CO2 - Umrechnung kWh, Benzin, Diesel

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

CO2 - Umrechnung kWh, Benzin, Diesel

Beitragvon Schibulski » Fr 21. Mär 2014, 10:32

CO2-Diskussion ausgelagert aus
bmw-i3/statistik-t4197.html
---
Schibulski hat geschrieben:
Wir haben jetzt 1307km hinter uns.
- kurze (5min) und lange (60min) Fahrten
- je ein Drittel Stand Land Fluss
- meist mit Vorglühen auf 22 Grad
- eher defensive Fahrweise

Der Verbrauch (gemessen ab Steckdosen!) betrug 263,1 kWh plus 8,0 Liter Superbenzin.
Umgerechnet also 20,1 kWh/100km plus 0,61 L/100km,
oder etwa 6,75€/100km.


Welchen Faktor nimmt man zur Umrechnung von Superbenzin (E5 oder E10) in kWh?
Damit würde man (jedenfalls hier) aus der Euro Diskussion herauskommen.

Angaben für die Statistik: Wir fahren 50% Comfort und 50% EcoPro. Unser i3 hat Rex und Led (wobei letzteres wohl nicht wirklich im Verbrauch den Unterschied macht).
Schibulski
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Anzeige

Re: Statistik

Beitragvon EMOTION » Fr 21. Mär 2014, 11:14

Heizwert von Brennstoffen. Angegeben in kWh/kg. mit der Dichte verrechnet ergeben sich ca. 9 kWh/l.
i3 60Ah REX 06/2014 - 06/2017 = 120.000 km
i3 94Ah REX 06/2017 -
Audi A2 Bj 2000 = 310.000 km
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Re: Statistik

Beitragvon Schibulski » Fr 21. Mär 2014, 12:51

borealis hat geschrieben:
Heizwert von Brennstoffen. Angegeben in kWh/kg. mit der Dichte verrechnet ergeben sich ca. 9 kWh/l.


Nach Wikipedia entsprechen unsere 0,61 L/100km also mindestens 4,9 kWh.
Damit liegt unser bisheriger real existierender Gesamtverbrauch bei 25,0 kWh/100km.

Mache ich einen Rechenfehler, wenn ich sage, unser Verbrauch entspricht etwa 3,1 L/100km Diesel?
Schibulski
 
Beiträge: 282
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49

Re: Statistik

Beitragvon Thorsten » Fr 21. Mär 2014, 12:51

Ohne Besserwisserisch wirken zu wollen nur als Ergänzung.

Benzin 8,5kWh, Diesel knapp 10kWh (9.8) pro Liter

Mache ich einen Rechenfehler, wenn ich sage, unser Verbrauch entspricht etwa 3,1 L/100km Diesel?


Ich würde sagen 2,5 Liter.

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Statistik

Beitragvon energieingenieur » Fr 21. Mär 2014, 13:04

Schibulski hat geschrieben:
Damit liegt unser bisheriger real existierender Gesamtverbrauch bei 25,0 kWh/100km.

Mache ich einen Rechenfehler, wenn ich sage, unser Verbrauch entspricht etwa 3,1 L/100km Diesel?

Ja, denn die 25,0kWh/100km entsprechen etwa 2,5 l Diesel/100km.

Das Produkt aus dem Heizwert 11,8kWh/kg (Heizwert Diesel) und der mittleren Dichte von 0,8325 kg/Liter Diesel entspricht 9,8235 kWh/Liter Diesel. Insofern muss gerechnet werden: 25,0kWh/100km geteilt durch 9,8235 kWh/Liter Diesel = 2,54 Liter Diesel/100km.

Wer es unterwegs grob im Kopf machen möchte, der sollte sich angewöhnen, sich zu merken: 10kWh = ca. 1 Liter Diesel. Das ist sehr einfach und für eine Größenvorstellung ausreichend.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Statistik

Beitragvon E. Vornberger » Fr 21. Mär 2014, 16:57

So einfach kann man aber leider nicht rechnen. Die 2,5L Diesel sagen nichts aus über die Umweltbelastung. Im deutschen Strommix erzeugt eine kWh Strom als Daumenregel etwa 500g CO2 bei der Stromerzeugung. 25kWh haben also etwa 12,5 kg CO2 erzeugt. Sprich man erzeugt 125g CO2/km. Das ist natürlich immer noch deutlich weniger als im Alltagsbetrieb für einen vergleichbaren Verbrenner, aber mit dem aktuellen Strommix eben auch noch kein 0g CO2-Fahrzeug.
Mit meinem Fluence liege ich etwa bei 15 kWh/100km, entspricht also in etwa 75 g CO2/km. Wir dürfen uns hier nichr selbst belügen, sonst werden wir unglaubwürdig. Ein höherer Anteil Ökostrom musss kommen.
E. Vornberger
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 14:03

