15. Apr 2015, 17:03

... und schon haben es die Medien wieder geschafft ... statt, dass sich ein Thread auf das eigentliche Problem (Verhinderung von Elektromobilität durch die Politik, Verhinderung von Ladeinfrastruktur durch die Energielobby, etc.) konzentriert, geht es wieder um die gute alte Dienstwagenaffäre.
e-lectrified
 

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Rudi L. » Do 16. Apr 2015, 09:25

@ e-lectrified, das ist doch Quatsch wenn Du behauptest, daß die Politik aktiv die Elektromobilität verhindert.

Tatsache ist hingegen, daß unsere Industrie keine langstreckentauglichen BEV liefert und stattdessen auf PHEV setzt. Was soll die Politik machen? Soll sie der Industrie Befehle erteilen, wie das in manchen anderen merkwürdigen Staaten der Fall ist? Nur nebenbei, in so einem Staat möchte ich nicht leben.

Das BEV wird noch lange ein Exot bleiben, auch wenn wir uns was anderes wünschen. Vielleicht gibt es doch tatsächlich handfeste technische Hinderungsgründe, da könnte man lange drüber philosophieren.

Grüße
Rudi
Rudi L.
 

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon e-lectrified » Do 16. Apr 2015, 19:54

Rudi L. hat geschrieben:
@ e-lectrified, das ist doch Quatsch wenn Du behauptest, daß die Politik aktiv die Elektromobilität verhindert.


Und was wäre deiner Ansicht nach dann SLAM? Aktive E-Mobilitätsförderung?

Tatsache ist hingegen, daß unsere Industrie keine langstreckentauglichen BEV liefert und stattdessen auf PHEV setzt. Was soll die Politik machen?


1. Und warum setzt die Industrie auf nicht langstreckentaugliche Fahrzeuge? Jetzt sag bitte nicht, weil die Forschung noch nicht so weit ist, sonst muss ich kotzen!

2. Was soll die Politik machen? Ich kann dir 1000 Dinge nennen, z.B.:

a) Verbrenner ab sofort massiv besteuern
b) Kaufanreize für Elektroautos schaffen
c) Ladeinfrastruktur massiv ausbauen, bzw. den konkreten Ausbau fördern

Die Frage ist vielmehr: Was die Politik alles nicht macht und weshalb.


Soll sie der Industrie Befehle erteilen, wie das in manchen anderen merkwürdigen Staaten der Fall ist? Nur nebenbei, in so einem Staat möchte ich nicht leben.


Es ist schon komisch. Du möchtest also in einem Staat wie Norwegen nicht leben. Komisch, da sollen ja mit die meisten glücklichen Menschen leben...

Bild
e-lectrified
 

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Rudi L. » Do 16. Apr 2015, 20:15

Norwegen befiehlt der Industrie nichts und sie haben keine eigene Autoindustrie, da kann man anders agieren, wirst Du aber nicht einsehen wollen.

Unsere Industrie setzt auf PHEV, das kannst Du überall sehen. Warum kann man mutmassen, ein technischer Grund wäre die mangelnde Reichweite bei hohen Geschwindigkeiten. Selbst ein Model S stoesst da schnell an Grenzen. Das ist im übrigen ein typisches amerikanisches Auto, auf der Viertelmeile schnell, im Autobahnland Deutschland aber mit Handycap, das mögen nur wenige, ich z.B.

Ein weiterer Grund könnten die Investitionen sein, würden unsere Drei morgen Teslas bauen, dann wären Millionen in den Sand gesetzt. Für bereits gebaute Anlagen, die Verbrenner produzieren sollen.

Vor Monaten machte ich mir auch noch Sorgen, ob unsere Industrie nicht den Anschluss verliert. Es sieht nicht so aus, auch wenn sie rd 15 Jahre später auf den Hybridzug springen.

Weitere Mutmaßung, die Hybriden sollen die Brueckentechnologie darstellen.

