BMW und seine Zukunft

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

BMW und seine Zukunft

Beitragvon caber » Di 18. Apr 2017, 13:25

Im Nachrichten Fenster von Windows 10 ist heute folgender Artikel unter "Wirtschaft" zu lesen :

https://www.fool.de/2017/04/17/ist-bmw- ... erspielen/

Leider sehe ich das auch so wie im Artikel beschrieben.
Benutzeravatar
caber
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 17:24

Anzeige

Re: BMW und seine Zukunft

Beitragvon Wiese » Mi 19. Apr 2017, 17:53

Das kann man anscheinend nur mit windoof öffnen
Wiese
 
Beiträge: 225
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: BMW und seine Zukunft

Beitragvon AndiH » Mo 24. Apr 2017, 11:16

Das sind Informationen für Aktienkäufer. Wenn die Autoren so genau wüssten wie sich das in Zukunft entwickelt müssten sie keine Artikel schreiben sondern wären ekelhaft reich ;-)
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1151
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: BMW und seine Zukunft

Beitragvon Basslo » Fr 28. Apr 2017, 07:48

Der Bericht erinnert mich an Stammtisch gequagel von Leuten die sich nicht richtig Informiert haben.
BMW nimmt ja in Zukunft nicht einfach den Verbrenner raus und bastelt E-Motoren und Akkus irgendwie in das Auto.
Die E-Varianten bekommen einen eigenen Unterboden, welcher rein für die E-Variante konstruiert wurde. Nur die Karosserie ist die selbe. Dies wurde in diversen Berichten deutlich kommuniziert. Wie soll denn sonst ein X3 mit >70 kWh Akku möglich sein wenn am Unterboden kein riesiger Akku sitzt...
Einen Getriebetunnel oder Unterbodengraben wo die Abgasanlage hängen würde wird man da verbegbens suchen.
Auch beim autonomen Fahren geben die Hersteller nur Wunschdenken ab. Was zählt ist wann das Auto dann wirklich in Serie geht und bestellbar ist. Davon gibt es noch von keinen Hersteller was.
Ist die Frage ob es dann so klug ist vorschnell sowas auf die Strasse zu bringen ohne intensiv abgesichert zu werden. Man sieht ja was bei Teslas Autopilot raus kam.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 172
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: BMW und seine Zukunft

Beitragvon JuergenII » Sa 29. Apr 2017, 17:06

Basslo hat geschrieben:
Die E-Varianten bekommen einen eigenen Unterboden, welcher rein für die E-Variante konstruiert wurde. Nur die Karosserie ist die selbe. Dies wurde in diversen Berichten deutlich kommuniziert. Wie soll denn sonst ein X3 mit >70 kWh Akku möglich sein wenn am Unterboden kein riesiger Akku sitzt...

Aber selbst das ist doch Blödsinn. Kein EV-Käufer will doch diese abgehalfterten alten Fahrzeuge haben, die viel zu sehr an fossile Dinosaurier erinnern.

Intern geht es bei BMW scheinbar nicht so gelassen zu:

"Intern sorgt das fehlende Angebot stimmiger E-Autos bei BMW aber offenbar zunehmend für Panik."
Quelle: https://ecomento.tv/2017/04/27/bmws-elektroauto-horrorfilm-tesla-jaguar-mercedes-audi/

BMW ist ein Paradebeispiel, wie man eine Technologieführerschaft leichtsinnig verspielt. Hätte Krüger und Konsorten den i5 nicht eingestampft, würde der spätestens ab Herbst diesen Jahres zu kaufen sein. Ein Mittelklasse EV ähnlich dem Model 3 nach dem sich die E-Käufer sehnen. Und von einem Flop kann ja wohl beim i3 nicht die Rede sein, gehört er doch absatzmäßig zu den Top EV's auf der Welt. Aber man überlässt ja lieber der amerikanischen Konkurrenz das Brot und Buttersegment von BMW. Wie das ausgehen kann sieht man ein paar Autoklassen weiter oben in der Schweiz.....
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: BMW und seine Zukunft

Beitragvon Fidel » Sa 29. Apr 2017, 18:55

JuergenII hat geschrieben:
Aber selbst das ist doch Blödsinn. Kein EV-Käufer will doch diese abgehalfterten alten Fahrzeuge haben, die viel zu sehr an fossile Dinosaurier erinnern.

Ich glaube das siehst Du falsch. Es gibt sicher auch genug Autofahrer, die vielleicht gerne elektrisch fahren wollen, aber dabei NICHT ein Statement abgeben wollen in der Form "Schaut her, ich fahre elektrisch, deswegen muss mein Auto auch so aussehen". Die wollen einfach ein 'normales' Auto und keinen Exoten.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
Fidel
 
Beiträge: 317
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: BMW und seine Zukunft

Beitragvon Karlsson » Sa 29. Apr 2017, 19:00

JuergenII hat geschrieben:
Aber selbst das ist doch Blödsinn. Kein EV-Käufer will doch diese abgehalfterten alten Fahrzeuge haben, die viel zu sehr an fossile Dinosaurier erinnern.

Wenn ein Audi A5 optisch ein fossiler Dinosaurier ist, dann hätte ich gerne ein E-Auto, das optisch wie ein fossiler Dinosaurier aussieht.
Ich will den Wagen selbst einfach schön finden. Ich möchte kein Auto, wo alle denken, dass das bestimmt elektrisch fährt, weil das so hässlich ist.
Tesla S und Tesla 3 gefallen mir optisch sehr gut!
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige


Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste