Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon CyberChris » Mi 27. Sep 2017, 18:11

Der Bremer Senat ist allen anderen gedanklich schon voraus und hat erkannt das e-Autos genau so schlecht wie konventionelle Autos sind und arbeitet daher weiter an der autofreien Stadt.

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-bremen-verzichtet-auf-konzept-fuer-elektroautos-_arid,1651854.html

Das Mercedes und Borgward schon konkrete Pläne für den bau von Elektrofahrzeugen in Bremen haben scheint dem Senat egal zu sein.

Ich fass es nicht :shock:

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Anzeige

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon Taxi-Stromer » Mi 27. Sep 2017, 18:17

Wann genau sind jetzt die nächsten Senatswahlen?
:mrgreen:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 52.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 947
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon Bogenfisch » Mi 27. Sep 2017, 20:10

Am besten finde ich "E-Autos verursachten Staus und Feinstaub durch den Reifenabrieb" :wand:

Wieder einen beweis das Intelligenz begrenzt ist, aber dummheit nicht. Danach müsste Bremen auch die Fahrräder verbannen wegen Feinstaub.

Gut das ich nah genug am Bremen wohne das ich hin und zurück komme ohne laden zu müssen. Schade das die Kaufkraft von weiterweg wohnende E-Auto Fahre die Kaufkraft in Bremen lieber in Oldenburg, oder Hamburg ausgeben wird. Dort gibt es genügend Ladestationen.

lg,

Bogenfisch
BMW i3 CCS REX
I001-17-07-500
52569/55506 km ==> 94,7% Elektrisch seit 28.07.2015 Stand 05.09.2017
22kW Grubentelefon
Benutzeravatar
Bogenfisch
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 6. Jan 2015, 20:18
Wohnort: Quelkhorn

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon Helfried » Mi 27. Sep 2017, 20:13

Bogenfisch hat geschrieben:
Schade das die Kaufkraft von weiterweg wohnende E-Auto Fahre die Kaufkraft


Bei allem Verständnis für euren Ärger, aber des Deitsch versteht kana mehr.
Was bedeutet der Satz?
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon kub0815 » Mi 27. Sep 2017, 20:23

Wenn man den kk Modus ausschaltet ist das eigentlich klar was gemeint ist Helfried.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1381
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon Widdy2000 » Mi 27. Sep 2017, 20:44

Da zeigt sich mal wieder das wahre Gesicht von Rot Grünen Regierungen.
Da wird schon mit Verboten und Regulierungen begonnen bevor eine Technik ins Rollen kommt.

Gott bewahre uns im Bundestag vor einer weiteren Rot Grünen oder schlimmer noch Rot Rot Grünen Regierung.

Das Land wäre in Monaten zerstört!
KIA Soul EV Play mit Komfortpaket EZ 02/2017

BMW i3 94Ah Suite mit 19" Turbinenstyle 428
inkl. allem bis auf Schiebedach, Onlineentertainment und Fußgängerschutz
Bestellt am 22.05.2017
Auslieferung/Übergabe 27.07.2017
Widdy2000
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 12:39

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon mweisEl » Mi 27. Sep 2017, 21:15

Widdy2000 hat geschrieben:
...

Gegenbeispiel: das rot-grün regierte Hamburg, das private Elektromobilität mit Ladeinfrastruktur am deutlichsten von allen deutschen Städten fördert.

Es findet sich aber häufig, dass die "Parlamente" von Arbeiter- bzw.Sozialgroßstädten besonders wenig kompetente Kommunalpolitiker (Lehrer etc.) haben, die nur das eigene Ökosystem kennen und meinen, jeder "könne" wie sich wie sie selber mit Rad oder ÖPNV in der Stadt bewegen, und so von 100% autofreiheit in "ihrer" Stadt träumen. Dass das durschschnittliche Autofahrerarschloch dann eben auch zukünftig mit der Stinkerkarre fahren wird, wen Elektromobiltät sabotiert wird, kommt in deren sog. Gedankengängen nicht vor.
Zuletzt geändert von mweisEl am Mi 27. Sep 2017, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1123
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon Widdy2000 » Mi 27. Sep 2017, 21:19

Jetzt sind die Diesel dran!
Dann die Benziner und wenn es sich lohnt die Elektroautos!
Bremen ist einfach nur einen Schritt voraus - Im Bürgerpunishment...

Die anderen Rot Grünen Länder werden folgen.

Schade um den Industriestandort Bremen und meinem Arbeitsplatz!
KIA Soul EV Play mit Komfortpaket EZ 02/2017

BMW i3 94Ah Suite mit 19" Turbinenstyle 428
inkl. allem bis auf Schiebedach, Onlineentertainment und Fußgängerschutz
Bestellt am 22.05.2017
Auslieferung/Übergabe 27.07.2017
Widdy2000
 
Beiträge: 217
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 12:39

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon mweisEl » Mi 27. Sep 2017, 21:42

Widdy2000 hat geschrieben:
Jetzt sind die Diesel dran!

Das ist leider gar nicht absehbar.

Seit den letzten 20 Jahren hat die Autoflut in den Städten aber schon katastrofale Ausmaße angenommen. Wenn sich dereinst die Städte so entwickeln würden, dass jeder gerne ohne eigene Karre auskommt, weil es z.B. konnektives und überregionales E-Carsharung gibt, und dies nicht dazu führt, dass die verbleibenden Autofahrerarschlöcher (die einen deutlich zu niedrigen IQ haben, um mit dem Rad fahren oder ÖPNV zu benutzen weil praktisch mit ihrer Karre verwachsen) einfach noch mehr in der Innenstadt mit ihren Verbrennern herumfahren, könnten die Städte wieder lebenswerter werden.

Solange dies nicht absehbar ist, gilt es aber, Elektromobilität vorbehaltlos zu fördern. Denn sonst werden die Arbeiter- bzw. Sozialstädte Senken für die letzten billig ausgemusterten Diesel PKW mit entsprechenden Umweltbelastung für die verbleibende Sozialschicht sein.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1123
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Bremen möchte kein Konzept für eMobilität

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 27. Sep 2017, 22:35

Ist doch richtig so. Nur so wird man die alten und die kranken aus der Stadt los, nur die gesunden Steuern zahlenden Bürger bleiben übrig. Wer will denn schon diejenigen haben die nicht mehr gut zu Fuß sind, nur noch Geld kosten und nichts wesentliches mehr zum Bruttosozialprodukt beitragen können.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: climenole, ederl65, fifi78 und 7 Gäste