Keine Mutmaßung sondern richtig, die Politik befiehlt niemandem sondern setzt großzügige Rahmenbedingungen. Ein abwürgen der Konjunktur durch massive Besteuerung würde nur Arbeitsplätze kosten, am Ende wird sonst die Produktion dort hin verlagert wo die Nachfrage besteht. Stark vereinfacht ausgedrückt, Nachfrage besteht weltweit nach unseren grossen Limousinen und SUV, drum werden die gebaut, was einen Teil unseres breiten Wohlstandes sichert. Um sich z.B. ein Elektroauto kaufen zu können ;)
Rudi L.
 

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Jack76 » Do 16. Apr 2015, 20:37

Die Politik wird schön tun, was unseren Autoherstellern nicht wehtut sonder eher nützt, viel zu abhängig ist unsere Gesamtwirtschaft von diesem Zweig "Automobilindustrie" über die Jahrzehnte geworden. Passend dazu ein ein aktueller Welt-Artikel: http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... anten.html

Kippst Du da Sand rein, knirscht es überall im Land... Allerdings werden unse Autokonzerne auch nicht mal eben großzügig in völlig neue Technik investieren, schon gar nicht, wenn der alte Knatterkram nunmal gute Gewinne bringt... Nenn es bewußt bremsen, oder halt "vorsichtiges" herantasten, ausloten, anpassen, whatever... Einen 180 Grad Schwenk sollte man halt nur nicht erwarten...
Zuletzt geändert von Jack76 am Do 16. Apr 2015, 21:36, insgesamt 4-mal geändert.
Jack76
 
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Vanellus » Do 16. Apr 2015, 21:09

Einige sollten hier mal von ihrer weit überzogenen Kritik und eifernden Selbstgerechtigkeit herunterkommen. Ich habe in meinem Berufsleben unter mittlerweile 7 Ministern und ebensovielen Staatssekretären gearbeitet, mit denen ich doch so viel persönlichen Kontakt hatte, dass ich sagen kann: das Zerrbild, das einige hier zeichnen, trifft zumindest auf keine der mir bekannten Personen zu. Ich will nicht behaupten, dass die Karikaturen eines Staatssekretärs oder eines Ministers, wie sie im sonntäglichen Tatort herumlaufen, nicht existieren. Ich habe aber im realen Leben niemanden Derartiges kennen gelernt.

Übrigens: Claudia Roth war niemals Ministerin oder Staatssekretärin und hat bestimmt keinen gepanzerten A8 gefahren.
Gruß
Vanellus
Zuletzt geändert von Vanellus am Fr 17. Apr 2015, 06:22, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1371
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon mutle » Do 16. Apr 2015, 22:23

Solange die Akku-Produktion noch deutlich unter der benötigten Kapazität liegt um 100% BEVs zu bauen machen PHEVs Sinn. Man kann mit der selben Menge Akkus mindestens 2, im Vergleich zum Model S sogar 5 Autos für 80% der Fahrten elektrisieren. Und jemand der 80% elektrisch gefahren ist, wird sich beim nächsten Autokauf eher überlegen ob nicht auch 100% geht.

Bei der nächsten PHEV Generation mit >15kWh Akku-Packs wird Schnellladung sicherlich auch häufiger angeboten werden, VW hat bspw. gesagt dass ab 2016 alle neuen PHEVs auch CCS haben werden.

Ich fahre einen BEV und habe persönlich keinen Bedarf an einen PHEV. Aber ich freue mich über jeden PHEV auf der Strasse...
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: CSU liebt Spritschlucker

Beitragvon Rudi L. » Fr 17. Apr 2015, 07:54

Vanellus hat geschrieben:
Übrigens: Claudia Roth war niemals Ministerin oder Staatssekretärin und hat bestimmt keinen gepanzerten A8 gefahren.
Gruß
Vanellus


Du hast recht, ich hab sie mit Renate Künast verwechselt :oops: Es ging im Grunde nur darum diese Neiddebatte zu unterbrechen.
Rudi L.
 

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste