Bin ich reif für's E-Auto?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon Think » Di 24. Feb 2015, 22:39

redvienna hat geschrieben:
Der Smart hat keine guten Crashwerte.
Da würde ich persönlich eher den Zoe empfehlen. (5 Sterne)


Also meine Frau hatte einen Frontalcrash mit ca.60km/h in ein stehendes Auto mit einem Smart der ersten Generation u.hat das ohne grössere Blessuren überlebt.....
Deshalb haben wir uns auch gleich wieder für dasselbe Modell entschieden, was natürlich freilich keine Lebensversicherung ist.......aber das ist meiner Ansicht nach auch ein SUV nicht....... :!:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon redvienna » Di 24. Feb 2015, 22:52

Nein natürlich nicht.

Aber die Tests sagen schon etwas aus...
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon Karlsson » Di 24. Feb 2015, 23:03

Think hat geschrieben:
Also meine Frau hatte einen Frontalcrash mit ca.60km/h in ein stehendes Auto mit einem Smart der ersten Generation u.hat das ohne grössere Blessuren überlebt.....

Bin mit einem 88er Seat Ibiza mit guten 70km/h auf einen Opel Corsa. Der hat uns auf einer Kreuzung (nach Alkoholgenuss) die Vorfahrt genommen, kam seitlich und durch unseren Aufprall wurde der dann durch die Luft geschleudert und ist in eine Leitplanke geflogen.
Der Ibiza war nen halben Meter kürzer, die Türen gingen nicht mehr aus, aber die Fahrgastzelle war eigentlich unversehrt. Keine Airbags, ABS oder sonst was. Ich hatte einen Streifen blauer Flecken über die Brust vom Sicherheitsgurt, mehr aber nicht. Keine Spätfolgen und nichts.
Ich denke nicht, dass der Ibiza 5 Sterne hatte. Seine Sache hat er aber trotzdem super erledigt.
Für mich spielen diese Sterne eher keine Rolle. Auf jeden Fall steht das nicht oben auf der Liste.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon redvienna » Di 24. Feb 2015, 23:08

Die Sterne nicht unbedingt, da inklusive Fußgängerschutz, aber die Insassenpunkte....
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon chris7289 » Di 24. Feb 2015, 23:10

@Think: klar gibt es auch Alternativen und wenn ich jeden Monat statt 100€ Akkumiete Sprit kaufe, dann komme ich damit selbst dann noch knapp 550km weit, wenn die Karre 10l/100km schluckt und der Sprit 1,80€ kosten würde. Gehen wir mal von 8l/100km bei 1,50€ aus, dann sind es sogar über 800km. Man kann es rechnen wie man mag. Eine 200PS Schleuder ist aber teuer im Unterhalt und eine kleine Karre mit 3 Zylinder macht vermutlich nicht soviel Freude beim fahren wie ein E-Mobil. Klar, dazwischen gibt es auch noch was.
Aber deshalb heißt meine Ausgangsfrage ja auch: "bin ich reif fürs E-Auto?"

Und was Crashtests angeht: gegen Radfahren schneidet selbst ein ein Trabi im Crash besser ab. Bisher haben mich schon zweimal Autos halb über den Haufen genietet. Zum Glück nichts schlimmeres, aber die Schürfwunden an den Ellbogen sind auch nach zwei Jahren noch nicht sauber verheilt. Es ist immer das selbe. Autofahrer schauen immer zuerst dahin wo sie hinfahren wollen. Geben dann Gas und schauen erst danach mal in die Richtung von wo eine Gefahr kommen könnte. Mittlerweile kennt man die kritischen Stellen auf seiner Hausstrecke zu genüge. Auch unterschätzen Autofahrer gerne die Geschwindigkeit eines Rennradfahrers. Da kann man doch schnell noch vor dem Rad nach links über die Kreuzung abbiegen...

Gruß, Chris
chris7289
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 00:01

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon umberto » Di 24. Feb 2015, 23:14

redvienna hat geschrieben:
Der Smart hat keine guten Crashwerte.


Bitte was? Belege bitte solche Behauptungen. Der smart ist vielleicht etwas unsozial, weil er die Verformungszone des Unfallgegners mitnutzt (smart gegen smart dürfte unter extremes Pech fallen), aber der Insassenschutz ist sehr gut.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon redvienna » Di 24. Feb 2015, 23:24

Hier die gesammelten Daten.

Hinweis: Der Smart (E-Smart) hatte noch deutlich schlechtere Werte.

Alles natürlich im Vergleich zu anderen E-Autos. (Aber für die Größe des Wagens ganz ok) ;)

allgemeine-themen/crashsicherheit-t9329.html
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon umberto » Mi 25. Feb 2015, 00:09

redvienna hat geschrieben:

Hinweis: Der Smart (E-Smart) hatte noch deutlich schlechtere Werte.


smart gegen Barriere ist Theorie. smart gegen anderes Auto ist Praxis und da steht er wesentlich besser da.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon Snuups » Mi 25. Feb 2015, 01:55

Auto was Knautschzone vom Gegner benutzt ist absoluter Murks. Im Grunde gefährdet man dadurch das andere Auto doppelt weil das ja nicht so kalkuliert ist. Dumm ist auch das viele Kollisionen gar nicht gegen andere Autos ist. Dann ist man im Smart am Arsch - weil keine eigene Knautschzone. Das ist wie Oldtimer Fahren. Auto reparabel, Insassen tot.
Liebe Grüsse
Snuups

Auf der Suche nach dem passenden EV
Benutzeravatar
Snuups
 
Beiträge: 341
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Bin ich reif für's E-Auto?

Beitragvon Think » Mi 25. Feb 2015, 07:37

chris7289 hat geschrieben:
@Think: klar gibt es auch Alternativen und wenn ich jeden Monat statt 100€ Akkumiete Sprit kaufe, dann komme ich damit selbst dann noch knapp 550km weit, wenn die Karre 10l/100km schluckt und der Sprit 1,80€ kosten würde. Gehen wir mal von 8l/100km bei 1,50€ aus, dann sind es sogar über 800km. Man kann es rechnen wie man mag. Eine 200PS Schleuder ist aber teuer im Unterhalt und eine kleine Karre mit 3 Zylinder macht vermutlich nicht soviel Freude beim fahren wie ein E-Mobil. Klar, dazwischen gibt es auch noch was.
Aber deshalb heißt meine Ausgangsfrage ja auch: "bin ich reif fürs E-Auto?"


Gruß, Chris


Hi Cris!

Ich meinte damit E-Autos wie den Think oder den Tazzari........keinen "Stinker" :mrgreen:

In meiner Nähe (Strassburg) hat z.B. ein Händler mehrere Thinks (letztes Modell von 2010) ab 6T€ mit wenig km auf der Uhr zum Verkauf.....da ist allein der Akku mit 150km Reichweite schon mehr wert als das ganze FZG mit Akku :idea:

Wenn ich mit meinem(15 Jahre alt, über 120tkm) nicht so zufrieden wäre, würde ich den freilich niemand anraten......
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Langsam aber stetig und 3 Gäste