Re: Statistik

Beitragvon eMarkus » Fr 21. Mär 2014, 17:45

An E.Vornberger:
Das ist alles recht und gut, aber man darf nicht vergessen, dass die Erzeugung und Verarbeitung von Ölprodukten auch eine Menge Energie verschlingt, die in den Verbrennerstatistiken nicht auftauchen.
Insbesondere bei "modernen" Methoden wie dem Fracking wird viel Energie für die Förderung, danach noch viel Energie für die Raffinerie und schliesslich noch viel Energie für den Transport aufgewendet.
Das alles fliesst aber in die Verbrennerstatistik nicht ein.
eMarkus
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Statistik

Beitragvon energieingenieur » Fr 21. Mär 2014, 18:22

In dem Thread ging es zunächst einmal um die Ermittlung des Verbrauches. Und diesbzgl. darf so einfach gerechnet werden. Bei der Bewertung der Umweltverträglichkeit sieht es dann schon wieder anders aus, da haben E.Vornberger und eMarkus recht.

Mir liegen Zahlen vom BMU aus 2008 vor, welche die CO2-Belastung bereits inkl. Vorkette berücksichtigen. Nach dem BMU sieht es wie folgt aus:
Elektroauto mit deutschem Strommix: 107gCO2/km (bei 18kWh/100km)
Verbrenner mit Benzin: 133g/km (bei 5Liter/100km)
Quelle: BMU

Da der regenerative Anteil am Strommix seit 2008 sogar noch deutlich zugenommen hat, darf man denke ich sagen, dass das Elektroauto im Fahrverbrauch auch unter Berücksichtigung der Vorkette einen saubereren CO2-Fußabdruck hat, als ein vergleichbarer Verbrenner.

Was hier bei den i3-Vergleichen aber zu berücksichtigen wäre: Wenn die CO2-Belastung berechnet wird, müssen die Verbräuche von Benzin durch REX und rein-elektrischer Verbrauch getrennt bewertet und erst am Schluss addiert werden, sonst ist der CO2-Wert nachher zu niedrig im Ergebnis.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Statistik

Beitragvon chris_bonn.de » Fr 21. Mär 2014, 21:29

Elektroauto im dt Strommix mit ca 120 g CO2/km kommt ungefähr hin, ist alles drin (von Bau der Kraftwerke, Brennstoffverbrauch, Abbau der Kraftwerke nach Nutzung, Leitungsverluste: Basis: 200Wh/km ab Steckdose und 601gCO2/kWh dt Strommix 2012 https://www.umweltbundesamt.de/sites/de ... refrei.pdf).

5l DIesel/100km bei 1,64kg CO2/l Diesel kommt auf 13,2kg CO2/100km also 132gCO2/km. Das ist allerding nur der CO2 Gehalt des verbrauchten Diesel in der üblichen TTW-Betrachtung (Tank-to-Wheel). Dazu kommen noch die Upstream bzw Vorproduktions-CO2 Verbräuche aus Ölfeldexploration, Ölförderung, Transport zur Raffinerie, Raffineration, Transport zum Kunden: Aus den 132g/CO2 werden also ca 167gCO2/km (Quelle: Studie von Jacobs Consulting http://www.eipa.alberta.ca/media/39640/ ... report.pdf Tabelle E-2 79%TTW (Tank-zu-Rad) + 21% WTT (Ölquelle-zu-Tank), dh in der Gesamtenergiebetrachtung von Diesel fallen 21% auf den Produktionsprozess, dh um von TTW auf Gesamt CO2 zu kommen, muß man auf TTW 27% aufschlagen) - ein recht deutlicher Unterschied des 5l Autos zum E-Auto zu Gunsten des 200 Wh/km E-Autos! Mit zunehmendem Anteil Regenerativer Energien am Strommix wird der Unterschied immer größer!

Habe Beitrag am 22.3.13 um 8:40 präzisiert.
Zuletzt geändert von chris_bonn.de am Sa 22. Mär 2014, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
MS 2015, i3 ohne REX 2014, 22kW Ladehalt 2014 für DSK-Mitglieder und Leute, die nett fragen, K100RT 1986
chris_bonn.de
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 14:57

Re: Statistik

Beitragvon energieingenieur » Fr 21. Mär 2014, 21:37

@chris_bonn.de: Kannst du genauere Angaben zur Quelle/Studie machen? Würde mich interessieren.
Denn für Erdgas und Heizöl (= Diesel) gilt in sämtlicher Literatur der Primärenergiefaktor von 1,1. Und der sollte in diesem Falle Äquivalent zur CO2-Belastung gelten. Die von dir genannten Zahlen unterscheiden sich davon erheblich.

Ich will keinesfalls sagen, dass dein Wert falsch ist, aber evtl. sind die Betrachtungsgrenzen der Studie anders. Das interessiert mich.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste